Die Heilung des inneren Kindes

Die Heilung des inneren Kindes

Sieben Schritte zur Befreiung des Selbst. Rituale, Übungen, Meditationen & Lebensregeln unterstützen Sie.

eBook

€ 13,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die Aussöhnung mit dem inneren Kind und seine Heilung schenken uns eine ungeheure Freiheit." Die AutorinIn diesem Buch bekommt das innere Kind eine Stimme, damit der Leser sein es kennenlernt und damit sich selbst zu verstehen beginnt. So kann er die Verantwortung für das innere Kind übernehmen und dadurch handlungsfähig werden für ein Leben voller Selbstbestimmung. Die Autorin beschreibt die verschiedenen Formen der Verletzungen anhand bekannter Märchenfiguren (u.a. Das hässliche Entlein, Sterntaler, Schneewittchen). Sie beschreibt zahlreiche, sehr einfach durchzuführende Rituale, Übungen und Meditationen, außerdem nennt sie sieben Lebensregeln, mit denen der Leser sein Leben dauerhaft und stabil verändern kann. Dieses Buch holt das innere Kind genau da ab, wo es steht, nämlich im Verlorenen, es geleitet das Kind

Details

Verkaufsrang

20551

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

10.05.2013

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

20551

Erscheinungsdatum

10.05.2013

Verlag

Schirner Verlag

Dateigröße

2506 KB

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783843460330

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr wertvolles Hörbuch

Bewertung aus Lichtenstein am 01.03.2019

Bewertet: Hörbuch (CD)

Im Hörbuch sind Übungen, die helfen, seelische Wunden zu heilen, die aus verbaler, körperlicher oder sexueller Gewalt entstanden sind. Natürlich ersetzt die CD keinen Therapeuten, aber therapiebegleitend kann ich das Hörbuch empfehlen.

Sehr wertvolles Hörbuch

Bewertung aus Lichtenstein am 01.03.2019
Bewertet: Hörbuch (CD)

Im Hörbuch sind Übungen, die helfen, seelische Wunden zu heilen, die aus verbaler, körperlicher oder sexueller Gewalt entstanden sind. Natürlich ersetzt die CD keinen Therapeuten, aber therapiebegleitend kann ich das Hörbuch empfehlen.

