In Frühlingsnächten
KIWI Band 1250

In Frühlingsnächten

Roman

Buch (Taschenbuch)

€ 9,90 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Der verschollen geglaubte zweite Roman

Als 2009 Jetta Carletons einziger Roman wiederveröffentlicht wurde, berichteten viele Zeitungen über die Geschichte des Welt-Bestsellers, der zu einem Klassiker der amerikanischen Literatur geworden ist – mit einer überraschenden Folge: Das Manuskript von Jetta Carletons zweitem, verloren geglaubtem Roman ist wieder aufgetaucht.

Missouri, Anfang der Vierzigerjahre: Allen Liles, Mitte zwanzig, träumt von New York, vom Theater, von der Musik, vom Schreiben. Stattdessen beginnt sie an einem College in der tiefsten Provinz zu unterrichten, wie ihre Mutter und ihre Großmutter. Dort öffnet sie ihren Studenten ein Tor zur Welt, sie treffen sich in Bars und Cafés, diskutieren über Literatur, Philosophie, das Leben, bis spät in die Nacht. Als Allen sich in einen der Studenten verliebt, erkennt sie Grenzen, die sie lange ignoriert hat. Sie muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt – und was ihr die Freiheit wert ist.

»Ein feinfühlig, teilweise poetisches Buch über die Träume und Sehnsüchte einer jungen Frau in der Enge der Provinz.« ("focus.de")
»Jetta Carleton wurde mit Wenn die Mondblumen blühen 1964 weltberühmt, [...] In Frühlingsnächten galt bis 2009 als verschwunden. Er steht ihrem ersten Werk in nichts nach.« ("Season")

Jetta Carleton, 1913–1999, veröffentlichte 1962 den Roman »Wenn die Mondblumen blühen«, der in den USA, in Deutschland und vielen anderen Ländern ein Nummer-Eins-Bestseller wurde. Im Jahr 2009 wurde er mit großem Erfolg wiederveröffentlicht..
Ulrike Wasel geb. 1955 in Bergneustadt. Magisterstudium: Anglistik, Amerikanistik, Romanistik.  Ulrike Wasel und Klaus Timmermann entdeckten noch während des Studiums die Freude am gemeinsamen Übersetzen und beschlossen nach dem Examen, den Sprung in das Leben als Literaturübersetzer zu wagen. Nach ersten nebenberuflichen Anfängen im Bereich der Kriminalliteratur arbeiten wir seit 1991 hauptberuflich als literarische Übersetzer und sind für zahlreiche namhafte Verlage tätig. Nach nunmehr fast fünfundzwanzigjähriger Berufserfahrung blicken wir auf ein breites und buntes Spektrum übersetzter Titel zurück, das sich vom erfolgreichen Bestseller bis zum “Nischensachbuch” erstreckt. 2012 wurden wir gemeinsam mit dem Autor Dave Eggers für unsere Übersetzung seines Roman Zeitoun mit dem internationalen Albatros-Literaturpreis der Günther-Grass-Stiftung Bremen ausgezeichnet..
Klaus Timmermann geb. 1955 in Bocholt. Lehramtsstudium Sek. II: Englisch, Französisch.Klaus Timmermann und Ulrike Wasel entdeckten noch während des Studiums die Freude am gemeinsamen Übersetzen und beschlossen nach dem Examen, den Sprung in das Leben als Literaturübersetzer zu wagen. Nach ersten nebenberuflichen Anfängen im Bereich der Kriminalliteratur arbeiten wir seit 1991 hauptberuflich als literarische Übersetzer und sind für zahlreiche namhafte Verlage tätig. Nach nunmehr fast fünfundzwanzigjähriger Berufserfahrung blicken wir auf ein breites und buntes Spektrum übersetzter Titel zurück, das sich vom erfolgreichen Bestseller bis zum “Nischensachbuch” erstreckt. 2012 wurden wir gemeinsam mit dem Autor Dave Eggers für unsere Übersetzung seines Roman Zeitoun mit dem internationalen Albatros-Literaturpreis der Günther-Grass-Stiftung Bremen ausgezeichnet.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.03.2012

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

19,1/12,6/2 cm

Gewicht

250 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.03.2012

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

19,1/12,6/2 cm

Gewicht

250 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Claire de lune

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04394-5

Weitere Bände von KIWI

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 23.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Allen Liles unterrichtet als jüngste Lehrerin an einem kleinen College in Missouri (USA). Sie ist begeistert von Romanen und Gedichten und liebt anregende philosophische Gespräche. Mit zwei ihrer Studenten trifft sie sich regelmäßig nach dem College. Sie diskutieren viel, gehen zusammen ins Kino, trinken Bier und laufen Hand in Hand durch laue Frühlingsnächte. Dass Allen ihre Lehrerin ist, spielt keine Rolle. Doch dann verliebt sie sich in einen der beiden und wird postwendend zum Dekan zitiert. Der nicht stillbare Freiheitsdrang der jungen Frau kommt in Konflikt mit der Prüderie des frühen zwanzigsten Jahrhunderts.

Bewertung am 23.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Allen Liles unterrichtet als jüngste Lehrerin an einem kleinen College in Missouri (USA). Sie ist begeistert von Romanen und Gedichten und liebt anregende philosophische Gespräche. Mit zwei ihrer Studenten trifft sie sich regelmäßig nach dem College. Sie diskutieren viel, gehen zusammen ins Kino, trinken Bier und laufen Hand in Hand durch laue Frühlingsnächte. Dass Allen ihre Lehrerin ist, spielt keine Rolle. Doch dann verliebt sie sich in einen der beiden und wird postwendend zum Dekan zitiert. Der nicht stillbare Freiheitsdrang der jungen Frau kommt in Konflikt mit der Prüderie des frühen zwanzigsten Jahrhunderts.

