Mut zum Absprung

Mut zum Absprung

So entstehen Höhenflüge

Buch (Gebundene Ausgabe)

€24,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Mut zum Absprung

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 24,95
eBook

eBook

ab € 19,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Dieses Buch gewährt nicht nur Einblicke in ein bislang unerreichtes Erfolgskonzept aus der Welt des Spitzensports, sondern schildert auch die ganz persönliche Entwicklungsgeschichte Alexander Pointners, des bekanntesten „Fahnenschwingers“ der Nation.

Mag. Angela Pointner, geboren 1971 in Innsbruck, war nach der Matura freie Sportjournalistin, Ausbildung zur Volksschullehrerin, anschließend Studium der Erziehungswissenschaften in Innsbruck. Sie leitet seit 2009 das erste Zentrum für Audiovisuelle Wahrnehmungsförderung (AVWF) und Regenerationscoaching in Innsbruck. Angela Pointner ist mit Alexander Pointner verheiratet, den sie in den Bereichen Medienarbeit und interne Kommunikation berät. Das Paar hat vier Kinder,

Alexander Pointner, geboren 1971 in Grieskirchen, war nach Absolvierung des Skigymnasiums Stams aktiver Skispringer. 1995 Beginn seiner Trainertätigkeit beim Tiroler Skiverband, ab 1999 ÖSV-Co-Trainer unter Alois Lipburger und Toni Innauer, ab 2002 für den B-Kader hauptverantwortlich, 2004 - 2014 Cheftrainer der Nationalmannschaft. Mit dem Team erzielte Pointner 32 Medaillen bei Großereignissen (17 Gold), 118 Weltcupsiege, 9 Nationencupsiege, vier Weltcupgesamtsiege und sechs Gesamtsiege bei der Vierschanzentournee in Serie. Er geht damit als erfolgreichster Skisprungtrainer in die Geschichte ein.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

03.11.2014

Verlag

Seifert Verlag

Seitenzahl

280

Maße (L/B/H)

22,1/14,1/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

03.11.2014

Verlag

Seifert Verlag

Seitenzahl

280

Maße (L/B/H)

22,1/14,1/3 cm

Gewicht

505 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-902924-33-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unsere Superadler

Gerda Keinprecht aus Liezen am 01.12.2014

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als begeisterter Fan unserer Superadler musste ich natürlich dieses Buch lesen. Ich denke, dass sich Alexander Pointner damit vieles von der Seele schreiben konnte. Seine Trainertätigkeit war nicht nur von großartigen Erfolgen, sondern auch von Niederlagen, Missgunst, persönlichen Angriffen und Tiefschlägen u.v.m. geprägt. Auch als harmoniebedürftiger Trainer musste er nicht selten seine „Alpha-Tiere“ unter Kontrolle halten. Mir verschafft dieses Buch noch mehr Achtung vor unseren Superadlern. So wird mir erstmals richtig bewusst, wie viele „scheinbare“ Kleinigkeiten stimmig sein müssen, dass unsere Adler abheben können. Was alles notwendig ist, damit das „System“ schließt. Mit System ist das Zusammenlaufen von Körper und Ski gemeint. „Zwei Zehntelsekunden Absprung und die erste Sekunde der Flugphase entscheiden über Sein oder Nichtsein.“ Ein gelungenes informatives Buch! Sehr gut finde ich, dass Alexander Pointner manche Vorfälle nicht bewertet und dem Leser die Chance gibt, sich darüber selbst ein Bild zu machen.

Unsere Superadler

Gerda Keinprecht aus Liezen am 01.12.2014
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als begeisterter Fan unserer Superadler musste ich natürlich dieses Buch lesen. Ich denke, dass sich Alexander Pointner damit vieles von der Seele schreiben konnte. Seine Trainertätigkeit war nicht nur von großartigen Erfolgen, sondern auch von Niederlagen, Missgunst, persönlichen Angriffen und Tiefschlägen u.v.m. geprägt. Auch als harmoniebedürftiger Trainer musste er nicht selten seine „Alpha-Tiere“ unter Kontrolle halten. Mir verschafft dieses Buch noch mehr Achtung vor unseren Superadlern. So wird mir erstmals richtig bewusst, wie viele „scheinbare“ Kleinigkeiten stimmig sein müssen, dass unsere Adler abheben können. Was alles notwendig ist, damit das „System“ schließt. Mit System ist das Zusammenlaufen von Körper und Ski gemeint. „Zwei Zehntelsekunden Absprung und die erste Sekunde der Flugphase entscheiden über Sein oder Nichtsein.“ Ein gelungenes informatives Buch! Sehr gut finde ich, dass Alexander Pointner manche Vorfälle nicht bewertet und dem Leser die Chance gibt, sich darüber selbst ein Bild zu machen.

Unsere Kund*innen meinen

Mut zum Absprung

von Alexander Pointner, Angela Pointner

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Marie-Therese Reisenauer

Marie-Therese Reisenauer

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Erfolgreich

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alexander Pointner war der erfolgreichste Trainer den Österreich je hatte, egal welche Sportart unter diesem Aspekt betrachtet wird. Während seiner zehnjährigen Tätigkeit gab es fast nur Erfolge, kaum Misserfolge. Die österreichischen Skispringer galten im Teambewerb lange Zeit als unschlagbar. Brachte einmal einer seine Leistung nicht, so sorgten die Anderen dafür, dass die Gegner verzweifelten. Der Druck des ständigen "noch mehr" und die damit verbundene Erkenntnis dass, das nicht so weiter gehen kann, veranlasste Pointer seinen Rücktritt zu erklären. So wie die Nachwelt dem Mimen keine Kränze flicht, wurde dies seitens seines Arbeitgebers, des ÖSV auch gehalten. Zweifellos auch ein lehrreiches Buch.
5/5

Erfolgreich

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alexander Pointner war der erfolgreichste Trainer den Österreich je hatte, egal welche Sportart unter diesem Aspekt betrachtet wird. Während seiner zehnjährigen Tätigkeit gab es fast nur Erfolge, kaum Misserfolge. Die österreichischen Skispringer galten im Teambewerb lange Zeit als unschlagbar. Brachte einmal einer seine Leistung nicht, so sorgten die Anderen dafür, dass die Gegner verzweifelten. Der Druck des ständigen "noch mehr" und die damit verbundene Erkenntnis dass, das nicht so weiter gehen kann, veranlasste Pointer seinen Rücktritt zu erklären. So wie die Nachwelt dem Mimen keine Kränze flicht, wurde dies seitens seines Arbeitgebers, des ÖSV auch gehalten. Zweifellos auch ein lehrreiches Buch.

Marie-Therese Reisenauer
  • Marie-Therese Reisenauer
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mut zum Absprung

von Alexander Pointner, Angela Pointner

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mut zum Absprung