Die Schattenhand / Ein Fall für Miss Marple Band 4

Inhaltsverzeichnis

Cover
Titelseite
Meinen Freunden [...]
Erstes Kapitel
Zweites Kapitel
Drittes Kapitel
Viertes Kapitel
Fünftes Kapitel
Sechstes Kapitel
Siebtes Kapitel
Achtes Kapitel
Neuntes Kapitel
Zehntes Kapitel
Elftes Kapitel
Zwölftes Kapitel
Dreizehntes Kapitel
Vierzehntes Kapitel
Fünfzehntes Kapitel
Anmerkungen
Über Agatha Christie
Impressum
Band 4

Die Schattenhand / Ein Fall für Miss Marple Band 4

Ein Fall für Miss Marple

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

15,00 €
eBook

eBook

9,99 €

Die Schattenhand / Ein Fall für Miss Marple Band 4

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 8,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11738

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.07.2015

Verlag

Atlantik Verlag

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,4 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11738

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.07.2015

Verlag

Atlantik Verlag

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,4 cm

Gewicht

243 g

Auflage

1

Originaltitel

The Moving Finger

Übersetzt von

Sabine Roth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-455-65030-3

Weitere Bände von Ein Fall für Miss Marple

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Nett - aber leider eine Enttäuschung!

Katharina aus Graz am 09.11.2021

Bewertungsnummer: 1603149

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist Miss Marples 3. Fall - doch wo ist Miss Marple? Die Geschwister Jerry und Joanna ziehen von London in die Kleinstadt Lymstock. Deren Bewohner werden von anonymen Drohbriefen geplagt, die absurdes Drama und skandalösen Tratsch verbreiten. Alles nicht so schlimm, bis sich die Frau des Rechtsanwalts nach dem Erhalt eines Briefes umbringt… . Ich muss etwas vorweg nehmen, damit die Erwartungen anderer Leser nicht ebenso enttäuscht werden wie meine. Miss Marple hatte ihren ersten Auftritt etwa auf Seite 170 von 210 und war insgesamt 3 Mal auf der Bühne. Von wegen „Miss Marples 3. Fall“ - PUSTEKUCHEN. Detektiv Jerry - Jerry.. wer?!? - tüchtig am Werk. . Das ganze Buch ist eine Aneinanderreihung von zufälligen Beobachtungen und darauf folgende verbale Zerpflückung eben dieser durch abwechselnde Bewohner des Dorfes. Immer mit dabei: Jerry, der Fremde aus London, der eigentlich zur Erholung nach Lymstock gezogen ist. Jerry, der definitiv nicht unsympathisch ist, aber leider relativ fade. Ich wollte Miss Marples Scharfsinn und ihre flotten Sprüche.. bekommen habe ich Jerry, der zwar brav für Miss Marple geschnüffelt hat, aber leider so gut in Erinnerung bleibt wie Ovids Metamorphosen. . Agatha Christies Schreibstil und die Raffinesse des Falles sind jedoch wie gewohnt 1A. Ich habe das Buch, trotz sich wiederholender Szenen und mangelndem Wiedererkennungswert der Protagonisten wie der Wind gelesen. . Fazit: Ein netter Krimi für jeden der gerne Klatsch & Tratsch Dialoge liest - für Fans von Miss Marple, die gerne auch Bücher lesen, in denen Miss Marple vorkommt, aber leider eher nichts. Do not touch.
Melden

Nett - aber leider eine Enttäuschung!