Anspruchsvolles Buch

Devilishbeauty78 aus Gödenroth am 21.03.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"In Frühlingsnächten" ist das erste Buch, das ich von der Autorin lesen durfte. Von den Mitbewerbern in der Leserunde hab ich erfahren das auch schon das Buch "Wenn die Mondblumen blühen" gut gewesen ist. Demnach hatte ich schon etwas höhere Erwartungen an dieses Buch. Inhalt:Das Manuskript von Jetta Carletons zweitem, verloren geglaubtem Roman ist wieder aufgetaucht. Missouri, Anfang der Vierzigerjahre: Allen Liles, Mitte zwanzig, träumt von New York, vom Theater, von der Musik, vom Schreiben. Stattdessen beginnt sie an einem College in der tiefsten Provinz zu unterrichten, wie ihre Mutter und ihre Großmutter. Dort öffnet sie ihren Studenten ein Tor zur Welt, sie treffen sich in Bars und Cafés, diskutieren über Literatur, Philosophie, das Leben, bis spät in die Nacht. Als Allen sich in einen der Studenten verliebt, erkennt sie Grenzen, die sie lange ignoriert hat. Sie muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt und was ihr die Freiheit wert ist. Mein eigener Eindruck war, das ich am Anfang Mühe hatte etwas in den Roman reinzufinden, aber wenn man die ersten Seiten durchhält lohnt es sich durchaus. Der Roman spielt zu Kriegszeiten und man muss sich an diese Abläufe erstmal gewöhnen. Allen lehrt an einem Collage und tritt damit in die Fussstapfen von Ihrer Mutter und schon deren Mutter vor ihr. Schon nach einiger Zeit merkt sie aber das ihr etwas fehlt im Leben. Der Kontakt zu George und Toby lenkt sie ein wenig ab und zeigt ihr gleichzeitig auf, wieviel sie ja doch verpasst. Da es sich in ihrer Zeit nicht schickt, mit Schülern etwas zu unternehmen, bleibt dies nicht ohne Gegenwehr. Ob Dr. Ansel ihr in der Situation helfen kann? Ich möchte nicht zuviel verraten, aber die Autorin hat auch in diesem Buch mit einem flüssigen Schreibstil überzeugt. Ungewohnt ist nur die Erzählerperspektive.Ich würde dieses Buch nicht empfehlen wenn man nur kurz zwischendurch etwas lesen möchte. Das Cover überzeugt mit wahrer Schlichtheit Gesamteindruck: Lesenswert auch wenn mir persönlich etwas mehr Romantik gefehlt hat. Die Geschichte könnte sich aber jederzeit wieder ereignen. Ich freue mich das ich dieses Buch lesen durfte.

Anspruchsvolles Buch

Devilishbeauty78 aus Gödenroth am 21.03.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"In Frühlingsnächten" ist das erste Buch, das ich von der Autorin lesen durfte. Von den Mitbewerbern in der Leserunde hab ich erfahren das auch schon das Buch "Wenn die Mondblumen blühen" gut gewesen ist. Demnach hatte ich schon etwas höhere Erwartungen an dieses Buch. Inhalt:Das Manuskript von Jetta Carletons zweitem, verloren geglaubtem Roman ist wieder aufgetaucht. Missouri, Anfang der Vierzigerjahre: Allen Liles, Mitte zwanzig, träumt von New York, vom Theater, von der Musik, vom Schreiben. Stattdessen beginnt sie an einem College in der tiefsten Provinz zu unterrichten, wie ihre Mutter und ihre Großmutter. Dort öffnet sie ihren Studenten ein Tor zur Welt, sie treffen sich in Bars und Cafés, diskutieren über Literatur, Philosophie, das Leben, bis spät in die Nacht. Als Allen sich in einen der Studenten verliebt, erkennt sie Grenzen, die sie lange ignoriert hat. Sie muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt und was ihr die Freiheit wert ist. Mein eigener Eindruck war, das ich am Anfang Mühe hatte etwas in den Roman reinzufinden, aber wenn man die ersten Seiten durchhält lohnt es sich durchaus. Der Roman spielt zu Kriegszeiten und man muss sich an diese Abläufe erstmal gewöhnen. Allen lehrt an einem Collage und tritt damit in die Fussstapfen von Ihrer Mutter und schon deren Mutter vor ihr. Schon nach einiger Zeit merkt sie aber das ihr etwas fehlt im Leben. Der Kontakt zu George und Toby lenkt sie ein wenig ab und zeigt ihr gleichzeitig auf, wieviel sie ja doch verpasst. Da es sich in ihrer Zeit nicht schickt, mit Schülern etwas zu unternehmen, bleibt dies nicht ohne Gegenwehr. Ob Dr. Ansel ihr in der Situation helfen kann? Ich möchte nicht zuviel verraten, aber die Autorin hat auch in diesem Buch mit einem flüssigen Schreibstil überzeugt. Ungewohnt ist nur die Erzählerperspektive.Ich würde dieses Buch nicht empfehlen wenn man nur kurz zwischendurch etwas lesen möchte. Das Cover überzeugt mit wahrer Schlichtheit Gesamteindruck: Lesenswert auch wenn mir persönlich etwas mehr Romantik gefehlt hat. Die Geschichte könnte sich aber jederzeit wieder ereignen. Ich freue mich das ich dieses Buch lesen durfte.

Unsere Kund*innen meinen

In Frühlingsnächten

von Jetta Carleton

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In Frühlingsnächten