Mystic River
detebe Band 24300

Mystic River

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi-Preis, Kategorie International 2003 und mit dem Anthony Award 2002 .

Buch (Taschenbuch)

€ 12,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 12,90

  • Mystic River

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes
  • Ein letzter Drink

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 16,90

    Diogenes

eBook

ab € 10,99

Hörbuch (MP3-CD)

€ 28,99

Hörbuch-Download

ab € 12,95

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Dave, Jimmy und Sean kannten sich schon als Kinder. Nun, 25 Jahre später, kreuzen sich die Wege der drei grundverschiedenen Männer erneut unter tragischen Umständen, als Jimmys Tochter Katie ermordet aufgefunden wird. Sean, inzwischen Polizist, leitet die Ermittlungen, und schon bald steht sein alter Freund Dave unter Verdacht. Dennis Lehanes Weltbestseller, ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis, verfilmt und mit zwei Oscars prämiert.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 05.01.15
Ein Kriminalroman der vor nicht allzu langer Zeit geschrieben wurde, aber schon zu den Klassikern des Genres gehört. "Mystic River" ist ein ganz großes Werk! Auch verfilmt, von Clint Eastwood, und mit dem Oscar ausgezeichnet. Das geschah auch mit einem weiteren Werk von Dennis Lehane, "Shutter Island". Doch "Mystic River" ist anders. Eine Sozialdrama, ein Kriminalroman, eine Gesellschaftsstudie, ein genaues Psychogramm der Figuren.

Dennis Lehane, irischer Abstammung, geboren 1965 in Dorchester, Massachusetts, schrieb für ›The Wire‹ und war Creative Consultant für ›Boardwalk Empire‹. Er unterrichtet Creative Writing u.a. in Harvard. Seine erfolgreich verfilmten Bücher ›Mystic River‹ und ›Shutter Island‹ sind Weltbestseller. Dennis Lehane lebt in Kalifornien und Boston.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.10.2014

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

624

Maße (L/B/H)

18,3/11,5/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.10.2014

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

624

Maße (L/B/H)

18,3/11,5/3 cm

Gewicht

426 g

Übersetzer

Sky Nonhoff

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24300-0

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Thriller der Sonderklasse

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 27.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Boston von 1975 bestimmt eine 3er Clique der Elfjährigen mit Jimmy, Sean und Dave die Szene in den Stadtvierteln „Flat and Point“. 25 Jahre später - nach dem Mord an Katie und den darauffolgenden Investigationen - werden alle von ihrer bitteren Vergangenheit eingeholt und müssen sich ihren Dämonen stellen. Für deren Ehefrauen, Kinder und für manchen der ehemaligen Clique ein bitteres, bisweilen tödliches Ende – im Mystic River. Mystic River steht selbstredend für einen Weltbestseller, mit Verfilmung und zahlreiche Auszeichnungen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Jeder der drei Boys hat eine besondere eigene Geschichte und jede der Familien hat ebenso eine eigene, die in einem faszinierenden Stil detailliert erzählt wird. Ebenso den Frauen und deren Charaktere wird breiten Raum gegeben. Alle drei spielen eine entscheidende Rolle, Annabeth, die Starke, Celeste, die Verräterin und Lauren, die Schweigerin. Fast nebensächlich die Suche nach dem Mörder umso spannender sind die zwei Gesichter von Dave. Nach 500 (von 621 Seiten) meint der Leser, die Identität des vermeintlichen Mörders erraten zu können und liegt doch wieder falsch. Geschickt hält Lehane die Spannung bis zum Schluss hoch. Wie in einem griechischen Drama mit dem ersten Höhepunkt, dem Mord an Katie. Dem Tod von Dave als retardierenden Moment, mit nochmals steigender Spannung bis zur „Entdeckung“ der wahren Mörder. Und dem Abschwung, dem Nachtrag, der dem Leser glauben machen will „alles sei wieder beim Alten.“ Die Neuübersetzung von 2014 tut ihr Übriges. Schreib- und Erzählstil harmonisieren perfekt und bilden den Grundstock für diesen Weltbestseller.

Thriller der Sonderklasse

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 27.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Boston von 1975 bestimmt eine 3er Clique der Elfjährigen mit Jimmy, Sean und Dave die Szene in den Stadtvierteln „Flat and Point“. 25 Jahre später - nach dem Mord an Katie und den darauffolgenden Investigationen - werden alle von ihrer bitteren Vergangenheit eingeholt und müssen sich ihren Dämonen stellen. Für deren Ehefrauen, Kinder und für manchen der ehemaligen Clique ein bitteres, bisweilen tödliches Ende – im Mystic River. Mystic River steht selbstredend für einen Weltbestseller, mit Verfilmung und zahlreiche Auszeichnungen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Jeder der drei Boys hat eine besondere eigene Geschichte und jede der Familien hat ebenso eine eigene, die in einem faszinierenden Stil detailliert erzählt wird. Ebenso den Frauen und deren Charaktere wird breiten Raum gegeben. Alle drei spielen eine entscheidende Rolle, Annabeth, die Starke, Celeste, die Verräterin und Lauren, die Schweigerin. Fast nebensächlich die Suche nach dem Mörder umso spannender sind die zwei Gesichter von Dave. Nach 500 (von 621 Seiten) meint der Leser, die Identität des vermeintlichen Mörders erraten zu können und liegt doch wieder falsch. Geschickt hält Lehane die Spannung bis zum Schluss hoch. Wie in einem griechischen Drama mit dem ersten Höhepunkt, dem Mord an Katie. Dem Tod von Dave als retardierenden Moment, mit nochmals steigender Spannung bis zur „Entdeckung“ der wahren Mörder. Und dem Abschwung, dem Nachtrag, der dem Leser glauben machen will „alles sei wieder beim Alten.“ Die Neuübersetzung von 2014 tut ihr Übriges. Schreib- und Erzählstil harmonisieren perfekt und bilden den Grundstock für diesen Weltbestseller.

