Die verschwundenen Musiker

Inhaltsverzeichnis

1 Australien – so fern, so nah
2 „Du holde Kunst…“: Zum Stellenwert der Musik
Jüdisches Bürgertum und Musikerberuf
Deutscher als die Deutschen: Juden in Berlin
Frauen in Musikberufen
Akkulturation durch Musik
„An der schönen blauen Donau“: Juden in der Musikstadt Wien
Musikerinnen
Beruf oder Hobby?
„Im Prater blüh’n wieder die Bäume“: Die Leopoldstadt
3 Ende der Integration: Abschied von Deutschland 1933–37
„Säuberung“ des Musiklebens
Hassobjekt Jazz
Rasse und Religion
„…zerfließt’s wie eitel Schaum“: Vom Kulturbund
Deutscher Juden zum Jüdischen Kulturbund
Frühe Flucht
4 Auf die andere Seite des Erdballs
Abenteuerlust? Als Musiker nach Australien
Auf Gastspielreisen gefeiert: Jascha und Tossy Spivakovsky
Auch als „Halbjude“ ohne Chancen in Deutschland
Anlaufstelle Großbritannien
Einreise mit der Royal Grand Opera Company
Engagiert nach Bombay: Routen über andere Länder
„Eine Seefahrt, die ist lustig“: Schiffe und Passagen
Nichtbritische Schiffe / Die Westroute
5 Gemischte Gefühle: Australische Reaktionen auf die deutsche Rassenpolitik
6 „Muß i denn, muß i denn zum Städtele hinaus“:
Verfolgung und Flucht
Berlin 1938
Ghettoisierung der Musiker / „Mitzulieben bin ich da“
„Ein unendlich härteres Regime“: Wien nach dem „Anschluss“
Politische Flüchtlinge
„Musiker ungeeignet“: Die Einwanderungspolitik
Englands und Australiens
„Und ein Schiff mit acht Segeln“: Fluchtwege
Direktreisende nach Australien / Via England / Via Frankreich /
Luxemburg / Weitere Umwege (Indien, Singapur)
7 Zuspitzung nach der „Reichskristallnacht“
Umweg über Sachsenhausen
Bach-Fuge und Lied der Wolgaschiffer: Als Organist in Singapur
„Schutzhäftlinge“ in Dachau
Endstation Australien
Transit über England
Dringend gesucht: Bürgschaften für Australien
„Larino, safe haven“: Kindertransporte
„Where everybody goes“: neue Attraktionen in Singapur
„Das Lied von der Moldau“: Flucht aus Prag und Budapest
8 Das Flüchtlingsproblem aus australischer Sicht
Thorold Waters und die „Australian Musical News“
„Ich werde geradezu überlaufen von Flüchtlingen“:
Bernard Heinze und die ABC
„Die wechselhafte Natur des australischen Musikpublikums“:
Zum Umgang mit bereits Eingereisten
Letzte VerhandlungenDie offizielle Einwanderungspolitik
„You will be allright“: Ankunft in Australien
9 Im Visier der Gewerkschaft: die Weintraubs Syncopators
Kampf um Arbeitsplätze
„Irgendwo auf der Welt“: Jazzstars auf Tournee
Vom Gastspiel zur Einwanderung
„My melancholy baby“: Prince’s Restaurant
Irgendwo auf der Welt? Warten auf die Aufenthaltsgenehmigung
10 „Down with the fifth column!“: England im Krieg
„Collar the lot!“: Die Internierung aller „feindlichen Ausländer“
„My luggage went into the ocean“: Deportiert auf Arandora Star und Dunera
11 Interniert und diffamiert in Australien
Die Stunde der Denunzianten
Durch Konkurrenten ausgeschaltet: Das weitere Schicksal der Weintraubs
12 „In wellverblechten Hütten“: Deportiert nach Hay und Tatura
„Fremd bin ich eingezogen“: Ankunft im Lager
„Hay Days“: Musik hinter Stacheldraht
„Es ist die Hoffnung, die uns aufrecht hält“: Treffpunkt Tatura
Neue Perspektiven
13 Schneewittchen in Uniform: Die Musikrevue Sergeant Snow White
„A funny looking crowd“: The Eighth Australian Employment Company
„Some Day My Prince Will Come“: Walt Disneys Schneewittchen-Film
Schneewittchen, ein antifaschistisches Märchen?
Jew-ropeans in Australia: Der Text zur Revue
Blaue Donau, braune Spree: Wiener Melodien statt deutscher Musik
Sounds of Europe
14 Das Jahr 1945: Verschwunden und wiedergefunden
Rückkehr oder Einbürgerung?
„Nach Polen deportiert“: Schlimme Nachrichten aus Europa
Stufen der Integration
Bügler oder Musiker? Die Berufsentscheidung
15 „Gebildeter Enthusiasmus einer Handvoll Missionare“:
Die Entstehung der Musica Viva Australia
Richard Goldner’s Sydney Musica Viva
Die Wiedergeburt
16 Zwischen Anpassung und Selbstbehauptung:
Beiträge der Flüchtlinge zum australischen Musikleben
Dirigenten
Orchestermusiker
Chorgesang
Solisten
Oper
Synagoge
Ballett und Tanztheater
Unterhaltungsmusik
Musikerziehung
Musikkritik
17 „Land of Mine“: Neue Kompositionen für ein neues Australien
„The Back of Beyond“: Filmmusik-Pioniere
„Vereinsamt“: Komponieren im Verborgenen
„Dear land we love“: Jahre des Aufbruchs
Moses Mendelssohns Erbe: Felix Werder
Kunst der Anpassung: George Dreyfus
Zwei grundverschiedene Konzeptionen von Musik
18 „Happily ever after“: Verborgene Beiträge zu kultureller Vielfalt
Anmerkungen
Kurzbiografien
Schiffsliste
Quellen- und Literaturverzeichnis
Abkürzungen
Benutzte Archive und Sammlungen (Auswahl)
Interviews
Verwendete Literatur
Bildnachweis
Personenregister
Dank

