Die Schattenuhr
Band 2

Die Schattenuhr

Roman

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Schattenuhr

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,50 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

31.08.2012

Verlag

Haymon Verlag

Beschreibung

Zitat

Der ortskundige Komarek fördert dabei wieder mit viel Humor und Lust am Fabulieren spannende Details von der historisch einzigartigen Gegend zu Tage. Garantiert interessanter als jeder Reiseführer.
BRIGITTE Ein brillanter Abgesang auf eine versunkene Welt und ihre (Gegen-)Kultur.
NEWS, Dagmar Kaindl Eine spannende Geschichte, ein bißchen geheimnisvoll, viel von dem, was man Lokalkolorit nennt - und gewürzt mit einer ordentlichen Prise Salz - ein echter Komarek.
ORF Kärnten, Renate Pfeiffer Ein herrlicher Verriss der österreichischen Seitenblicke-Szene, eine Androschkiade pur!
Tiroler Gegenwartsliteratur, Helmuth Schönauer Was das Weinviertel für Inspektor Polt war, ist das Salzkammergut für den Journalisten Daniel Käfer. Als Helden von Alfred Komareks Romanen sind beide dazu da, den Orten ihre Geschichte zu entlocken. Hinter hübschen Fassaden decken sie Abgründe auf, in denen sie manchmal selbst mit einem Fuß stehen. Zugleich gelingt es ihnen, den Blick von außen zu bewahren ... Komarek lässt eine Schar spröder Charaktere auftreten, die pointierte Dialoge liefern ... Komarek verknüpft im zweiten Teil seiner Romanreihe die Dramen der Vergangenheit überzeugend mit denen der Gegenwart und spart nicht an bissiger Satire auf die Medienwelt.
Salzburger Nachrichten, Christina Rademacher Beinahe noch eindringlicher als im ersten Daniel-Käfer-Roman arbeitet Alfred Komarek die tiefen Schatten heraus, in denen sich die titelgebende Uhr, das vorgeblich absurde Gegenstück zum sonnenausgeleuchteten Pendant, befindet. Eine Welt aus Salz und Eis, aus vergangener Pracht und elender Schinderei, ausgestellt im Dauerangebot touristischer Vermarktbarkeit, aufgerissen und ausgebeutet und hartnäckig auf ihren Geheimnissen beharrend ... Ein weiterer brillanter Komarek, der beinahe ohne den Plot auskäme, so eindringlich trägt die Auseinandersetzung mit der Kulturgeschichte.
Buchkultur, Silvia Treudl Die Dialoge sind lebendig ... und stets gut durchwirkt mit bodenständigem Humor. Die kleinen menschlichen Schwächen, die im Alltag so zutage treten, sind präzise verzeichnet und gekonnt skizziert. Und trotz aller Ecken und Kanten sind sie dann doch wieder sympathisch, die Bewohner dieser Ecke der Provinz. Seien wir gespannt, wie weit Käfer das nächste Mal krabbelt - bis Gmunden, Ebensee oder gar nur Bad Ischl?
Literaturhaus.at, Sabine E. Dengscherz Alfred Komarek versteht es, neugierig auf seine Heimat und ihre Bewohnerinnen und Bewohner zu machen indem er zwischen seine skizzenhaft gestanzten, markanten Typen und die Natur als stille Mitspielerin immer wieder interessante Anekdoten und wissenswerte historische Randbemerkungen streut.
Bücherbord, Jutta Fenk-Esterbauer Alfred Komarek legt hier einen spannenden Roman vor, der zeitgenössischer nicht sein könnte. Er bewegt sich elegant wie ein Seiltänzer über ein vertrautes Terrain, denn hier finden sich Elemente eines Kriminalromans genauso wie Konturen eines modernen Heimatromans.
Neue Wiener Bücherbriefe, Rudolf Kraus Der zweite Daniel-Käfer-Roman ist ein weiterer Beweis für die Begabung Alfred Komareks, Landschaften und Menschen kritisch und gleichzeitig liebevoll zu beschreiben. Komareks Sprache macht Lust, die nächste Sommerfrische im Salzkammergut zu verbringen.
Wissenplus