"Ein letzter Drink" ist ein kleiner, aber feiner Hard-boiled-Krimi, nichts für zart besaitete Gemüter

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 21.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Band in der Kenzie/Gennaro-Reihe von Dennis Lehane. Das englische Original hieß A Drink Before the War (1994), die erste deutsche Ausgabe Streng vertraulich! (2004) und Ein letzter Drink (2016) mit neuer deutscher Übersetzung. Patrick Kenzie & Angela ‚Angie‘ Gennaro ist eine Detektei im rauen Viertel Dorchester in Boston, deren winziges Büro sich im Glockenturm einer Kirche befindet, damit sie einen unerwarteten Eindringling, der durch die Kirche trottet, schneller ausmachen können. Patrick ist ein geschiedener Womanizer, der gerne eine intimere Beziehung zu seiner Partnerin Angie hätte, die jedoch mit prügelnden Ehemann Phil noch verheiratet ist. Ihre berufliche Zusammenarbeit beruht auf blindem Vertrauen und offene und ehrliche Kommunikation, sie ergänzen sich perfekt. Zwei hochrangige Bostoner Senatoren beauftragen die Detektei bestimmte herbeizubringen. Sie finden die Diebin Jenna und die „Dokumente“, die sich als kompromittierende Fotos herausstellen. Jenna wird auf offener Straße erschossen und stirbt in den Armen Kenzies. Das ist der Auftakt für einen erbarmungslosen und tödlichen Bosterner Bandenkrieg. Der englische Originaltitel A Drink Before the War bezieht sich auf diesen Bandenkrieg. Kenzie behält sich bis zum Schluss die Fotos für die finale Abrechnung. "Ein letzter Drink" ist ein kleiner, aber feiner Hard-boiled-Krimi, nichts für zart besaitete Gemüter. Patrick und Angie lassen sich von absolut gar nichts beeindrucken und geben coole und harte Sprüche von sich. Die gute Nachricht zum Schluss, es gibt noch weitere fünf Krimis von Patrick Kenzie & Angela ‚Angie‘ Gennaro.

"Ein letzter Drink" ist ein kleiner, aber feiner Hard-boiled-Krimi, nichts für zart besaitete Gemüter

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 21.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Band in der Kenzie/Gennaro-Reihe von Dennis Lehane. Das englische Original hieß A Drink Before the War (1994), die erste deutsche Ausgabe Streng vertraulich! (2004) und Ein letzter Drink (2016) mit neuer deutscher Übersetzung. Patrick Kenzie & Angela ‚Angie‘ Gennaro ist eine Detektei im rauen Viertel Dorchester in Boston, deren winziges Büro sich im Glockenturm einer Kirche befindet, damit sie einen unerwarteten Eindringling, der durch die Kirche trottet, schneller ausmachen können. Patrick ist ein geschiedener Womanizer, der gerne eine intimere Beziehung zu seiner Partnerin Angie hätte, die jedoch mit prügelnden Ehemann Phil noch verheiratet ist. Ihre berufliche Zusammenarbeit beruht auf blindem Vertrauen und offene und ehrliche Kommunikation, sie ergänzen sich perfekt. Zwei hochrangige Bostoner Senatoren beauftragen die Detektei bestimmte herbeizubringen. Sie finden die Diebin Jenna und die „Dokumente“, die sich als kompromittierende Fotos herausstellen. Jenna wird auf offener Straße erschossen und stirbt in den Armen Kenzies. Das ist der Auftakt für einen erbarmungslosen und tödlichen Bosterner Bandenkrieg. Der englische Originaltitel A Drink Before the War bezieht sich auf diesen Bandenkrieg. Kenzie behält sich bis zum Schluss die Fotos für die finale Abrechnung. "Ein letzter Drink" ist ein kleiner, aber feiner Hard-boiled-Krimi, nichts für zart besaitete Gemüter. Patrick und Angie lassen sich von absolut gar nichts beeindrucken und geben coole und harte Sprüche von sich. Die gute Nachricht zum Schluss, es gibt noch weitere fünf Krimis von Patrick Kenzie & Angela ‚Angie‘ Gennaro.

Unsere Kund*innen meinen

Mystic River

von Dennis Lehane

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mystic River