Die verschwundenen Musiker

Jüdische Flüchtlinge in Australien

Buch (Gebundene Ausgabe)

72,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

03.07.2011

Verlag

Böhlau Köln

Seitenzahl

444

Maße (L/B/H)

24,9/17,8/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

03.07.2011

Verlag

Böhlau Köln

Seitenzahl

444

Maße (L/B/H)

24,9/17,8/3,5 cm

Gewicht

946 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-412-20666-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die verschwundenen Musiker
  • 1 Australien – so fern, so nah
    2 „Du holde Kunst…“: Zum Stellenwert der Musik
    Jüdisches Bürgertum und Musikerberuf
    Deutscher als die Deutschen: Juden in Berlin
    Frauen in Musikberufen
    Akkulturation durch Musik
    „An der schönen blauen Donau“: Juden in der Musikstadt Wien
    Musikerinnen
    Beruf oder Hobby?
    „Im Prater blüh’n wieder die Bäume“: Die Leopoldstadt
    3 Ende der Integration: Abschied von Deutschland 1933–37
    „Säuberung“ des Musiklebens
    Hassobjekt Jazz
    Rasse und Religion
    „…zerfließt’s wie eitel Schaum“: Vom Kulturbund
    Deutscher Juden zum Jüdischen Kulturbund
    Frühe Flucht
    4 Auf die andere Seite des Erdballs
    Abenteuerlust? Als Musiker nach Australien
    Auf Gastspielreisen gefeiert: Jascha und Tossy Spivakovsky
    Auch als „Halbjude“ ohne Chancen in Deutschland
    Anlaufstelle Großbritannien
    Einreise mit der Royal Grand Opera Company
    Engagiert nach Bombay: Routen über andere Länder
    „Eine Seefahrt, die ist lustig“: Schiffe und Passagen
    Nichtbritische Schiffe / Die Westroute
    5 Gemischte Gefühle: Australische Reaktionen auf die deutsche Rassenpolitik
    6 „Muß i denn, muß i denn zum Städtele hinaus“:
    Verfolgung und Flucht
    Berlin 1938
    Ghettoisierung der Musiker / „Mitzulieben bin ich da“
    „Ein unendlich härteres Regime“: Wien nach dem „Anschluss“
    Politische Flüchtlinge
    „Musiker ungeeignet“: Die Einwanderungspolitik
    Englands und Australiens
    „Und ein Schiff mit acht Segeln“: Fluchtwege
    Direktreisende nach Australien / Via England / Via Frankreich /
    Luxemburg / Weitere Umwege (Indien, Singapur)
    7 Zuspitzung nach der „Reichskristallnacht“
    Umweg über Sachsenhausen
    Bach-Fuge und Lied der Wolgaschiffer: Als Organist in Singapur
    „Schutzhäftlinge“ in Dachau
    Endstation Australien
    Transit über England
    Dringend gesucht: Bürgschaften für Australien
    „Larino, safe haven“: Kindertransporte
    „Where everybody goes“: neue Attraktionen in Singapur
    „Das Lied von der Moldau“: Flucht aus Prag und Budapest
    8 Das Flüchtlingsproblem aus australischer Sicht
    Thorold Waters und die „Australian Musical News“
    „Ich werde geradezu überlaufen von Flüchtlingen“:
    Bernard Heinze und die ABC
