Liquidität und Konkurrenz

Inhaltsverzeichnis

Problemstellung und Vorgehensweise.- Institutionelle Arrangements und Verhaltensweisen der Marktteilnehmer: Das Publikum als Liquiditätsnachfrager mit der Bereitschaft zu Preisgeständnissen; Die Wertpapierhändler als risikoaverse Liquiditätsanbieter mit unbeschränkten Handelsmöglichkeiten.- Der Zusammenhang zwischen Konkurrenz und Liquidität bei exogener Partizipation: Der Einfluß liquiditätsbewußten Verhaltens der Wertpapierhändler; Der Einfluß von Informationszuwachs und Informationsgefälle; Der Einfluß der Markttransparenz (Sunshine trading); Der Einfluß von Unsicherheit über den Transaktionskurs.- Der Zusammenhang zwischen Konkurrenz und Liquidität bei endogener Partizipation: Die Kosten- und Erlösteilung, Risikoteilung und Verteilungsspielraum als Determinanten der Markteintrittsentscheidung; Die Bestimmung der modellendogenen Anzahl von Wertpapierhändlern; Der Einfluß des Liquiditätsbewußtseins der Wertpapierhändler; Der Einfluß dynamischer Aspekte.- Zusammenfassung und Forschungsperspektive.
Physica-Schriften zur Betriebswirtschaft Band 69

Liquidität und Konkurrenz

Buch (Taschenbuch)

€ 56,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die Liquidität von Finanzmärkten ist ein unter Theoretikern und Praktikern gleichermaßen intensiv diskutiertes Thema. Das Buch gelangt von relativ abstrakten Vorstellungen über die Marktorganisation ausgehend zu einer Reihe theoretisch abgesicherter plausibler Einsichten, auf deren auch mathematisch möglichst einfach nachvollziehbare Darstellung großer Wert gelegt wird.

Das Buch eignet sich daher sehr gut als Orientierungshilfe für all diejenigen, die selbst wissenschaftlich an dem noch lange nicht erschöpfend behandelten Thema Liquidität arbeiten.

Dr. med. Thomas Braun, geb. 1981 in Augsburg, Medizinstudium an der Ludwig-Maximilians- Universität München als Stipendiat des Freistaats Bayern, Promotion am Anatomischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München als Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs "Biologie menschlicher Erkrankungen", Sebastian-Kneipp-Forschungspreis 2007, seit 2008 Arzt an der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.10.1998

Verlag

Physica

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.10.1998

Verlag

Physica

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/1,5 cm

Gewicht

441 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7908-1141-4

Weitere Bände von Physica-Schriften zur Betriebswirtschaft

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Liquidität und Konkurrenz
  • Problemstellung und Vorgehensweise.- Institutionelle Arrangements und Verhaltensweisen der Marktteilnehmer: Das Publikum als Liquiditätsnachfrager mit der Bereitschaft zu Preisgeständnissen; Die Wertpapierhändler als risikoaverse Liquiditätsanbieter mit unbeschränkten Handelsmöglichkeiten.- Der Zusammenhang zwischen Konkurrenz und Liquidität bei exogener Partizipation: Der Einfluß liquiditätsbewußten Verhaltens der Wertpapierhändler; Der Einfluß von Informationszuwachs und Informationsgefälle; Der Einfluß der Markttransparenz (Sunshine trading); Der Einfluß von Unsicherheit über den Transaktionskurs.- Der Zusammenhang zwischen Konkurrenz und Liquidität bei endogener Partizipation: Die Kosten- und Erlösteilung, Risikoteilung und Verteilungsspielraum als Determinanten der Markteintrittsentscheidung; Die Bestimmung der modellendogenen Anzahl von Wertpapierhändlern; Der Einfluß des Liquiditätsbewußtseins der Wertpapierhändler; Der Einfluß dynamischer Aspekte.- Zusammenfassung und Forschungsperspektive.