Wertvoll

Petra Maria Baum am 01.12.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Susanne Hühns Einleitung lässt erkennen wie wichtig es ist, sich mit seinen Inneren Kindern zu befassen, wie wertvoll es sein kann, dabei ebenfalls spirituell zu arbeiten, alles einzubeziehen, was vonnöten ist, um es zu heilen. Gerade ein verletztes Kind hat Heilung nötig, um ein befreites Leben zu leben. Im 1.Teil gibt es die Geschichte vom Frosch im Wassertopf, die anschaulich beschreibt, wie man sich doch an Leid gewöhnen kann, fast unbemerkt. Das Vorwort wurde von Stefanie Stahl, die ebenfalls mit dem Inneren Kind arbeitet, wertschätzend und anerkennend geschrieben. Es gibt insgesamt sieben Schritte, die zur Befreiung des Selbst führen, wie es bereits im Untertitel steht und jeder dieser Schritte ist ausführlich beschrieben. Regel Nummer eins: >> Wenn Jemand gemein zu dir ist, dann darfst du weinen, und du brauchst nicht mehr zu ihm zu gehen. << Ja, es fühlt sich richtig und gut an. Dieser Satz ist drastisch und sehr erleichternd. Es gab gefühlte 1000 Situationen die mir aus der Vergangenheit einfielen, wo ich genau den Satz gebraucht hätte. Regel Nummer zwei fordert auf: >> Sich Zeit nehmen, nichts zu tun. << Ich kann mir vorstellen, dass das eine der schwersten Übungen im Buch ist. Danke an die Erinnerung wie wichtig es ist, mal nichts Nützliches zu tun! Entschleunigend, wertvoll. Regel Nummer drei: >> Das machen, wozu man Lust hat. << Absolut empfehlenswert, sofern man niemandem (sich selbst einbezogen) damit Schaden zufügt. Regel Nummer vier folgt mit der Aufforderung: >> Aufhören damit, was keinen Spaß macht. << Ja, das wirkt freudvoll-motivierend. Regel Nummer fünf machte mir ein wohlig-warmes Gefühl: >> Zu denen gehen, die einen lieb haben. << Regel Nummer sechs heißt: >> Albern sein << Wie wunderbar und befreiend es sein kann rum zu albern, mal kindisch (Kind) zu sein, kennen bestimmt viele Leser. Regel Nummer sieben lautet: >> Um Hilfe bitten. << Das fällt sehr vielen sehr schwer, für Manche scheint es sogar unmöglich und ist aber so heilsam und nötig. Das Thema Scham (Das destruktivste Gefühl, das wir haben können) ist ein ganz Großes und findet ebenfalls den Platz, den es braucht. Man kommt Desweiteren nicht umhin sich mit dem Themen Co-Abhängigkeit und Sucht zu befassen, wenn man sinnvoll mit dem dem Inneren Kind arbeiten mag. Das dunkle Innere Kind hat mich besonders berührt. Es hat seine Berechtigung bei aller bewussten Ablehung dieses Teiles des Inneren Kindes. Die Innere Reise (Die Erlösung des dunklen Inneren Kindes) hierzu hat mir gut getan. Mich hat die humorvolle und dennoch ernsthafte Schreibweise der Autorin sehr angesprochen, da sie beide Seiten vereint hat. Sie bezieht einige Märchen ein und macht es dadurch noch anschaulicher. Als Beispiel: Die Geschichte vom hässlichen Entlein, bei der deutlich wird, wie beschämt sich das Entlein gefühlt haben muss, wie wenig willkommen, wie falsch man sich in einer Familie fühlen kann und wie ungeliebt. Es spiegelt die Trauer, Verlorenheit und die Einsamkeit wider, die sich auch im späteren Erwachsenenleben zeigen kann. Die vielen Übungen und Inneren Reisen sind wunderbar geeignet zum Kennenlernen des Inneren Kindes. Ich schätze diese, weil sie etwas Spielerisches haben und was wäre passender für diese Arbeit?! Mir hat u.a. die Übung sehr zugesagt, wo man mit dem Inneren Erwachsenen Kontakt aufnimmt. Genutzt wird dafür die Aufstellungsarbeit. Die Liste der Rechte des Erwachsenen entlockte mir ein klares YES! Endlich sagt es mal Jemand. Dieses Buch der Autorin ist ein Basiswerk und Must have für mich, wenn es um die Arbeit rund um das Innere Kind geht. Mir persönlich kamen viele Beispiele bekannt vor, was mich wiederholt zum Schmunzeln, Nachdenken, Nicken im stillen Einverständnis brachte. Mich hat dieses Buch definitiv ein Stück näher zu mir und damit weiter gebracht. Ich bin davon überzeugt, dass sich jede Frau und jeder Mann in diesem Werk wiederfinden kann und empfehle es gerne.