    „Die wechselhafte Natur des australischen Musikpublikums“:
    Zum Umgang mit bereits Eingereisten
    Letzte VerhandlungenDie offizielle Einwanderungspolitik
    „You will be allright“: Ankunft in Australien
    9 Im Visier der Gewerkschaft: die Weintraubs Syncopators
    Kampf um Arbeitsplätze
    „Irgendwo auf der Welt“: Jazzstars auf Tournee
    Vom Gastspiel zur Einwanderung
    „My melancholy baby“: Prince’s Restaurant
    Irgendwo auf der Welt? Warten auf die Aufenthaltsgenehmigung
    10 „Down with the fifth column!“: England im Krieg
    „Collar the lot!“: Die Internierung aller „feindlichen Ausländer“
    „My luggage went into the ocean“: Deportiert auf Arandora Star und Dunera
    11 Interniert und diffamiert in Australien
    Die Stunde der Denunzianten
    Durch Konkurrenten ausgeschaltet: Das weitere Schicksal der Weintraubs
    12 „In wellverblechten Hütten“: Deportiert nach Hay und Tatura
    „Fremd bin ich eingezogen“: Ankunft im Lager
    „Hay Days“: Musik hinter Stacheldraht
    „Es ist die Hoffnung, die uns aufrecht hält“: Treffpunkt Tatura
    Neue Perspektiven
    13 Schneewittchen in Uniform: Die Musikrevue Sergeant Snow White
    „A funny looking crowd“: The Eighth Australian Employment Company
    „Some Day My Prince Will Come“: Walt Disneys Schneewittchen-Film
    Schneewittchen, ein antifaschistisches Märchen?
    Jew-ropeans in Australia: Der Text zur Revue
    Blaue Donau, braune Spree: Wiener Melodien statt deutscher Musik
    Sounds of Europe
    14 Das Jahr 1945: Verschwunden und wiedergefunden
    Rückkehr oder Einbürgerung?
    „Nach Polen deportiert“: Schlimme Nachrichten aus Europa
    Stufen der Integration
    Bügler oder Musiker? Die Berufsentscheidung
    15 „Gebildeter Enthusiasmus einer Handvoll Missionare“:
    Die Entstehung der Musica Viva Australia
    Richard Goldner’s Sydney Musica Viva
    Die Wiedergeburt
    16 Zwischen Anpassung und Selbstbehauptung:
    Beiträge der Flüchtlinge zum australischen Musikleben
    Dirigenten
    Orchestermusiker
    Chorgesang
    Solisten
    Oper
    Synagoge
    Ballett und Tanztheater
    Unterhaltungsmusik
    Musikerziehung
    Musikkritik
    17 „Land of Mine“: Neue Kompositionen für ein neues Australien
    „The Back of Beyond“: Filmmusik-Pioniere
    „Vereinsamt“: Komponieren im Verborgenen
    „Dear land we love“: Jahre des Aufbruchs
    Moses Mendelssohns Erbe: Felix Werder
    Kunst der Anpassung: George Dreyfus
    Zwei grundverschiedene Konzeptionen von Musik
    18 „Happily ever after“: Verborgene Beiträge zu kultureller Vielfalt
    Anmerkungen
    Kurzbiografien
    Schiffsliste
    Quellen- und Literaturverzeichnis
    Abkürzungen
    Benutzte Archive und Sammlungen (Auswahl)
    Interviews
    Verwendete Literatur
    Bildnachweis
    Personenregister
    Dank