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

31.08.2012

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

208 (Printausgabe)

Dateigröße

2049 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783709974315

Weitere Bände von Daniel-Käfer-Roman

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

so spielt das Leben

Melanie Leitner aus Oberösterreich am 10.03.2010

Bewertungsnummer: 629392

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Grundidee dieses Buches ist in den heutigen Zeiten naheliegend jeder von uns könnte einen solchen Abstieg erleben. Denn ein junger gesunder Mann verliert seine Arbeit nach einem tragischen Arbeitsunfall. Die Chancen jemals wieder eine körperliche Arbeit ausführen zu können stehen sehr gering, denn sein Bein und sein Rücken haben eine schwere Schädigung davon getragen. Nach diesem Unfall stürzt er komplett ab. Er muss sich Geld borgen, welches er als Drogenkurier wieder zurück zahlen muss. Er verliebt sich in ein Mädchen doch auch sie hat Geheimnisse. Sein bester Freund Shane sieht auch alles ganz locker und führt auch kein geregeltes Leben. Einzig und allein eine gute Freundin von Shane und Kai versucht Kai zu helfen. Aber leider hat sie nicht genug Einfluss um wirklich etwas zu erreichen. Eigentlich hätte er noch Geld von seiner ehemaligen Firma bekommen sollen, doch sein ehemaliger Firmenchef hatte so großes Ansehen, dass er nie richtig zur Rechenschaft gezogen wurde. Ich habe mich auch gefragt, wo der Staat in so einer Situation ist. Warum hat er von niemandem finanzielle Unterstützung bekommen?! Sobald man keine Arbeit mehr hat und nicht mehr einzahlen kann wird man einfach links liegen gelassen. In diesem Buch wird sprachlich nichts umschrieben sondern alles sehr direkt ausgedrückt. Man hatte sogar manchmal das Gefühl gewisse Aussagen könnte man gerade auf der Straße gehört haben. Es ist sehr flüssig zu lesen, aber mir persönlich war es teilweise etwas zu pervers
Melden

so spielt das Leben

Melanie Leitner aus Oberösterreich am 10.03.2010
Bewertungsnummer: 629392
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Grundidee dieses Buches ist in den heutigen Zeiten naheliegend jeder von uns könnte einen solchen Abstieg erleben. Denn ein junger gesunder Mann verliert seine Arbeit nach einem tragischen Arbeitsunfall. Die Chancen jemals wieder eine körperliche Arbeit ausführen zu können stehen sehr gering, denn sein Bein und sein Rücken haben eine schwere Schädigung davon getragen. Nach diesem Unfall stürzt er komplett ab. Er muss sich Geld borgen, welches er als Drogenkurier wieder zurück zahlen muss. Er verliebt sich in ein Mädchen doch auch sie hat Geheimnisse. Sein bester Freund Shane sieht auch alles ganz locker und führt auch kein geregeltes Leben. Einzig und allein eine gute Freundin von Shane und Kai versucht Kai zu helfen. Aber leider hat sie nicht genug Einfluss um wirklich etwas zu erreichen. Eigentlich hätte er noch Geld von seiner ehemaligen Firma bekommen sollen, doch sein ehemaliger Firmenchef hatte so großes Ansehen, dass er nie richtig zur Rechenschaft gezogen wurde. Ich habe mich auch gefragt, wo der Staat in so einer Situation ist. Warum hat er von niemandem finanzielle Unterstützung bekommen?! Sobald man keine Arbeit mehr hat und nicht mehr einzahlen kann wird man einfach links liegen gelassen. In diesem Buch wird sprachlich nichts umschrieben sondern alles sehr direkt ausgedrückt. Man hatte sogar manchmal das Gefühl gewisse Aussagen könnte man gerade auf der Straße gehört haben. Es ist sehr flüssig zu lesen, aber mir persönlich war es teilweise etwas zu pervers

