• Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2
  • Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2
Rosie Band 2

Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2

Roman

Buch (Taschenbuch)

€ 11,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,90

Gebundene Ausgabe

€ 12,95

eBook (ePUB)

€ 9,99

Hörbuch

ab € 13,79

Hörbuch-Download

ab € 15,95

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Nach dem Mega- Bestseller ›Das Rosie-Projekt‹ geht es weiter! In Graeme Simsions romantischer Komödie ›Der Rosie-Effekt‹ entdeckt Don Tillman, unser Traummann der Herzen, die Liebe in der Ehe.

O Baby! Für Don, den unwahrscheinlichsten romantischen Helden, den es je gab, geht’s nach dem Happy-End geht’s erst richtig los.

Don Tillmans »Ehefrau-Projekt« hat geklappt. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger. Don will natürlich der brillanteste werdende Vater aller Zeiten sein, stürzt sich in die Forschung und entwickelt einen wissenschaftlich exakten Schwangerschafts-Zeitplan für Rosie.

Aber seine ungewöhnlichen Recherchemethoden führen erstmal dazu, dass er verhaftet wird. Was Rosie auf keinen Fall erfahren darf, um ihre Beziehung nicht zu belasten. Also muss Don improvisieren, seinen Freund Gene einspannen und Lydia, die Sozialarbeiterin, davon überzeugen, dass er ein Superdad sein wird. Bei alledem übersieht er fast das Wichtigste: seine Liebe zu Rosie und die Gefahr, sie genau dann zu verlieren, wenn sie ihn am meisten braucht.

Was erst mal unspektakulär klingt, ist in Wahrheit spektakulär lustig wegen Graeme Simsions schrägem Blick auf die Dinge, das Leben, die Liebe! ("Glamour")
›Der Rosie-Effekt‹ ist Unterhaltungs-Literatur im besten Sinne. ("Literaturwelt")
Lachen gegen den Winterblues! ("Freundin")
Wer ein unterhaltsames Buch möchte, das nicht nur trist vor sich hin dümpelt, der ist geradezu gezwungen, beide Rosie-Bücher zu lesen! ("Com-on-online")
Unglaublich intelligente und wahnsinnig witzige Komik! ("Denglers Buchkritik")
So schräg und witzig wie die TV-Serie ›The Big Bang Theory‹ ("Bild (Bundesausgabe)")
Himmlisch gut und entwaffnend charmant! ("Hamburger Morgenpost")
›Der Rosie-Effekt‹ […] gehört mit zum charmantesten, was uns in den vergangenen Wochen in die Hände gefallen ist. ("Stadtmagazin Zuckerkick, Dezember 2014")

