• Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
Band 7

Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,30 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.11.2013

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3,5 cm

Gewicht

352 g

Beschreibung

Rezension

"Ein sehr lesenswerter Krimi, dessen Erzählstränge ein komplexes Bild der Folgen familiärer Gewalt ergeben." ("Bücher")
"Camilla Läckberg ist eine Meisterin der Übersicht. Fein werden die Geschichten verstrickt." ("welt.de")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.11.2013

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3,5 cm

Gewicht

352 g

Auflage

7. Auflage

Originaltitel

Fyrvaktaren

Übersetzt von

Katrin Frey

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-28586-3

Weitere Bände von Ein Falck-Hedström-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

7. Band der Reihe "Ein Falck-Hedström-Krimi"

eskimo81 (Mitglied der Book Circle Community) am 29.10.2023

Bewertungsnummer: 2056286

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem bei der Meerjungfrau (6. Band) der Schluss sehr unklar war (von mir aus gesehen, ist dies die Fortsetzung des 6. Bandes) beginnt dieser Band umso spannender. Endlich wird der Schluss aufgelöst, wer war am Unfall beteiligt, wer wurde verletzt und wer wird nun beerdigt? Nachdem ich bei der Leseprobe nicht so sehr durchgesehen habe, kann ich nun sagen, dass sich alle Fragezeichen lichten, wenn zuerst die Meerjungfrau und danach der Leuchtturmwärter gelesen wird. Nichts desto trotz lohnen sich die Bücher. Die Spannung ist von der ersten Seite an vorhanden, man möchte immer schneller lesen können, damit man endlich erfährt, wie das Ende wird. Natürlich ist auch dieses Ende unvorhersehbar und erschreckend, so das Camilla Läckberg auch in diesem Buch wieder mal deutlich zeigt, wie ein “Tabu-Thema” auf den Punkt gebracht werden kann. Die Tragödie der Schwester von Erica Falck spielt hier natürlich eine grosse Rolle, wiederum hat Camilla Läckberg Erica Falck nicht mit Handschuhen angefasst, sie hat sie in eine brutale und reale Welt gebracht, was ich persönlich faszinierend finde, so leidet man mit Erica noch mehr mit, als vermutlich sonst schon. Erica Falck hat mir Ihren Zwillingen alle Hände voll zu tun. Ihr Mann, Patrik Hedström ist zurück im Polizeidienst und wird zu einem Mord gerufen. Mats, die erste grosse Liebe von Annie, welche mit Erica Falck zur Schule ging und erst kürzlich zurück auf die Insel Gräskar (bei den Einwohnern eher bekannt als Geisterinsel) gekehrt ist, muss aufgeklärt werden. Nur leider kennt niemand Mats wirklich, weshalb wurde er in Göteborg zusammengeschlagen, hängen diese Fälle zusammen? Patrik Hedström ermittelt wieder, und natürlich landet er mal wieder im tiefsten Sumpf des unerwarteten und eines Themas, dass leider noch immer sehr viele verschlossene Augen findet. Ich freue mich jetzt schon auf den 8. Band!
Melden