Melden

stellenweise vorhersehbar

Sophie Bergmann aus St.Johann am 04.03.2010

Bewertungsnummer: 628565

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das vorliegende Werk handelt grundsätzlich von einem schon etwas zu oft diskutiertem Thema in Deutschland: Arbeitslosigkeit, Harz IV, Alkoholkonsum... Drogenkonsum. André Pilz überzeugt stellenweise durch eine Präzision der Gefühlsbeschreibung, wagt jedoch zu oft einen Griff ins Fettnäpfchen, aufgrund einer Sprache die zu einfach, zu klischeehaft dargeboten wird, wie etwa die Dialoge zwischen den beiden Protagonisten Kai und Shane zeigen. Inhaltlich soll der Text wohl, aus dem realen Leben gerissen, so manchen Leser wachrütteln... Jeder kann durch einen Unfall etwa in die Arbeitslosigkeit abrutschen, und dann beginnt sich das Rad der verschiedensten Probleme auch schon zu drehen... Das Werk bietet einen netten Einblick, ist aber letztlich zu vorhersehbar dargestellt.
Melden

stellenweise vorhersehbar

Sophie Bergmann aus St.Johann am 04.03.2010
Bewertungsnummer: 628565
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das vorliegende Werk handelt grundsätzlich von einem schon etwas zu oft diskutiertem Thema in Deutschland: Arbeitslosigkeit, Harz IV, Alkoholkonsum... Drogenkonsum. André Pilz überzeugt stellenweise durch eine Präzision der Gefühlsbeschreibung, wagt jedoch zu oft einen Griff ins Fettnäpfchen, aufgrund einer Sprache die zu einfach, zu klischeehaft dargeboten wird, wie etwa die Dialoge zwischen den beiden Protagonisten Kai und Shane zeigen. Inhaltlich soll der Text wohl, aus dem realen Leben gerissen, so manchen Leser wachrütteln... Jeder kann durch einen Unfall etwa in die Arbeitslosigkeit abrutschen, und dann beginnt sich das Rad der verschiedensten Probleme auch schon zu drehen... Das Werk bietet einen netten Einblick, ist aber letztlich zu vorhersehbar dargestellt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Man Down

von André Pilz

3.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Helene Oberleitner

Helene Oberleitner

Thalia Linz – Landstraße

Zum Portrait

5/5

Schneller rasanter Gegenwartsroman

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auf solch ein Buch ahaben wir lange gewartet. André Pilz schreibt über junge Menschen ausserhalb des Systems. Kai, arbeitslos nach einem schweren Arbeitsunfall, Hartz 4 Empfänger muss irgendwie seine Schulden loswerden. Sein türkischer Freund schlägt ihm vor bei seinen Brüdern als Drogenkurier zu arbeiten. Und ab diesem Zeitpunkt hatte ich ständig das Gefühl, das kann nicht gut ausgehen. Dieses Buch ist schnell, brutal, kalt und unbarmherzig.
5/5

Schneller rasanter Gegenwartsroman

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auf solch ein Buch ahaben wir lange gewartet. André Pilz schreibt über junge Menschen ausserhalb des Systems. Kai, arbeitslos nach einem schweren Arbeitsunfall, Hartz 4 Empfänger muss irgendwie seine Schulden loswerden. Sein türkischer Freund schlägt ihm vor bei seinen Brüdern als Drogenkurier zu arbeiten. Und ab diesem Zeitpunkt hatte ich ständig das Gefühl, das kann nicht gut ausgehen. Dieses Buch ist schnell, brutal, kalt und unbarmherzig.

Helene Oberleitner
  • Helene Oberleitner
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Man Down

von André Pilz

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Schattenuhr