Details

Verkaufsrang

5800

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.03.2016

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19/12,6/3,5 cm

Gewicht

384 g

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5800

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.03.2016

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19/12,6/3,5 cm

Gewicht

384 g

Auflage

4. Auflage 2020

Reihe

Das Rosie-Projekt 2

Originaltitel

The Rosie Effect

Übersetzer

Annette Hahn

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-03185-6

Weitere Bände von Rosie

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Solider zweiter Band

Josia Jourdan aus Muttenz am 26.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Don und Rosie sind verheiratet und leben in New York. Während Don wieder an einer Uni arbeitet, macht Rosie ihren Doktortitel und währenddessen geniessen die beiden ihre Beziehung und beginnen nach und nach auch ein Privatleben in New York aufzubauen. Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht und Graeme Simsion behält auch im zweiten Band seinen Humor bei und so fehlt es auf in der Rosie-Effekt nicht an peinlichen und unangenehmen Szenen. Als Don erfährt, dass Rosie schwanger ist, beginnt für ihn eine neue Challenge. Er möchte der beste Vater werden und dafür erstellt er natürlich einen Plan und geht auf Recherche. Dabei vergisst er allerdings fast, was wirklich zählt: Liebe. Die Geschichte ist schön mitzuverfolgen und Don und Rosie sind fantastische Figuren, die einen ganz grossen Platz in meinem Leserherzen haben. Ihre Beziehung ist so besonders, wie sie beide und wie bereits in Band 1 fehlt es auch hier nicht an Problemen und Streitpunkten, die dem Buch eine gewisse Authentizität geben. Gleichzeitig spielt der Autor hier wieder stark mit Klischees rund um Asperger und ich würde sehr gerne wissen, ob sich Menschen mit Asperger hier richtig repräsentiert sehen. Er zeigt aber auch, dass voreilige Schlüsse und Vorurteile selten hilfreich sind und das es wichtig ist, dass man miteinander redet. Insgesamt habe ich den zweiten Band gerne gehört, aber im Gegensatz zum ersten Band ist dieser besondere Funken nicht wirklich übergesprungen, manches wirkte fast zu absurd und das Buch insgesamt ein paar Seiten zu lang. Nichtsdestotrotz macht auch der zweite Band so viel gute Laune und das Hörerlebnis ist gelungen. Sprecher Warum wurde für diesen zweiten Band der Sprecher gewechselt?! Oliver Kube macht keinen schlechten Job, aber seine Stimme trifft meiner Meinung nach nicht den gleichen humorvollen Ton, wie die von Robert Stadlober. Trotzdem hat sich das gut hören lassen und grundsätzlich mag ich die Vertonung dieser Reihe gerne. Fazit Graeme Simsion hat einen soliden zweiten Band geschrieben, der allerdings nicht mit dem Humor, der Romantik und der Besonderheit des ersten Bandes mithalten kann. Trotzdem ist der Rosie-Effekt keinesfalls eine Enttäuschung. Das Buch hat grossen Spass gemacht, der Humor ist immer noch vorhanden und es ist schön Don, Rosie aber auch einigen neuen Figuren zu begegnen. Ich kann das Buch Fans des ersten Bandes weiterempfehlen und da ich zum Zeitpunkt, in dem ich diese Rezension schreibe, auch bereits den dritten Band gelesen habe, kann ich nur sagen: LEST WEITER! Ich vergebe 4 von 5 Sterne. Folge Josia Jourdan auf Instagram für mehr Buchtipps: https://www.instagram.com/josiajourdan/

Solider zweiter Band

Josia Jourdan aus Muttenz am 26.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Don und Rosie sind verheiratet und leben in New York. Während Don wieder an einer Uni arbeitet, macht Rosie ihren Doktortitel und währenddessen geniessen die beiden ihre Beziehung und beginnen nach und nach auch ein Privatleben in New York aufzubauen. Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht und Graeme Simsion behält auch im zweiten Band seinen Humor bei und so fehlt es auf in der Rosie-Effekt nicht an peinlichen und unangenehmen Szenen. Als Don erfährt, dass Rosie schwanger ist, beginnt für ihn eine neue Challenge. Er möchte der beste Vater werden und dafür erstellt er natürlich einen Plan und geht auf Recherche. Dabei vergisst er allerdings fast, was wirklich zählt: Liebe. Die Geschichte ist schön mitzuverfolgen und Don und Rosie sind fantastische Figuren, die einen ganz grossen Platz in meinem Leserherzen haben. Ihre Beziehung ist so besonders, wie sie beide und wie bereits in Band 1 fehlt es auch hier nicht an Problemen und Streitpunkten, die dem Buch eine gewisse Authentizität geben. Gleichzeitig spielt der Autor hier wieder stark mit Klischees rund um Asperger und ich würde sehr gerne wissen, ob sich Menschen mit Asperger hier richtig repräsentiert sehen. Er zeigt aber auch, dass voreilige Schlüsse und Vorurteile selten hilfreich sind und das es wichtig ist, dass man miteinander redet. Insgesamt habe ich den zweiten Band gerne gehört, aber im Gegensatz zum ersten Band ist dieser besondere Funken nicht wirklich übergesprungen, manches wirkte fast zu absurd und das Buch insgesamt ein paar Seiten zu lang. Nichtsdestotrotz macht auch der zweite Band so viel gute Laune und das Hörerlebnis ist gelungen. Sprecher Warum wurde für diesen zweiten Band der Sprecher gewechselt?! Oliver Kube macht keinen schlechten Job, aber seine Stimme trifft meiner Meinung nach nicht den gleichen humorvollen Ton, wie die von Robert Stadlober. Trotzdem hat sich das gut hören lassen und grundsätzlich mag ich die Vertonung dieser Reihe gerne. Fazit Graeme Simsion hat einen soliden zweiten Band geschrieben, der allerdings nicht mit dem Humor, der Romantik und der Besonderheit des ersten Bandes mithalten kann. Trotzdem ist der Rosie-Effekt keinesfalls eine Enttäuschung. Das Buch hat grossen Spass gemacht, der Humor ist immer noch vorhanden und es ist schön Don, Rosie aber auch einigen neuen Figuren zu begegnen. Ich kann das Buch Fans des ersten Bandes weiterempfehlen und da ich zum Zeitpunkt, in dem ich diese Rezension schreibe, auch bereits den dritten Band gelesen habe, kann ich nur sagen: LEST WEITER! Ich vergebe 4 von 5 Sterne. Folge Josia Jourdan auf Instagram für mehr Buchtipps: https://www.instagram.com/josiajourdan/