7. Band der Reihe "Ein Falck-Hedström-Krimi"

eskimo81 (Mitglied der Book Circle Community) am 29.10.2023
Bewertungsnummer: 2056286
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem bei der Meerjungfrau (6. Band) der Schluss sehr unklar war (von mir aus gesehen, ist dies die Fortsetzung des 6. Bandes) beginnt dieser Band umso spannender. Endlich wird der Schluss aufgelöst, wer war am Unfall beteiligt, wer wurde verletzt und wer wird nun beerdigt? Nachdem ich bei der Leseprobe nicht so sehr durchgesehen habe, kann ich nun sagen, dass sich alle Fragezeichen lichten, wenn zuerst die Meerjungfrau und danach der Leuchtturmwärter gelesen wird. Nichts desto trotz lohnen sich die Bücher. Die Spannung ist von der ersten Seite an vorhanden, man möchte immer schneller lesen können, damit man endlich erfährt, wie das Ende wird. Natürlich ist auch dieses Ende unvorhersehbar und erschreckend, so das Camilla Läckberg auch in diesem Buch wieder mal deutlich zeigt, wie ein “Tabu-Thema” auf den Punkt gebracht werden kann. Die Tragödie der Schwester von Erica Falck spielt hier natürlich eine grosse Rolle, wiederum hat Camilla Läckberg Erica Falck nicht mit Handschuhen angefasst, sie hat sie in eine brutale und reale Welt gebracht, was ich persönlich faszinierend finde, so leidet man mit Erica noch mehr mit, als vermutlich sonst schon. Erica Falck hat mir Ihren Zwillingen alle Hände voll zu tun. Ihr Mann, Patrik Hedström ist zurück im Polizeidienst und wird zu einem Mord gerufen. Mats, die erste grosse Liebe von Annie, welche mit Erica Falck zur Schule ging und erst kürzlich zurück auf die Insel Gräskar (bei den Einwohnern eher bekannt als Geisterinsel) gekehrt ist, muss aufgeklärt werden. Nur leider kennt niemand Mats wirklich, weshalb wurde er in Göteborg zusammengeschlagen, hängen diese Fälle zusammen? Patrik Hedström ermittelt wieder, und natürlich landet er mal wieder im tiefsten Sumpf des unerwarteten und eines Themas, dass leider noch immer sehr viele verschlossene Augen findet. Ich freue mich jetzt schon auf den 8. Band!

Melden

So verworren, zäh und langatmig, dass es einen gruselt!

Furbaby_Mom am 14.04.2019

Bewertungsnummer: 1202891

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Kriminalroman war leider überhaupt nichts für mich. Aufgrund des Klappentextes hatte ich mir eine gänzlich andere Geschichte erwartet: "Schriftstellerin Erica Falck hat mit ihren Zwillingen alle Hände voll zu tun, seit ihr Mann Patrik wieder im Polizeidienst ist. Sie findet kaum Zeit für ihre Schulfreundin Annie, die gerade in das idyllische Fischerdorf Fjällbacka zurückgekehrt ist. Annie zieht in das kleine Haus auf der Leuchtturminsel vor der Küste. Dort soll es nachts spuken, und dunkle Legenden ranken sich um den Ort. Annie scheint es nicht zu stören, vor allem als Mats, ihre erste große Liebe, zu ihr zurückkehrt. Doch dann wird Mats brutal ermordet. Patrik und Erica beginnen zu ermitteln." Bereits der Einstieg zieht sich wie Kaugummi und gestaltet sich unheimlich anstrengend zu lesen – zig Perspektiven etlicher Hauptcharaktere, Nebenfiguren und deren diverser Familienangehöriger wechseln sich innerhalb der einzelnen Kapitel ab; es herrscht ein heilloses Durcheinander, auch im Hinblick auf die verschiedenen Nebenplots. Die in der Inhaltsangabe erwähnte Freundschaft zwischen Erica und Annie hat im Grunde nie existiert, da Erica zu Schulzeiten eher eine stille Bewunderin der coolen Annie gewesen war, aber mehr auch nicht. Folglich kann von potentieller Wiedersehensfreude keine Rede sein – und wo wir gerade dabei sind, auch nicht von aktiver Mithilfe: Erica stolpert eher aus Neugier in die Ermittlungen ihres Gatten hinein. Bereits nach wenigen Kapiteln war mir der Hintergrund zu Annies Situation sowie zu ihrem Sohn klar, da die Wortwahl diesbezüglich einfach zu bewusst gewählt worden war; von da an wartete ich im Grunde nur noch auf die Auflösung. Was Mats angeht, erfährt man ja bereits aus der Inhaltsangabe, dass er ermordet werden wird – ein Jammer, denn er und seine Eltern waren mir mit am sympathischsten. Von der ersten großen Liebe, die Mats und Annie einmal verbunden haben soll, spürt man allerdings herzlich wenig. Dafür werden die familiären Hintergründe sämtlicher Nebenfiguren im Detail ausgebreitet; kaum ein Thema, das nicht auch noch auf Krampf untergebracht wird: eine Fehlgeburt aufgrund eines Unfalls, häusliche Gewalt und Frauenhäuser, Drogen, allerlei Familienprobleme…und obendrein Geister, die auf der Insel herumspuken und dem Krimi jeglichen Realitätsbezug rauben. Gekrönt wird das Ganze von Rückblenden in das späte 19. Jahrhundert, als die Insel (Annies Rückzugsort) von einer jungen Frau namens Emelie, die in einer unglücklichen Ehe mit dem Leuchtturmwärter Karl gefangen ist, bewohnt wird. Selten war ich so erleichtert gewesen, ein Buch endlich beenden zu können. Die zwei Sterne vergebe ich ausschließlich aufgrund des emotionalen Schreibstils und der guten Ausarbeitung der einzelnen Personen. Den überladenen Plot, den (fehlenden) Spannungsaufbau, die chaotische Aufeinanderfolge der Szenen sowie das bestenfalls langweilige, aber eher enttäuschende Ende nehme ich von der Bewertung aus.
Melden

So verworren, zäh und langatmig, dass es einen gruselt!

