Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3
Band 3

Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3

Roman - Ein Fall für Inspektor Barbarotti

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

11,90 €
eBook

eBook

9,99 €

Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,39 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40715

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

02.10.2009

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Zitat

"Dietmar Bär, bekannt als ,Tatort'-Kommissar Freddy Schenk, liest mit lässiger Abgeklärtheit."

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

40715

Erscheinungsdatum

02.10.2009

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

528 (Printausgabe)

Dateigröße

1685 KB

Originaltitel

Berättelse om Herr Roos (Barbarotti 3)

Übersetzt von

Christel Hildebrandt

Sprache

Deutsch

EAN

9783641027742

Weitere Bände von Inspektor Barbarotti

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Tiefgründig

Anja / Wolfgang am 20.09.2011

Bewertungsnummer: 742694

Bewertet: eBook (ePUB)

Inspektor Barbarotti, diesmal mit Gipsbein, ermittelt in seinem dritten Fall gegen Ante Valdemar Roos, 59 Jahre, unzufrieden mit sich, seiner Ehe, dem Leben und Anna, einem jungen Mädchen, das aus einem Heim für Drogenabhängige ausgerissen ist. Als Valdemar im Toto gewinnt, beginnt er in einem abgelegenem Haus ein Doppelleben und macht die Bekanntschaft der jungen Anna. Es entsteht eine außergewöhnliche Freundschaft, eine Liebesgeschichte, der nichts Sexuelles anhaftet. „Das zweite Leben des Herrn Roos“ ist kein Krimi für Actionfans, sondern eine sich langsam entwickelnde Geschichte um einen Unzufriedenen und einer verlorene Seele, es handelt von zwei Menschen, die man nicht so sein lässt wie sie sind und die sich so lange verbiegen, bis sie schließlich einen radikal neuen Weg einschlagen müssen. Die ersten 200 Seiten des Romans drehen sich ausschließlich um Anna und Valdemar Roos. Hakan Nesser stellt beide ausführlich vor, um die folgenden Geschehnisse in Perspektive zu setzen. Er versteht es, eine Solidarität des Lesers mit dem ungleichen Paar zu erzeugen und zeigt dabei wie es in anderen Menschen aussieht. Seine Worte sind dabei still und tief wie ein großer See. Sehr geheimnisvoll und fesselnd bis zur letzten Minute. Wir haben uns dabei ertappt eigene Parallelen zu entdecken und waren gefangen von den Geschehnissen, bzw. den Ereignissen der Protagonisten. Der Kriminalfall entpuppt sich als Nebensächlichkeit. Obwohl es einen Toten gibt, geht es in "Das zweite Leben des Herrn Roos" nicht in erster Linie um die Aufklärung eines Verbrechens, sondern Hakan Nesser beschäftigt sich mehr mit seinen Hauptfiguren und deren problematischen Beziehungen. Für uns leichte, aber auch hintersinnige und immer kurzweilige Unterhaltung. Das Lesen des Buches hat Spaß gemacht. Wir können es jedem empfehlen, der neben Spannung und Krimi auch Tiefgründiges mag. Das Ende des Buches erfolgt ein wenig abrupt, macht aber Lust auf mehr Hakan Nesser!
Melden

Tiefgründig

Anja / Wolfgang am 20.09.2011
Bewertungsnummer: 742694
Bewertet: eBook (ePUB)

Inspektor Barbarotti, diesmal mit Gipsbein, ermittelt in seinem dritten Fall gegen Ante Valdemar Roos, 59 Jahre, unzufrieden mit sich, seiner Ehe, dem Leben und Anna, einem jungen Mädchen, das aus einem Heim für Drogenabhängige ausgerissen ist. Als Valdemar im Toto gewinnt, beginnt er in einem abgelegenem Haus ein Doppelleben und macht die Bekanntschaft der jungen Anna. Es entsteht eine außergewöhnliche Freundschaft, eine Liebesgeschichte, der nichts Sexuelles anhaftet. „Das zweite Leben des Herrn Roos“ ist kein Krimi für Actionfans, sondern eine sich langsam entwickelnde Geschichte um einen Unzufriedenen und einer verlorene Seele, es handelt von zwei Menschen, die man nicht so sein lässt wie sie sind und die sich so lange verbiegen, bis sie schließlich einen radikal neuen Weg einschlagen müssen. Die ersten 200 Seiten des Romans drehen sich ausschließlich um Anna und Valdemar Roos. Hakan Nesser stellt beide ausführlich vor, um die folgenden Geschehnisse in Perspektive zu setzen. Er versteht es, eine Solidarität des Lesers mit dem ungleichen Paar zu erzeugen und zeigt dabei wie es in anderen Menschen aussieht. Seine Worte sind dabei still und tief wie ein großer See. Sehr geheimnisvoll und fesselnd bis zur letzten Minute. Wir haben uns dabei ertappt eigene Parallelen zu entdecken und waren gefangen von den Geschehnissen, bzw. den Ereignissen der Protagonisten. Der Kriminalfall entpuppt sich als Nebensächlichkeit. Obwohl es einen Toten gibt, geht es in "Das zweite Leben des Herrn Roos" nicht in erster Linie um die Aufklärung eines Verbrechens, sondern Hakan Nesser beschäftigt sich mehr mit seinen Hauptfiguren und deren problematischen Beziehungen. Für uns leichte, aber auch hintersinnige und immer kurzweilige Unterhaltung. Das Lesen des Buches hat Spaß gemacht. Wir können es jedem empfehlen, der neben Spannung und Krimi auch Tiefgründiges mag. Das Ende des Buches erfolgt ein wenig abrupt, macht aber Lust auf mehr Hakan Nesser!

