Nicht mehr ich

Nicht mehr ich

Die wahre Geschichte einer jungen Ordensfrau

Buch (Taschenbuch)

10,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nicht mehr ich

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 22,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,90 €
eBook

eBook

ab 16,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

10306

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2016

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

19/12,3/2,5 cm

Beschreibung

Rezension

"hervorragend verfasster, dichter Roman" Schule und Leben 20160916

Details

Verkaufsrang

10306

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2016

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

19/12,3/2,5 cm

Gewicht

256 g

Auflage

8. Auflage

Originaltitel

Nicht mehr ich. Die wahre Geschichte einer jungen Ordensfrau

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-78792-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wichtig

Bewertung am 23.03.2021

Bewertungsnummer: 1466846

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wichtiges Buch, das eine eher unbekannte Seite des Missbrauchs in der Kirche beleuchtet. Ich empfehle jedem dieses Buch zu lesen.
Melden

Wichtig

Bewertung am 23.03.2021
Bewertungsnummer: 1466846
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wichtiges Buch, das eine eher unbekannte Seite des Missbrauchs in der Kirche beleuchtet. Ich empfehle jedem dieses Buch zu lesen.

Melden

Was hinter Klostermauern passierte

Miss Norge am 20.04.2020

Bewertungsnummer: 1317580

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung Wie man dem Klappentext schon entnehmen kann, ist dies keine leichte Lektüre, also nichts zum "so einfach mal zwischendurch lesen". Doris Wagner beschreibt eindringlich, manchmal sehr emotional und manchmal auch sehr distanziert, von ihrem Leben im Kreis der "Königsfamilie", wie sich die Schwestern und Priester im Kloster in Österreich selbst betiteln. Die Autorin tritt nach ihrem Abitur dem Orden bei und auch vorher merkt man schon, wie eine bestimmte Schwester versucht, so ganz unauffällig und "nett" ihr Netz um Doris zu spinnen. Später im Kloster sind es vorerst nur Kleinigkeiten die Doris kurzweilig stutzen lassen, aber dann sagt sie sich, das wird und muss wohl so sein. Sie will sich "anpassen", am besten fährt man, wenn man nicht auffällt. Acht lange Jahre befindet sich die Autorin nicht im Himmel und Gott nah, sondern sie erlebt die Hölle auf Erden. Die Macht der katholischen Kirche ist unglaublich, von denen, die diese Macht missbrauchen und ihren "Schäfchen" so etwas antun MUSS berichtet werden. Der Mensch wird hier entmenschlicht, entmündigt und seelisch kaputt gemacht. Mein Fazit Sehr erschütternd beim Lesen, aber es muss unbedingt an die Öffentlichkeit gebracht werden und diesen Mut hatte Doris Wagner.
Melden

Was hinter Klostermauern passierte

Miss Norge am 20.04.2020
Bewertungsnummer: 1317580
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung Wie man dem Klappentext schon entnehmen kann, ist dies keine leichte Lektüre, also nichts zum "so einfach mal zwischendurch lesen". Doris Wagner beschreibt eindringlich, manchmal sehr emotional und manchmal auch sehr distanziert, von ihrem Leben im Kreis der "Königsfamilie", wie sich die Schwestern und Priester im Kloster in Österreich selbst betiteln. Die Autorin tritt nach ihrem Abitur dem Orden bei und auch vorher merkt man schon, wie eine bestimmte Schwester versucht, so ganz unauffällig und "nett" ihr Netz um Doris zu spinnen. Später im Kloster sind es vorerst nur Kleinigkeiten die Doris kurzweilig stutzen lassen, aber dann sagt sie sich, das wird und muss wohl so sein. Sie will sich "anpassen", am besten fährt man, wenn man nicht auffällt. Acht lange Jahre befindet sich die Autorin nicht im Himmel und Gott nah, sondern sie erlebt die Hölle auf Erden. Die Macht der katholischen Kirche ist unglaublich, von denen, die diese Macht missbrauchen und ihren "Schäfchen" so etwas antun MUSS berichtet werden. Der Mensch wird hier entmenschlicht, entmündigt und seelisch kaputt gemacht. Mein Fazit Sehr erschütternd beim Lesen, aber es muss unbedingt an die Öffentlichkeit gebracht werden und diesen Mut hatte Doris Wagner.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nicht mehr ich

von Doris Wagner

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nicht mehr ich