Cabo de Gata

Cabo de Gata

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€20,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Cabo de Gata

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,95
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 15,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


«Diese Geschichte habe ich erfunden, um zu erzählen, wie es war.»

Ein Mann lässt alles hinter sich: seine Stadt, sein Land, sein bisheriges Leben. Mit nicht viel mehr als einer Hängematte und ein paar Schreibheften im Gepäck steigt er in einen Zug Richtung Süden. Der Zufall bringt ihn nach Cabo de Gata, ein Fischerdorf an der Mittelmeerküste. Die Landschaft ist öde, ein kalter Wind weht: kein Ort zum Bleiben. Und doch bleibt er, ein einsamer Gast in der Pension der alten Witwe. Das einzige Wesen, zu dem er Kontakt aufnimmt, ist eine Katze. Und plötzlich glaubt er zu begreifen, dass sie ihm etwas mitteilen will...

Nach seinem Welterfolg «In Zeiten des abnehmenden Lichts» erzählt Eugen Ruge auf leichte, fast beiläufige Weise die Geschichte einer schwierigen Suche. «Cabo de Gata» ist ein Glanzstück novellistischer Prosa. Im Wechselspiel von Erfindung und Erfahrung liegt seine Wahrhaftigkeit - und auch seine Kunst.

Für «In Zeiten des abnehmenden Lichts» bekam Eugen Ruge 2011 den Deutschen Buchpreis. Dieser kleine Roman bestätigt die Auszeichnung. ("Die Zeit")
Ruge ist ein Meister des konkreten, sinnlichen Details. (...) ein fabelhafter Roman. ("Focus")
Eine Pilgerfahrt dahin, wo alles Wünschen und Hoffen aufhört: Eugen Ruges neuer, kleiner, kontemplativer Roman (...) bringt einen - gesteigertes Dasein im Unscheinbaren - mit fünf, sechs Sätzen (...) fast zum Heulen. ("taz")
Ein besseres Buch hätte Eugen Ruge nach «In Zeiten des abnehmenden Lichts» gar nicht schreiben können. ("Der Tagesspiegel")

 Eugen Ruge wurde 1954 in Soswa (Ural) geboren. Der diplomierte Mathematiker begann seine schriftstellerische Laufbahn mit Theaterstücken und Hörspielen. Für «In Zeiten des abnehmenden Lichts» wurde er unter anderem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Seitdem erschienen die Bände «Theaterstücke» und «Annäherung», die Romane «Cabo de Gata», «Follower» und zuletzt «Metropol».

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

07.06.2013

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

21,4/13,4/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

07.06.2013

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

21,4/13,4/2,5 cm

Gewicht

324 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-498-05795-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.2

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Meine Güte

Bewertung aus München am 09.01.2014

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

was für ein Kaugummi! Mit dem immer gleichen Satzbau schafft es der Autor eine ohnehin langweilige Thematik in der Eintönigkeit zu versenken. Ich habe nach gut 100 Seiten die Segel gestrichen. Wenn man schon nichts zu erzählen hat, muss man das ja nicht auch noch in einem Buch veröffentlichen. Den einen Stern gibt´s nur anstandshalber.

Meine Güte

Bewertung aus München am 09.01.2014
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

was für ein Kaugummi! Mit dem immer gleichen Satzbau schafft es der Autor eine ohnehin langweilige Thematik in der Eintönigkeit zu versenken. Ich habe nach gut 100 Seiten die Segel gestrichen. Wenn man schon nichts zu erzählen hat, muss man das ja nicht auch noch in einem Buch veröffentlichen. Den einen Stern gibt´s nur anstandshalber.

Wie bringt der Erzähler die Zeit zum Stillstand?

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 13.06.2013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Worum geht es in diesem Roman? Ein Mann aus der früheren DDR reist ein paar Jahre nach der Wende ab. Was ist das? Eine Flucht? Wieso steigt der Erzähler so komplett aus seinem Leben aus? Mit diesen Fragen sitze ich neben ihm in Zug, Hotel und Bus. Lande mit ihm Anfang Januar in einer gräßlich trostlosen Pension in Andalusien. Beobachte ihn dort, wie er versucht, einen gleichmäßigen Tagesablauf zu konstruieren, ein Buch (einen Roman?) zu schreiben. Vier Monate hänge ich dort mit ihm fest! Und fühle mich immer beklommener und unbehaglicher! Was hat es mit dem Kellner, der Wirtin, dem Amerikaner auf sich? Ist der Sarg wirklich ein Sarg? Und dann die Katze... Ich bewundere die Sprache, den überaus kargen Erzählton und bin heilfroh, als ich unbeschadet aus der Geschichte wieder auftauche. Bei dem Autor bin ich mir da nicht so sicher!

Wie bringt der Erzähler die Zeit zum Stillstand?

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 13.06.2013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Worum geht es in diesem Roman? Ein Mann aus der früheren DDR reist ein paar Jahre nach der Wende ab. Was ist das? Eine Flucht? Wieso steigt der Erzähler so komplett aus seinem Leben aus? Mit diesen Fragen sitze ich neben ihm in Zug, Hotel und Bus. Lande mit ihm Anfang Januar in einer gräßlich trostlosen Pension in Andalusien. Beobachte ihn dort, wie er versucht, einen gleichmäßigen Tagesablauf zu konstruieren, ein Buch (einen Roman?) zu schreiben. Vier Monate hänge ich dort mit ihm fest! Und fühle mich immer beklommener und unbehaglicher! Was hat es mit dem Kellner, der Wirtin, dem Amerikaner auf sich? Ist der Sarg wirklich ein Sarg? Und dann die Katze... Ich bewundere die Sprache, den überaus kargen Erzählton und bin heilfroh, als ich unbeschadet aus der Geschichte wieder auftauche. Bei dem Autor bin ich mir da nicht so sicher!

Unsere Kund*innen meinen

Cabo de Gata

von Eugen Ruge

3.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Marie-Therese Reisenauer

Marie-Therese Reisenauer

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

4/5

Am Ende der WeltI

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Immer, wenn da so Einer am Ende der Welt, hier heißt es Cabo da Gato, sitzt und denkt, kann getrost davon ausgegangen werden, dass die Vorgeschichte keine leichte ist. So auch in diesem Fall. In der tiefsten Krise, pleite, geschieden, da muss man ja fliehen. Ab in den Zug, ab nach Süden. Und dann? Das Warten kann ein Hund sein, hierbei ist es jedoch ein Katze. Und was hat es mit dieser auf sich? Selber lesen!
4/5

Am Ende der WeltI

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Immer, wenn da so Einer am Ende der Welt, hier heißt es Cabo da Gato, sitzt und denkt, kann getrost davon ausgegangen werden, dass die Vorgeschichte keine leichte ist. So auch in diesem Fall. In der tiefsten Krise, pleite, geschieden, da muss man ja fliehen. Ab in den Zug, ab nach Süden. Und dann? Das Warten kann ein Hund sein, hierbei ist es jedoch ein Katze. Und was hat es mit dieser auf sich? Selber lesen!

Marie-Therese Reisenauer
  • Marie-Therese Reisenauer
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Cabo de Gata

von Eugen Ruge

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Cabo de Gata