Es muss wohl an dir liegen

Roman

Mhairi McFarlane

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Paperback

€ 11,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 8,79

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 9,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach "Wir in drei Worten" und "Vielleicht mag ich dich morgen" kommt endlich der neue Liebes-Roman der Spiegel-Bestsellerautorin Mhairi McFarlane - romantisch, witzig und unterhaltsam.

Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?

Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.

»Originell, scharfsinnig und witzig - ein moderner Liebesroman in höchster Vollendung.« Heat

»Unterhaltsam und einfach nur entzückend.« OK!

"Erfrischend witziger Liebesroman." CLOSER, 01.03.2016

Produktdetails

Verkaufsrang 49904
Einband Paperback
Erscheinungsdatum 01.02.2016
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 512
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,6 cm
Gewicht 494 g
Auflage 4. Auflage
Originaltitel It's Not Me It's You
Übersetzer Katharina Volk
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51795-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

26 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Gähn

Bewertung aus Mülheim am 25.03.2021

Bewertet: Buch (Paperback)

Delia und Paul sind seit Ewigkeiten zusammen und eigentlich hatte Delia den Eindruck das alles gut läuft. Umso mehr trifft sie der Schlag, als sie herausfindet, das Paul sie mit einer anderen betrügt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin nach London, um Abstand zu gewinnen. Ein neuer Job, ein neuer Alltag und alles scheint gut zu werden. Wären da nicht Paul, der alles daran setzt sie zu zurückzugewinnen und Adam, ein Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers, der immer wieder ihren Weg kreuzt. Ich fand die Story langweilig. Schon klar, bei so einem Roman darf man vermutlich jetzt auch nicht mit unglaublich viel Spannung rechnen oder erwarten, gefesselt zu werden, aber mir kam es nicht mal interessant genug für einen gemütlichen Nachmittag vor. Dabei hatte das Buch eigentlich durchaus Potential. Aber es hat sich einfach so gezogen. Delias gefühlsmäßiges Hin und Her wurde irgendwann nur noch nervig. Ich verstehe dass man geschockt ist, wenn einer so lange schon Teil seines Lebens ist und deshalb nicht sofort alles über Bord werfen will, aber dieses ständige "Es ist vorbei" - "Vielleicht kann das doch noch was werden" - "Nein es ist vorbei" - "Aber eigentlich liebe ich ihn doch" wurde mir dann doch zu anstrengend. Adam hab ich tatsächlich gemocht und auch mit Emma hab ich warm werden können. Starke Charaktere, die zwar Fehler machen aber auch dazustehen und zugleich wissen was sie können und wollen. Ab einem bestimmten Punkt wurde mir die Storyline ein wenig zu bunt chaotisch. Ich hab irgendwie den Faden verloren, was eigentlich warum passiert. Vielleicht sollte es Spannung erzeugen, ich weiß nicht, ich fand es einfach verwirrend. Auch das Ende war relativ vorhersehbar, wenn auch ganz süß. Insgesamt kann ich daher nur sagen, meinen Geschmack hat es nicht getroffen.

Gähn

Bewertung aus Mülheim am 25.03.2021
Bewertet: Buch (Paperback)

Delia und Paul sind seit Ewigkeiten zusammen und eigentlich hatte Delia den Eindruck das alles gut läuft. Umso mehr trifft sie der Schlag, als sie herausfindet, das Paul sie mit einer anderen betrügt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin nach London, um Abstand zu gewinnen. Ein neuer Job, ein neuer Alltag und alles scheint gut zu werden. Wären da nicht Paul, der alles daran setzt sie zu zurückzugewinnen und Adam, ein Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers, der immer wieder ihren Weg kreuzt. Ich fand die Story langweilig. Schon klar, bei so einem Roman darf man vermutlich jetzt auch nicht mit unglaublich viel Spannung rechnen oder erwarten, gefesselt zu werden, aber mir kam es nicht mal interessant genug für einen gemütlichen Nachmittag vor. Dabei hatte das Buch eigentlich durchaus Potential. Aber es hat sich einfach so gezogen. Delias gefühlsmäßiges Hin und Her wurde irgendwann nur noch nervig. Ich verstehe dass man geschockt ist, wenn einer so lange schon Teil seines Lebens ist und deshalb nicht sofort alles über Bord werfen will, aber dieses ständige "Es ist vorbei" - "Vielleicht kann das doch noch was werden" - "Nein es ist vorbei" - "Aber eigentlich liebe ich ihn doch" wurde mir dann doch zu anstrengend. Adam hab ich tatsächlich gemocht und auch mit Emma hab ich warm werden können. Starke Charaktere, die zwar Fehler machen aber auch dazustehen und zugleich wissen was sie können und wollen. Ab einem bestimmten Punkt wurde mir die Storyline ein wenig zu bunt chaotisch. Ich hab irgendwie den Faden verloren, was eigentlich warum passiert. Vielleicht sollte es Spannung erzeugen, ich weiß nicht, ich fand es einfach verwirrend. Auch das Ende war relativ vorhersehbar, wenn auch ganz süß. Insgesamt kann ich daher nur sagen, meinen Geschmack hat es nicht getroffen.

