Geerbtes Schweigen

Geerbtes Schweigen

Die Folgen der NS-"Euthanasie"

Buch (Gebundene Ausgabe)

€25,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Geerbtes Schweigen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 25,00
eBook

eBook

ab € 15,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Bis zu 300.000 Menschen wurden zwischen
1939 und 1945 Opfer der NS-
„Euthanasie“. Die Erforschung und Auf -
arbei tung der individuellen und gesellschaftlichen
Folgen der „Euthanasie“-
Morde steckt jedoch noch in den Kinder -
schuhen. In diesem Werk begibt sich
Bernhard Gitschtaler nun auf die Suche
nach den Gründen des Verschweigens und
Verdrängens und dessen Folgen.
Bis heute ist es beinahe unmöglich die
Namen der „Euthanasierten“ öffentlich
zugänglich zu machen. Nicht selten ist
der Grund dafür die direkte oder indirekte
schuldhafte Verstrickung einzelner oder
sogar mehrerer Familienmitglieder in den
Mordprozess vermeintlich beeinträchtigter
Verwandter. Aber auch die gesellschaftliche
Stigmatisierung dieser
Opfergruppe – vor, während und nach der
NS-Herrschaft – stellt ein Hindernis dar,
das eine Aufarbeitung und somit
Verarbeitung der erlebten und geerbten
Traumata der Nachkommen verhindert.
Dem Autor gelingt es mit seinen
Forschungen, österreichischen Familien
bei der Suche nach ermordeten Vorfahren
zu unterstützen und den innerfamiliären,
zumeist von massiven Konflikten begleiteten
Auf arbeitungs- und Auseinander -
setzungs prozess von bis zu drei Genera -
tionen in einer Familie mitzuverfolgen.
Zum ersten Mal wird nicht nur über
„Euthanasie“-Opfer und deren Nachfahren
gesprochen, sie selbst sind es, die in
diesem Buch zu Wort kommen.

1987 in Villach/Beljak geboren und aufgewachsen im Kärntner Gailtal. Nach der Matura
im Borg Hermagor studierte er Politikwissenschaft und Internationale Entwicklung an der Universität Wien sowie Soziale Arbeit an der FH-Campus Wien. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt und ist Gründungsmitglied und Obmann des Vereins Erinnern Gailtal. Neben seiner Tätigkeit als Politikwissenschaftler und Autor ist er Vorstandsmitglied des „Mauthausen Komitee Österreich“ und Mitarbeiter beim Projekt Commit der Caritas Wien.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.09.2016

Verlag

Otto Müller Verlag GmbH

Seitenzahl

260

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.09.2016

Verlag

Otto Müller Verlag GmbH

Seitenzahl

260

Maße (L/B/H)

21,1/14,3/2,2 cm

Gewicht

375 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7013-1246-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Geerbtes Schweigen