Sommerlügen

Geschichten

detebe Band 24169

Bernhard Schlink

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Sommerlügen

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

ab € 12,90

Accordion öffnen
  • Sommerlügen

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes
  • Sommerlügen

    Diogenes

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 20,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 19,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 13,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Lebensentwürfe, Liebeshoffnungen, Alterseinsichten – was ist Illusion, und was stimmt? Was bleibt, wenn eine Illusion zerplatzt? Die Flucht in eine andere? Weil das Leben ohne Lebenslügen nicht zu bewältigen ist? Sieben irritierend-bewegende Geschichten von Bernhard Schlink.

Bernhard Schlink, geboren 1944 bei Bielefeld, ist Jurist und lebt in Berlin und New York. Der 1995 erschienene Roman ›Der Vorleser‹, 2009 von Stephen Daldry unter dem Titel ›The Reader‹ verfilmt, in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, begründete seinen schriftstellerischen Weltruhm.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.04.2012
Verlag Diogenes
Seitenzahl 288
Maße (L) 18/11,4/2,2 cm
Gewicht 245 g
Auflage 7. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24169-3

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

wunderschön und gut wie immer

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Bernhard Schlink erzählt uns in Sommerlügen sieben Geschichten und alle handeln von unseren tiefsten Empfindungen, von Liebe, Vertrauen, Eifersucht, Angst, Betrug. Ganz vorsichtig und leise tastet sich Bernhard Schlink an die verletzlichste Seite seiner Hauptdarsteller heran. Lesen Sie dieses Buch, erfreuen Sie sich an diesen Geschichten und genießen Sie die wunderschöne Sprache von Bernhard Schlink

Das Buch hat nichts mit Meteorologie zu tun!

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Es handelt sich hierbei nicht um die Wettervorhersagen, welche heuer mit dem Begriff "Sommerlügen" durchaus nicht geizten. Ganz im Ernst: die sieben Geschichten, die Schlink da so erzählt, gehören zu jener Prosa, welche einem nachdenken lässt. Kann ohne weiteres auch der Sinn des Lebens sein. Sein messerscharfer Verstand, vermutlich durch seinen Beruf als Jurist bedingt, sorgt dafür, dass so banale Schlagworte wie Lebenslüge, Alterseinsichten, Liebeshoffnungen in einem ganz anderem Licht erscheinen als bisher. Wer den "Vorleser" schon gelesen hat, wird zu "Sommerlügen" greifen, wer "Sommerlügen gelesen hat, wird gierig zum "Vorleser" greifen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
4
1
0
0

Wer wir sind und wie wir lieben
von Sandra von Siebenthal aus Romanshorn am 03.03.2021

Wovor fürchten wir uns, wenn wir eine Beziehung eingehen? Was erwartet der andere Mensch von uns und sind wir diesen Erwartungen gewachsen? Wie viel von mir kann ich preisgeben, was ist wahr, was Lüge und wieviel von beidem mag es leiden, braucht es gar? Was, wenn sich einer von beiden plötzlich ändert, sind wir dann doch noch d... Wovor fürchten wir uns, wenn wir eine Beziehung eingehen? Was erwartet der andere Mensch von uns und sind wir diesen Erwartungen gewachsen? Wie viel von mir kann ich preisgeben, was ist wahr, was Lüge und wieviel von beidem mag es leiden, braucht es gar? Was, wenn sich einer von beiden plötzlich ändert, sind wir dann doch noch die gleichen oder andere geworden? Und wie gehen wir mit diesem anders sein um? Was erhoffen wir uns von einer Beziehung? Für uns? Von anderen? Was macht unsere Beziehung überhaupt aus? Werden wir dem gerecht? „Alles Glück will Ewigkeit? Wie alle Lust? Nein, dachte er, es will Stetigkeit. Es will in die Zukunft dauern und schon das Glück der Vergangenheit gewesen sein.“ Bernhard Schlink geht den menschlichen Beziehungen nach, erzählt Geschichten von Menschen, die lieben, geliebt werden, geliebt haben, mit der LIebe hadern oder sich mit ihr arrangiert haben. Er erzählt von den Schwierigkeiten des Anfangens mit all seinen Ängsten und Zweifeln, von den Herausforderungen des Beziehungsalltags und auch von den Komplikationen, wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Wünschen und Zielen aufeinandertreffen. „Ich hatte mir unsere Ehe anders vorgestellt, aber anders ging es anscheinend nicht, und so habe ich mich mit dem eingerichtet, was ging.“ Entstanden ist ein Buch, das einen klaren Blick auf die menschlichen Sehnsüchte, Ängste, Hoffnungen und Abgründe bietet. „Sommerlügen“ umfasst sieben Erzählungen, die einen von der ersten Zeile packen und nicht mehr loslassen, die einen zum Mitfühlen und Nachdenken anregen. Es bleibt nicht aus, dass man beim Lesen die eigene Haltung in den erzählten Situationen überlegt, die eigenen Vorstellungen, Ängste, Hoffnungen hinterfragt, das eigene Leben und Denken in die Waagschale wirft. Fazit: Ein grossartiges und zutiefst menschliches Buch, welches einen von der ersten Seite packt und nicht mehr loslässt, das zum Mitfühlen und Nachdenken anregt. Sehr empfehlenswert.

Perfekte Ferienlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Corcelles-près-Payerne am 03.08.2020

Spannende Geschichten aus dem Leben. Scharf beobachtet und einwandfrei niedergeschrieben von Bernhard Schlink.

sehr zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 05.07.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich liebe die Art, wie Bernhard Schlink (be)schreibt, er liest sich sehr leicht und spannend und ich habe die Geschichten sehr genossen.


  • artikelbild-0