Die Tage des Zweifels

Commissario Montalbano träumt von der Liebe.

Commissario Montalbano Band 14

Andrea Camilleri

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,40

Accordion öffnen
  • Die Tage des Zweifels / Commissario Montalbano Bd.14

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    € 11,40

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • Die Tage des Zweifels

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

€ 22,99

Accordion öffnen
  • Die Tage des Zweifels

    4 CD (2013)

    Versandfertig in 7 - 9 Tagen

    € 22,99

    € 25,99

    4 CD (2013)

Hörbuch-Download

€ 7,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Fahrwasser einer Luxusjacht wird ein namenloser Toter angespült. Die mondäne Schiffskapitänin wirkt ebenso mysteriös wie ihre Besatzung. Aber das ist nicht der einzige Grund, weshalb Commissario Montalbano so häufig am Hafen von Vigàta
anzutreffen ist. Denn Salvo ist verliebt - und zwar in Laura, die Chefin der Hafenkommandatur. Doch wie sagt er's ihr? Wie sagt er?s seiner Livia? Und wie soll er hinter das Geheimnis des Toten kommen, wenn alle Zeugen tun, als wären sie
stumm wie die Fische?

Andrea Camilleri wurde 1925 in Porto Empedocle, Sizilien, geboren und lebt heute in Rom. Seine historischen Romane und Krimis lösten in den vergangenen Jahren ein regelrechtes Camilleri-Fieber aus und stürmten sämtliche vorderen Pätze auf den italienischen Bestseller-Listen. Camilleris Hauptfigur, Commissario Salvo Montalbano, gilt inzwischen weltweit als Inbegriff sizilianischer Lebensart und einfallsreicher Kriminalistik.

Produktdetails

Sprecher Bodo Wolf
Spieldauer 236 Minuten
Fassung gekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 14.03.2013
Verlag Lübbe Audio
Hörtyp Lesung
Originaltitel L'età del dubbio
Übersetzer Rita Seuss, Walter Kögler
Sprache Deutsch
EAN 9783838771724

Weitere Bände von Commissario Montalbano

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Muss für alle Fans!

Tina Bauer aus Essingen am 25.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Commissario Montalbanos vierzehnter Fall Es regnet in Strömen und die Straßen von Vigata werden überschwemmt. Alles steht still, nichts geht mehr. Während des Verkehrschaos lernt Montalbano die junge Vanna kennen. Die sympathische junge Frau lässt sich auf den Commissario ein und der hilft ihr zum Ziel. Sie will ihre etwas sonderliche Tante besuchen. Die versucht gerade mit ihrer riesigen Yacht in dem kleinen Hafen einzulaufen. Doch auch hier macht dem Luxusschiff das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Während mittlerweile selbst das Kommissariat, ganz im Sinne von Montalbano, unter Wasser steht, lässt er es sich zuhause bei Sturm und Regen gut gehen. Tags darauf treibt eine ziemlich verunstaltete Leiche in einem Schlauchbot im Hafenbecken. Die junge Chefin der Hafenkommendatur Laura verdreht Salvo so schnell den Kopf, dass der sich kauf zu wehren weiß. Als eine weitere Luxusyacht in dem kleinen Hafen auftaucht und das Ergebnis der Obduktion des Toten mehr Fragen als Antworten vorweist, merkt Salvo, dass er gehörig an der Nase herumgeführt wurde. Er hat Lunte gerochen und dass dürfen dann Fazio, Gallo und Catarella ausbaden. Doch diesesmal treibt es Salvo ein wenig zu weit… Natürlich ein Muss für alle Camilleri-Liebhaber. Andrea Camilleri versetzt Salvo Montalbano in einen gehörigen Zwiespalt. Laura oder Livia, das ist hier die allentscheidende Frage!

Ein Muss für alle Fans!

Tina Bauer aus Essingen am 25.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Commissario Montalbanos vierzehnter Fall Es regnet in Strömen und die Straßen von Vigata werden überschwemmt. Alles steht still, nichts geht mehr. Während des Verkehrschaos lernt Montalbano die junge Vanna kennen. Die sympathische junge Frau lässt sich auf den Commissario ein und der hilft ihr zum Ziel. Sie will ihre etwas sonderliche Tante besuchen. Die versucht gerade mit ihrer riesigen Yacht in dem kleinen Hafen einzulaufen. Doch auch hier macht dem Luxusschiff das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Während mittlerweile selbst das Kommissariat, ganz im Sinne von Montalbano, unter Wasser steht, lässt er es sich zuhause bei Sturm und Regen gut gehen. Tags darauf treibt eine ziemlich verunstaltete Leiche in einem Schlauchbot im Hafenbecken. Die junge Chefin der Hafenkommendatur Laura verdreht Salvo so schnell den Kopf, dass der sich kauf zu wehren weiß. Als eine weitere Luxusyacht in dem kleinen Hafen auftaucht und das Ergebnis der Obduktion des Toten mehr Fragen als Antworten vorweist, merkt Salvo, dass er gehörig an der Nase herumgeführt wurde. Er hat Lunte gerochen und dass dürfen dann Fazio, Gallo und Catarella ausbaden. Doch diesesmal treibt es Salvo ein wenig zu weit… Natürlich ein Muss für alle Camilleri-Liebhaber. Andrea Camilleri versetzt Salvo Montalbano in einen gehörigen Zwiespalt. Laura oder Livia, das ist hier die allentscheidende Frage!