Melden

Langweilig - so wie das Leben von Ante Valdemar Roos

Alexia am 15.01.2021

Bewertungsnummer: 802451

Bewertet: Hörbuch (CD)

Ante Valdemar Roos ist in zweiter Ehe mit Alice verheiratet. Auch für Alice, die zwei Töchter mit in die Beziehung brachte, ist es die zweite Ehe. Und nicht unbedingt eine glückliche. Man lebt so nebeneinander her, interessiert sich nicht wirklich für den anderen, aber besser allein zu zweit als allein. Ein Konzept, das eigentlich auch funktioniert. Eigentlich… Denn Ante Valdemar Roos gewinnt im Toto und nun steht ihm die Welt offen. Eine Welt ohne seine ungeliebte Arbeitsstelle und ohne seine Familie. Erst einmal kündigt er seinen Job, geht aber trotzdem offiziell jeden Tag zur Arbeit. Nur, dass seine Arbeitsstelle jetzt ein kleines Häuschen im Wald ist. Dort hält er sich bis zum „Arbeitsende“ auf und fährt dann wieder zurück nach Hause. Noch fährt er zurück. Denn eines Tages taucht Anna auf. Anna, ein Ex-Junkie, die aus einem Heim für junge Drogenabhängige ausgerissen ist. Anna, die Ante Valdemars Roos Leben völlig auf den Kopf stellen wird. Die in das kleine Häuschen im Wald einzieht. Und die dafür verantwortlich ist, dass Ante Valdemar Roos eines Tages nicht mehr „nach der Arbeit“ nach Hause fährt. Und die dafür verantwortlich ist, dass Inspektor Barbarotti in einem Mordfall ermitteln muss… „Das zweite Leben des Herrn Roos“ dümpelt gemächlich vor sich hin. Unspektakulär, langweilig, langatmig. Ohne Tiefgang. Bemerkenswert ist, dass der Autor von dem Namen seines Protagonisten sehr angetan ist. Er nennt ihn nicht einfach Ante, nicht einfach Valdemar, nicht einfach Roos… Nein, immer und immer wieder geht er in die Vollen: Ante Valdemar Roos. Bis auch der letzte Hörer kapiert hat, dass es bei dieser Geschichte um niemand anderen gehen kann als um Ante Valdemar Roos. Material, um die Seiten voll zu kriegen. Sehr gemütlich vorgelesen wird die Geschichte von Dietmar Bär.
Melden

Langweilig - so wie das Leben von Ante Valdemar Roos

Alexia am 15.01.2021
Bewertungsnummer: 802451
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ante Valdemar Roos ist in zweiter Ehe mit Alice verheiratet. Auch für Alice, die zwei Töchter mit in die Beziehung brachte, ist es die zweite Ehe. Und nicht unbedingt eine glückliche. Man lebt so nebeneinander her, interessiert sich nicht wirklich für den anderen, aber besser allein zu zweit als allein. Ein Konzept, das eigentlich auch funktioniert. Eigentlich… Denn Ante Valdemar Roos gewinnt im Toto und nun steht ihm die Welt offen. Eine Welt ohne seine ungeliebte Arbeitsstelle und ohne seine Familie. Erst einmal kündigt er seinen Job, geht aber trotzdem offiziell jeden Tag zur Arbeit. Nur, dass seine Arbeitsstelle jetzt ein kleines Häuschen im Wald ist. Dort hält er sich bis zum „Arbeitsende“ auf und fährt dann wieder zurück nach Hause. Noch fährt er zurück. Denn eines Tages taucht Anna auf. Anna, ein Ex-Junkie, die aus einem Heim für junge Drogenabhängige ausgerissen ist. Anna, die Ante Valdemars Roos Leben völlig auf den Kopf stellen wird. Die in das kleine Häuschen im Wald einzieht. Und die dafür verantwortlich ist, dass Ante Valdemar Roos eines Tages nicht mehr „nach der Arbeit“ nach Hause fährt. Und die dafür verantwortlich ist, dass Inspektor Barbarotti in einem Mordfall ermitteln muss… „Das zweite Leben des Herrn Roos“ dümpelt gemächlich vor sich hin. Unspektakulär, langweilig, langatmig. Ohne Tiefgang. Bemerkenswert ist, dass der Autor von dem Namen seines Protagonisten sehr angetan ist. Er nennt ihn nicht einfach Ante, nicht einfach Valdemar, nicht einfach Roos… Nein, immer und immer wieder geht er in die Vollen: Ante Valdemar Roos. Bis auch der letzte Hörer kapiert hat, dass es bei dieser Geschichte um niemand anderen gehen kann als um Ante Valdemar Roos. Material, um die Seiten voll zu kriegen. Sehr gemütlich vorgelesen wird die Geschichte von Dietmar Bär.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3

von Hakan Nesser

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3