Bis dass der Tod euch scheidet

Bis dass der Tod euch scheidet

Buch (Taschenbuch)

€14,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Bis dass der Tod euch scheidet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 14,90
eBook

eBook

ab € 5,99
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2010

Verlag

Dead soft verlag

Seitenzahl

324

Maße (L/B/H)

21,3/14,9/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2010

Verlag

Dead soft verlag

Seitenzahl

324

Maße (L/B/H)

21,3/14,9/2 cm

Gewicht

378 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-934442-27-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Psychospiele und die Frage: Ist das Liebe?

Bewertung am 04.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich möchte hier noch einmal vorwegnehmen, dass dies meine persönliche Meinung ist, die natürlich nicht mit allen anderen Meinungen übereinstimmt/übereinstimmen kann. Kein Buch hat mich so gefangen genommen, aber gleichzeitig so an mir "gezerrt" wie dieser Roman von J. Skylark. Ein "Psychospiel" jagt hier das nächste und zieht Dylan, den Sänger der Elektroband Race, immer tiefer hinein in die Welt des Gothik Sängers Thor. Hier wird alles geboten von dem Schnupfen von Kokain bis zum russichen Roulette und besinnungslosem Betrinken und obwohl Dylan am Anfang noch als sehr willensstark beschrieben wird, lässt er sich doch total von Thor und dessen Spielen dominieren. Das ist auch der 1. Punkt, den ich etwas unglaubwürdig finde, denn warum sollte ein so "starker" Charakter, wie der Autor ihn ja am Anfang beschreibt, sich so von jemandem "unterbuttern" lassen? Das Buch war sehr spannend, das ist keine Frage. Aber war es erotisch? Für mich nicht wirklich. In einer der Vorrezensionen steht, der Leser hätte noch nie so eine schöne Liebesszene gelesen. Dies ist für mich nicht der Fall! Die Szenen waren gut beschrieben, aber nicht heraussragend. Was mich aber am meisten gestört hat, ist, dass dies "Liebe" sein soll (zumindest wenn man nach dem Schluss geht). Nun für mich sind das Machtspiele, die in dieser (teils grausamen) Form nicht zur Liebe gehören. Dadurch, dass der Leser immer nur etwas von Dylans Gefühlen erfährt, wird das ganze noch schwieriger nachzuvollziehen, denn Thor wird als sehr brutal, kalt und geheimnisvoll dargestellt. Daher war für mich das Ende auch nicht nachvollziehbar. Die Sternevergabe war für mich sehr schwierig, weil mich das Buch schon gefesselt hat, allerdings gibt es von mir 2 Punkte Abzug für die (für mich) unglaubwürdige, sehr gewalttätige Darstellung von Liebe und für das für mich unglaubwürdige Ende.

Psychospiele und die Frage: Ist das Liebe?

Bewertung am 04.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich möchte hier noch einmal vorwegnehmen, dass dies meine persönliche Meinung ist, die natürlich nicht mit allen anderen Meinungen übereinstimmt/übereinstimmen kann. Kein Buch hat mich so gefangen genommen, aber gleichzeitig so an mir "gezerrt" wie dieser Roman von J. Skylark. Ein "Psychospiel" jagt hier das nächste und zieht Dylan, den Sänger der Elektroband Race, immer tiefer hinein in die Welt des Gothik Sängers Thor. Hier wird alles geboten von dem Schnupfen von Kokain bis zum russichen Roulette und besinnungslosem Betrinken und obwohl Dylan am Anfang noch als sehr willensstark beschrieben wird, lässt er sich doch total von Thor und dessen Spielen dominieren. Das ist auch der 1. Punkt, den ich etwas unglaubwürdig finde, denn warum sollte ein so "starker" Charakter, wie der Autor ihn ja am Anfang beschreibt, sich so von jemandem "unterbuttern" lassen? Das Buch war sehr spannend, das ist keine Frage. Aber war es erotisch? Für mich nicht wirklich. In einer der Vorrezensionen steht, der Leser hätte noch nie so eine schöne Liebesszene gelesen. Dies ist für mich nicht der Fall! Die Szenen waren gut beschrieben, aber nicht heraussragend. Was mich aber am meisten gestört hat, ist, dass dies "Liebe" sein soll (zumindest wenn man nach dem Schluss geht). Nun für mich sind das Machtspiele, die in dieser (teils grausamen) Form nicht zur Liebe gehören. Dadurch, dass der Leser immer nur etwas von Dylans Gefühlen erfährt, wird das ganze noch schwieriger nachzuvollziehen, denn Thor wird als sehr brutal, kalt und geheimnisvoll dargestellt. Daher war für mich das Ende auch nicht nachvollziehbar. Die Sternevergabe war für mich sehr schwierig, weil mich das Buch schon gefesselt hat, allerdings gibt es von mir 2 Punkte Abzug für die (für mich) unglaubwürdige, sehr gewalttätige Darstellung von Liebe und für das für mich unglaubwürdige Ende.