Wertvoll

Petra Maria Baum am 01.12.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Susanne Hühns Einleitung lässt erkennen wie wichtig es ist, sich mit seinen Inneren Kindern zu befassen, wie wertvoll es sein kann, dabei ebenfalls spirituell zu arbeiten, alles einzubeziehen, was vonnöten ist, um es zu heilen. Gerade ein verletztes Kind hat Heilung nötig, um ein befreites Leben zu leben. Im 1.Teil gibt es die Geschichte vom Frosch im Wassertopf, die anschaulich beschreibt, wie man sich doch an Leid gewöhnen kann, fast unbemerkt. Das Vorwort wurde von Stefanie Stahl, die ebenfalls mit dem Inneren Kind arbeitet, wertschätzend und anerkennend geschrieben. Es gibt insgesamt sieben Schritte, die zur Befreiung des Selbst führen, wie es bereits im Untertitel steht und jeder dieser Schritte ist ausführlich beschrieben. Regel Nummer eins: >> Wenn Jemand gemein zu dir ist, dann darfst du weinen, und du brauchst nicht mehr zu ihm zu gehen. << Ja, es fühlt sich richtig und gut an. Dieser Satz ist drastisch und sehr erleichternd. Es gab gefühlte 1000 Situationen die mir aus der Vergangenheit einfielen, wo ich genau den Satz gebraucht hätte. Regel Nummer zwei fordert auf: >> Sich Zeit nehmen, nichts zu tun. << Ich kann mir vorstellen, dass das eine der schwersten Übungen im Buch ist. Danke an die Erinnerung wie wichtig es ist, mal nichts Nützliches zu tun! Entschleunigend, wertvoll. Regel Nummer drei: >> Das machen, wozu man Lust hat. << Absolut empfehlenswert, sofern man niemandem (sich selbst einbezogen) damit Schaden zufügt. Regel Nummer vier folgt mit der Aufforderung: >> Aufhören damit, was keinen Spaß macht. << Ja, das wirkt freudvoll-motivierend. Regel Nummer fünf machte mir ein wohlig-warmes Gefühl: >> Zu denen gehen, die einen lieb haben. << Regel Nummer sechs heißt: >> Albern sein << Wie wunderbar und befreiend es sein kann rum zu albern, mal kindisch (Kind) zu sein, kennen bestimmt viele Leser. Regel Nummer sieben lautet: >> Um Hilfe bitten. << Das fällt sehr vielen sehr schwer, für Manche scheint es sogar unmöglich und ist aber so heilsam und nötig. Das Thema Scham (Das destruktivste Gefühl, das wir haben können) ist ein ganz Großes und findet ebenfalls den Platz, den es braucht. Man kommt Desweiteren nicht umhin sich mit dem Themen Co-Abhängigkeit und Sucht zu befassen, wenn man sinnvoll mit dem dem Inneren Kind arbeiten mag. Das dunkle Innere Kind hat mich besonders berührt. Es hat seine Berechtigung bei aller bewussten Ablehung dieses Teiles des Inneren Kindes. Die Innere Reise (Die Erlösung des dunklen Inneren Kindes) hierzu hat mir gut getan. Mich hat die humorvolle und dennoch ernsthafte Schreibweise der Autorin sehr angesprochen, da sie beide Seiten vereint hat. Sie bezieht einige Märchen ein und macht es dadurch noch anschaulicher. Als Beispiel: Die Geschichte vom hässlichen Entlein, bei der deutlich wird, wie beschämt sich das Entlein gefühlt haben muss, wie wenig willkommen, wie falsch man sich in einer Familie fühlen kann und wie ungeliebt. Es spiegelt die Trauer, Verlorenheit und die Einsamkeit wider, die sich auch im späteren Erwachsenenleben zeigen kann. Die vielen Übungen und Inneren Reisen sind wunderbar geeignet zum Kennenlernen des Inneren Kindes. Ich schätze diese, weil sie etwas Spielerisches haben und was wäre passender für diese Arbeit?! Mir hat u.a. die Übung sehr zugesagt, wo man mit dem Inneren Erwachsenen Kontakt aufnimmt. Genutzt wird dafür die Aufstellungsarbeit. Die Liste der Rechte des Erwachsenen entlockte mir ein klares YES! Endlich sagt es mal Jemand. Dieses Buch der Autorin ist ein Basiswerk und Must have für mich, wenn es um die Arbeit rund um das Innere Kind geht. Mir persönlich kamen viele Beispiele bekannt vor, was mich wiederholt zum Schmunzeln, Nachdenken, Nicken im stillen Einverständnis brachte. Mich hat dieses Buch definitiv ein Stück näher zu mir und damit weiter gebracht. Ich bin davon überzeugt, dass sich jede Frau und jeder Mann in diesem Werk wiederfinden kann und empfehle es gerne.

Unsere Kund*innen meinen

Die Heilung des inneren Kindes

von Susanne Hühn

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Heilung des inneren Kindes