Leichte Lektüre

Bellihelli am 15.10.2018

Bewertet: Buch (Paperback)

Wirklich sehr nettes Buch. Werde weitere Bücher dieses Autors lesen. Vor allem die schlagfertigen Dialoge waren super! Leider war es zwischendurch etwas langatmig. Dadurch wurde mir ein bisschen der Leseschwung genommen. Aber gegen Ende steigert es sich nochmal, weshalb ich es auf jeden Fall empfehlen kann.

Leichte Lektüre

Bellihelli am 15.10.2018
Bewertet: Buch (Paperback)

Wirklich sehr nettes Buch. Werde weitere Bücher dieses Autors lesen. Vor allem die schlagfertigen Dialoge waren super! Leider war es zwischendurch etwas langatmig. Dadurch wurde mir ein bisschen der Leseschwung genommen. Aber gegen Ende steigert es sich nochmal, weshalb ich es auf jeden Fall empfehlen kann.

Unsere Kund*innen meinen

Es muss wohl an dir liegen

von Mhairi McFarlane

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabrina Reiter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabrina Reiter

Thalia Wien - Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Wunderbar kurzweilige Unterhaltung

Bewertet: Buch (Paperback)

"Es muss wohl an dir liegen" ist der dritte Roman der schottischen Autorin Mhairi McFarlane. Weil er es bis jetzt noch nicht getan hat, macht Delia ihrem Freund an ihrem zehnten Jahrestag einen Heiratsantrag. Leider reagiert dieser nicht wie erwartet und Delia muss feststellen, dass Paul kein Kind von Traurigkeit ist und sie ihn nicht so gut kennt, wie sie dachte. Um Abstand zu gewinnen, zieht sie zu ihrer besten Freundin nach London, wo sie sich von nun an mit ihrem ekelhaften neuen Boss und einem widerlichen Enthüllungsjournalisten herumschlagen muss... Was mir an Mhairi McFarlanes Büchern so gut gefällt, ist, dass sie, obwohl sie vorrangig lockere, lustige Liebesgeschichten sind, auch eine gewisse Tiefe besitzen. Auch "Es muss wohl an dir liegen" ist da keine Ausnahme. Außerdem ist Delia ist eine wunderbare Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt. Man leidet und freut sich mit ihr und hofft, dass sie am Ende doch noch ihren Mr. Right findet. Sehr empfehlenswert!
5/5

Wunderbar kurzweilige Unterhaltung

Bewertet: Buch (Paperback)

"Es muss wohl an dir liegen" ist der dritte Roman der schottischen Autorin Mhairi McFarlane. Weil er es bis jetzt noch nicht getan hat, macht Delia ihrem Freund an ihrem zehnten Jahrestag einen Heiratsantrag. Leider reagiert dieser nicht wie erwartet und Delia muss feststellen, dass Paul kein Kind von Traurigkeit ist und sie ihn nicht so gut kennt, wie sie dachte. Um Abstand zu gewinnen, zieht sie zu ihrer besten Freundin nach London, wo sie sich von nun an mit ihrem ekelhaften neuen Boss und einem widerlichen Enthüllungsjournalisten herumschlagen muss... Was mir an Mhairi McFarlanes Büchern so gut gefällt, ist, dass sie, obwohl sie vorrangig lockere, lustige Liebesgeschichten sind, auch eine gewisse Tiefe besitzen. Auch "Es muss wohl an dir liegen" ist da keine Ausnahme. Außerdem ist Delia ist eine wunderbare Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt. Man leidet und freut sich mit ihr und hofft, dass sie am Ende doch noch ihren Mr. Right findet. Sehr empfehlenswert!

Sabrina Reiter
  • Sabrina Reiter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gerda Keinprecht

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gerda Keinprecht

Thalia Liezen - ELI

Zum Portrait

4/5

Traum zerplatzt??

Bewertet: Buch (Paperback)

Delia macht Paul bei ihrem „Zehnjährigen“ einen Heiratsantrag. Paul reagiert sehr verhalten darauf. Später erhält Delia eine - offensichtlich fehlgeleitete - SMS mit dem Inhalt: „Sie hat mir einen Antrag gemacht. Weiß nicht was ich tun soll, sehen wir uns morgen? P.Xx“ Nachdem ihr Paul die Affäre gesteht, quartiert sie sich bei ihrer Freundin Emma in London ein. Neuer Job, neue Freunde, neuer Mann oder doch wieder alte Liebe? Romantisch, humorvoll, unterhaltsam, mit vielen Pointen
4/5

Traum zerplatzt??

Bewertet: Buch (Paperback)

Delia macht Paul bei ihrem „Zehnjährigen“ einen Heiratsantrag. Paul reagiert sehr verhalten darauf. Später erhält Delia eine - offensichtlich fehlgeleitete - SMS mit dem Inhalt: „Sie hat mir einen Antrag gemacht. Weiß nicht was ich tun soll, sehen wir uns morgen? P.Xx“ Nachdem ihr Paul die Affäre gesteht, quartiert sie sich bei ihrer Freundin Emma in London ein. Neuer Job, neue Freunde, neuer Mann oder doch wieder alte Liebe? Romantisch, humorvoll, unterhaltsam, mit vielen Pointen

Gerda Keinprecht
  • Gerda Keinprecht
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Es muss wohl an dir liegen

von Mhairi McFarlane

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Es muss wohl an dir liegen
  • Es muss wohl an dir liegen