Katharina aus Graz am 09.11.2021
Bewertungsnummer: 1603149
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist Miss Marples 3. Fall - doch wo ist Miss Marple? Die Geschwister Jerry und Joanna ziehen von London in die Kleinstadt Lymstock. Deren Bewohner werden von anonymen Drohbriefen geplagt, die absurdes Drama und skandalösen Tratsch verbreiten. Alles nicht so schlimm, bis sich die Frau des Rechtsanwalts nach dem Erhalt eines Briefes umbringt… . Ich muss etwas vorweg nehmen, damit die Erwartungen anderer Leser nicht ebenso enttäuscht werden wie meine. Miss Marple hatte ihren ersten Auftritt etwa auf Seite 170 von 210 und war insgesamt 3 Mal auf der Bühne. Von wegen „Miss Marples 3. Fall“ - PUSTEKUCHEN. Detektiv Jerry - Jerry.. wer?!? - tüchtig am Werk. . Das ganze Buch ist eine Aneinanderreihung von zufälligen Beobachtungen und darauf folgende verbale Zerpflückung eben dieser durch abwechselnde Bewohner des Dorfes. Immer mit dabei: Jerry, der Fremde aus London, der eigentlich zur Erholung nach Lymstock gezogen ist. Jerry, der definitiv nicht unsympathisch ist, aber leider relativ fade. Ich wollte Miss Marples Scharfsinn und ihre flotten Sprüche.. bekommen habe ich Jerry, der zwar brav für Miss Marple geschnüffelt hat, aber leider so gut in Erinnerung bleibt wie Ovids Metamorphosen. . Agatha Christies Schreibstil und die Raffinesse des Falles sind jedoch wie gewohnt 1A. Ich habe das Buch, trotz sich wiederholender Szenen und mangelndem Wiedererkennungswert der Protagonisten wie der Wind gelesen. . Fazit: Ein netter Krimi für jeden der gerne Klatsch & Tratsch Dialoge liest - für Fans von Miss Marple, die gerne auch Bücher lesen, in denen Miss Marple vorkommt, aber leider eher nichts. Do not touch.

Melden

Verschlafene englische Kleinstadt

Bewertung aus St.Gallen am 05.08.2019

Bewertungsnummer: 1235002

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In der der verschlafenen Kleinstadt Lymstock werden die Einwohner von anonymen Briefen belästigt. In den Briefen stehen nur Verleumdungen gegenüber dem Empfänger. Eine Einwohnerin begeht darauf hin Selbstmord und anschliessend wird eine weitere Person umgebracht. Das Buch ist auch Sicht Jerry Burton geschrieben, welcher in der Stadt sich erholen möchte von seiner Verletzung. Auf die Hauptperson Miss Jane Marple muss man sich aber lange gedulden. Erst auf Seite 178 kommt sie zum Einsatz. Es ist spannend geschrieben und beschreibt eine typische englische Kleinstadt.
Melden

Verschlafene englische Kleinstadt

Bewertung aus St.Gallen am 05.08.2019
Bewertungsnummer: 1235002
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In der der verschlafenen Kleinstadt Lymstock werden die Einwohner von anonymen Briefen belästigt. In den Briefen stehen nur Verleumdungen gegenüber dem Empfänger. Eine Einwohnerin begeht darauf hin Selbstmord und anschliessend wird eine weitere Person umgebracht. Das Buch ist auch Sicht Jerry Burton geschrieben, welcher in der Stadt sich erholen möchte von seiner Verletzung. Auf die Hauptperson Miss Jane Marple muss man sich aber lange gedulden. Erst auf Seite 178 kommt sie zum Einsatz. Es ist spannend geschrieben und beschreibt eine typische englische Kleinstadt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Schattenhand / Ein Fall für Miss Marple Band 4

von Agatha Christie

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Schattenhand / Ein Fall für Miss Marple Band 4
  • Cover
    Titelseite
    Meinen Freunden [...]
    Erstes Kapitel
    Zweites Kapitel
    Drittes Kapitel
    Viertes Kapitel
    Fünftes Kapitel
    Sechstes Kapitel
    Siebtes Kapitel
    Achtes Kapitel
    Neuntes Kapitel
    Zehntes Kapitel
    Elftes Kapitel
    Zwölftes Kapitel
    Dreizehntes Kapitel
    Vierzehntes Kapitel
    Fünfzehntes Kapitel
    Anmerkungen
    Über Agatha Christie
    Impressum