Furbaby_Mom am 14.04.2019
Bewertungsnummer: 1202891
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Kriminalroman war leider überhaupt nichts für mich. Aufgrund des Klappentextes hatte ich mir eine gänzlich andere Geschichte erwartet: "Schriftstellerin Erica Falck hat mit ihren Zwillingen alle Hände voll zu tun, seit ihr Mann Patrik wieder im Polizeidienst ist. Sie findet kaum Zeit für ihre Schulfreundin Annie, die gerade in das idyllische Fischerdorf Fjällbacka zurückgekehrt ist. Annie zieht in das kleine Haus auf der Leuchtturminsel vor der Küste. Dort soll es nachts spuken, und dunkle Legenden ranken sich um den Ort. Annie scheint es nicht zu stören, vor allem als Mats, ihre erste große Liebe, zu ihr zurückkehrt. Doch dann wird Mats brutal ermordet. Patrik und Erica beginnen zu ermitteln." Bereits der Einstieg zieht sich wie Kaugummi und gestaltet sich unheimlich anstrengend zu lesen – zig Perspektiven etlicher Hauptcharaktere, Nebenfiguren und deren diverser Familienangehöriger wechseln sich innerhalb der einzelnen Kapitel ab; es herrscht ein heilloses Durcheinander, auch im Hinblick auf die verschiedenen Nebenplots. Die in der Inhaltsangabe erwähnte Freundschaft zwischen Erica und Annie hat im Grunde nie existiert, da Erica zu Schulzeiten eher eine stille Bewunderin der coolen Annie gewesen war, aber mehr auch nicht. Folglich kann von potentieller Wiedersehensfreude keine Rede sein – und wo wir gerade dabei sind, auch nicht von aktiver Mithilfe: Erica stolpert eher aus Neugier in die Ermittlungen ihres Gatten hinein. Bereits nach wenigen Kapiteln war mir der Hintergrund zu Annies Situation sowie zu ihrem Sohn klar, da die Wortwahl diesbezüglich einfach zu bewusst gewählt worden war; von da an wartete ich im Grunde nur noch auf die Auflösung. Was Mats angeht, erfährt man ja bereits aus der Inhaltsangabe, dass er ermordet werden wird – ein Jammer, denn er und seine Eltern waren mir mit am sympathischsten. Von der ersten großen Liebe, die Mats und Annie einmal verbunden haben soll, spürt man allerdings herzlich wenig. Dafür werden die familiären Hintergründe sämtlicher Nebenfiguren im Detail ausgebreitet; kaum ein Thema, das nicht auch noch auf Krampf untergebracht wird: eine Fehlgeburt aufgrund eines Unfalls, häusliche Gewalt und Frauenhäuser, Drogen, allerlei Familienprobleme…und obendrein Geister, die auf der Insel herumspuken und dem Krimi jeglichen Realitätsbezug rauben. Gekrönt wird das Ganze von Rückblenden in das späte 19. Jahrhundert, als die Insel (Annies Rückzugsort) von einer jungen Frau namens Emelie, die in einer unglücklichen Ehe mit dem Leuchtturmwärter Karl gefangen ist, bewohnt wird. Selten war ich so erleichtert gewesen, ein Buch endlich beenden zu können. Die zwei Sterne vergebe ich ausschließlich aufgrund des emotionalen Schreibstils und der guten Ausarbeitung der einzelnen Personen. Den überladenen Plot, den (fehlenden) Spannungsaufbau, die chaotische Aufeinanderfolge der Szenen sowie das bestenfalls langweilige, aber eher enttäuschende Ende nehme ich von der Bewertung aus.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7

von Camilla Läckberg

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7
  • Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Band 7