der Rosie-Effekt

Bewertung aus Wichtrach am 30.09.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

unterhaltsam, witzig macht auch nach Band 1 noch spass damit noch nicht ausgereizt

der Rosie-Effekt

Bewertung aus Wichtrach am 30.09.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

unterhaltsam, witzig macht auch nach Band 1 noch spass damit noch nicht ausgereizt

Unsere Kund*innen meinen

Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2

von Graeme Simsion

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nina Oberngruber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Oberngruber

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

4/5

Don Tillman vs. Alltag - ein turbulentes Abenteuer

Bewertet: eBook (ePUB)

Im ersten Teil "Das Rosie-Projekt" hat Don seine Traumfrau gefunden, in der Fortsetzung wartet nun gleich die nächste Herausforderung auf ihn. Denn Rosie ist schwanger und Don hat Zweifel, ob er mit seinen emotionalen Defiziten der Vaterrolle gerecht wird. Diese Bedenken scheinen auf den ersten Blick berechtigt und so kommt es zu einem Haufen an Missverständnissen und witzigen Zwischenfällen. Es mangelt aber auch nicht an ernsten und traurigen Momenten. Hundertprozentig kann ich mich mit dieser Fortsetzung nicht anfreunden. Das liegt in erster Linie an der Entwicklung von Rosie, die zur hormongesteuerten Furie wird und wenig mit dem Charakter aus dem ersten Teil gemeinsam hat. Wer darüber hinweg sehen kann, der wird auch mit diesem Buch seinen Spaß haben. Denn auch dieses Mal muss Don eine ganze Menge Alltagssituationen meistern, die seinen analytischen Verstand auf die Probe stellen. Für Fans von Sheldon Cooper auf jeden Fall ein Lesegenuss!
4/5

Don Tillman vs. Alltag - ein turbulentes Abenteuer

Bewertet: eBook (ePUB)

Im ersten Teil "Das Rosie-Projekt" hat Don seine Traumfrau gefunden, in der Fortsetzung wartet nun gleich die nächste Herausforderung auf ihn. Denn Rosie ist schwanger und Don hat Zweifel, ob er mit seinen emotionalen Defiziten der Vaterrolle gerecht wird. Diese Bedenken scheinen auf den ersten Blick berechtigt und so kommt es zu einem Haufen an Missverständnissen und witzigen Zwischenfällen. Es mangelt aber auch nicht an ernsten und traurigen Momenten. Hundertprozentig kann ich mich mit dieser Fortsetzung nicht anfreunden. Das liegt in erster Linie an der Entwicklung von Rosie, die zur hormongesteuerten Furie wird und wenig mit dem Charakter aus dem ersten Teil gemeinsam hat. Wer darüber hinweg sehen kann, der wird auch mit diesem Buch seinen Spaß haben. Denn auch dieses Mal muss Don eine ganze Menge Alltagssituationen meistern, die seinen analytischen Verstand auf die Probe stellen. Für Fans von Sheldon Cooper auf jeden Fall ein Lesegenuss!

Nina Oberngruber
  • Nina Oberngruber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Rosie-Effekt

von Graeme Simsion

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2
  • Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2