Rechtsprobleme des fremdfinanzierten Immobilien- und Anteilserwerbs

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Folgen einer unterbliebenen Widerrufsbelehrung nach den Entscheidungen Schulte und Crailsheimer Volksbank des EuGH – Widerruf des Darlehensvertrags und Rechtsfolgen – Rückabwicklung im rechtlichen Verbund und isoliert – Schadensersatzanspruch wegen Verletzung einer Belehrungspflicht, einer Aufklärungspflicht oder wegen arglistiger Täuschung – Verjährung.
Band 5703

Rechtsprobleme des fremdfinanzierten Immobilien- und Anteilserwerbs

Widerruf und Schadensersatz nach den Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs vom 25. Oktober 2005

Buch (Taschenbuch)

97,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

97,50 €

Rechtsprobleme des fremdfinanzierten Immobilien- und Anteilserwerbs

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 97,50 €
eBook

eBook

ab 79,70 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.03.2015

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.03.2015

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,9 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-631-66020-1

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften Recht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rechtsprobleme des fremdfinanzierten Immobilien- und Anteilserwerbs
  • Inhalt: Folgen einer unterbliebenen Widerrufsbelehrung nach den Entscheidungen Schulte und Crailsheimer Volksbank des EuGH – Widerruf des Darlehensvertrags und Rechtsfolgen – Rückabwicklung im rechtlichen Verbund und isoliert – Schadensersatzanspruch wegen Verletzung einer Belehrungspflicht, einer Aufklärungspflicht oder wegen arglistiger Täuschung – Verjährung.