Commissario Montalbano ist verliebt

Herbstrose am 25.05.2016

Bewertet: eBook (ePUB)

Auf dem Weg zur Dienststelle rettet Commissario Montalbano die junge Vanna Digiulio aus einer misslichen Lage. Sie wollte zum Hafen, um dort ihre Tante Livia zu treffen, die mit ihrer Yacht „Vanna“ einlaufen sollte. Als diese infolge eines Unwetters verspätet eintrifft, hat sie an Bord eine unbekannte männliche Leiche. Diese trieb zuvor in einem Schlauchboot in der Hafeneinfahrt und wurde von der Besatzung aufgefischt. Jetzt muss Montalbano ermitteln. Dazu benötigt er die Hilfe der Hafenkommandatur, wo seit einigen Tagen Leutnant Laura Belladonna, eine äußerst attraktive junge Frau, arbeitet. Diese bringt den alternden Kommissar völlig durcheinander. Es trifft ihn wie ein Blitz, er verliebt sich Hals über Kopf und auch Laura scheint nicht abgeneigt. Doch wie soll er ihr von seinen Gefühlen erzählen? Und was soll er seiner langjährigen Verlobten Livia sagen? Dass er in dieser Verfassung in dem Fall nicht voran kommt, versteht sich beinahe von selbst … Eine herrlich komische Geschichte, ein softer Krimi mit wenig Spannung aber hohem Unterhaltungsfaktor, mit viel Humor und Situationskomik. Recht amüsant z.B. zu lesen, wie der (ebenfalls betagte) Autor Andrea Camilleri das Auf und Ab der Gefühle des beinahe 60jährigen Kommissars beschreibt. Wie immer verdrängt Montalbano seine Probleme, verschiebt sie auf später, und genießt stattdessen lieber ein gutes Essen und einen Rotwein bei Enzo. Dienstliche Aufgaben delegiert er gerne weiter an seinen etwas trotteligen Mitarbeiter, so kann er in Ruhe über seine Lage nachdenken. Dass der Fall letztendlich doch seine Auflösung findet, ist eher Kommissar Zufall zu verdanken. Fazit: Eine unterhaltsame Geschichte mit viel Humor, leicht zu lesen, mit ein bisschen Liebe und ein wenig Spannung. Genau die richtige Lektüre für unbeschwerte Urlaubstage.

Commissario Montalbano ist verliebt

Herbstrose am 25.05.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Auf dem Weg zur Dienststelle rettet Commissario Montalbano die junge Vanna Digiulio aus einer misslichen Lage. Sie wollte zum Hafen, um dort ihre Tante Livia zu treffen, die mit ihrer Yacht „Vanna“ einlaufen sollte. Als diese infolge eines Unwetters verspätet eintrifft, hat sie an Bord eine unbekannte männliche Leiche. Diese trieb zuvor in einem Schlauchboot in der Hafeneinfahrt und wurde von der Besatzung aufgefischt. Jetzt muss Montalbano ermitteln. Dazu benötigt er die Hilfe der Hafenkommandatur, wo seit einigen Tagen Leutnant Laura Belladonna, eine äußerst attraktive junge Frau, arbeitet. Diese bringt den alternden Kommissar völlig durcheinander. Es trifft ihn wie ein Blitz, er verliebt sich Hals über Kopf und auch Laura scheint nicht abgeneigt. Doch wie soll er ihr von seinen Gefühlen erzählen? Und was soll er seiner langjährigen Verlobten Livia sagen? Dass er in dieser Verfassung in dem Fall nicht voran kommt, versteht sich beinahe von selbst … Eine herrlich komische Geschichte, ein softer Krimi mit wenig Spannung aber hohem Unterhaltungsfaktor, mit viel Humor und Situationskomik. Recht amüsant z.B. zu lesen, wie der (ebenfalls betagte) Autor Andrea Camilleri das Auf und Ab der Gefühle des beinahe 60jährigen Kommissars beschreibt. Wie immer verdrängt Montalbano seine Probleme, verschiebt sie auf später, und genießt stattdessen lieber ein gutes Essen und einen Rotwein bei Enzo. Dienstliche Aufgaben delegiert er gerne weiter an seinen etwas trotteligen Mitarbeiter, so kann er in Ruhe über seine Lage nachdenken. Dass der Fall letztendlich doch seine Auflösung findet, ist eher Kommissar Zufall zu verdanken. Fazit: Eine unterhaltsame Geschichte mit viel Humor, leicht zu lesen, mit ein bisschen Liebe und ein wenig Spannung. Genau die richtige Lektüre für unbeschwerte Urlaubstage.

Unsere Kund*innen meinen

Die Tage des Zweifels

von Andrea Camilleri

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Tage des Zweifels
  • Die Tage des Zweifels - Commissario Montalbano träumt von der Liebe