Die Physiker

detebe Band 23047

Friedrich Dürrenmatt

(31)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 7,20

Accordion öffnen

eBook

ab € 6,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 19,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 13,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur.

Produktdetails

Verkaufsrang 5448
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 22.05.2012
Verlag Diogenes
Seitenzahl 96 (Printausgabe)
Dateigröße 827 KB
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783257600582

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
21
8
0
1
1

Sehr gutes Stück
von Noel am 25.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

- Bewertungstext hat nichts mit dem Artikel zu tun - Dass der Bewertungstext bei Orell Füssli mindestens 20 Wörter enthalten muss, halte ich für eine unnötige Hürde.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2021
Bewertet: anderes Format

Amüsante Erzählung über drei „Physiker“ im Irrenhaus mit vielen Wendungen, schräger Szenerie und der dazugehörenden Verwirrung. Dennoch in leichtem Stil geschrieben und definitiv lesenswert.

Rezension: Friedrich Dürrenmatt - Die Physiker
von Annalena aus Wülfershausen am 18.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch als Schul-Lektüre gelesen. Dieses Werk wirkt anfangs zwar sehr verwirrend ist aber insgesamt sehr spannend und interessant. Natürlich ist es vielleicht für ein paar Menschen etwas anspruchsvoller aber in jeder Hinsicht lohnenswert. Alles in Allem würde ich das Buch definitiv weiter empfehlen

  • artikelbild-0