Dieser Roman ist es definitiv wert gelesen zu werden!

Sammy aus Hamburg am 04.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gelungener Roman, der seine Leser fesseln wird, bis zur letzten Seite. Sowohl an Spannung, Erotik und Realität ist alles vorhanden, was den Leser begeistern wird. Der Autor, Justin C. Skylark, schreibt mit wirklich viel herzblut und schafft es auf gerade mal 324 Seiten, eine wunderbare Welt zu erschaffen, die zum dahinschwelgen und abtauchen einlädt. Dylan Perk ist Sänger der EBM Band RACE und scheint einzig für seine Fans und seine heißgeliebte Musik zu existieren. Für Liebe scheint es in seinem Leben einfach keinen Platz zu geben. Alleine schon sein enger Terminplan würde eine feste Beziehung keinesfalls zulassen. Außerdem ist er der festen Meinung, dass er kein sehr umgänglicher Mann ist. Fast regelmäßig stehen Schlägereien und Besäufnise, die sogar bis hin zur Besinnungslosigkeit reichen auf seinem Plan. Einzig auf seinen Manager und besten Freund Tony hört er hin und wieder. Zudem kann er sich doch nicht von Thor Fahlstrom, dem Sänger der Black Metal Band, die unter dem Namen: Wooden Dark bekannt ist, beschimpfen lassen. Dieser Kerl hat mehr als genug eigene Dinge die ihn mit Schatten überlagern. Nicht zuletzt das Gerücht, er habe seinen eigenen besten Freund und Bandkollegen Magnus getötet. Zusammen liefern sie sich ein immer steigerndendes Spiel das keinerlei Regeln oder Gernzen kennt. Dylan selbst, muss es am eigenem Leib erfahren. Kennt dieser geheimnisvolle Thor den überhaupt keine Grenzen? Welche dunkeln Geheimnisse umgeben diesen gut aussehenden Mann? Und was ist Fiktion und was kann er wirklich glauben? Dieser Roman ist es definitiv wert gelesen zu werden! Ein wahres Vergnügen, Zeile für Zeile. Man spürt wirklich sehr deutlich mit welcher Hingabe und Liebe zum Detail der Autor schreibt und möchte einfach mehr... Justin C. Skylark, schreibt wirklich sehr gekonnt und macht es seinen Lesern durch seine gut verständliche Schreibweise leicht der Geschichte zufolgen. Seine Charaktäre sind so wundervoll beschrieben, das man förmlich mit ihnen mitfiebern muss. Die Liebesszenen sind sehr ausgereift und in keinem Fall abgehackt. Nach diesem Roman kann man voller Vorfreude auf einen weiteren Roman dieses Autors hoffen. Definitiv ein höchst lesenswertes Buch! -Das Schreibstübchen

Dieser Roman ist es definitiv wert gelesen zu werden!

Sammy aus Hamburg am 04.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gelungener Roman, der seine Leser fesseln wird, bis zur letzten Seite. Sowohl an Spannung, Erotik und Realität ist alles vorhanden, was den Leser begeistern wird. Der Autor, Justin C. Skylark, schreibt mit wirklich viel herzblut und schafft es auf gerade mal 324 Seiten, eine wunderbare Welt zu erschaffen, die zum dahinschwelgen und abtauchen einlädt. Dylan Perk ist Sänger der EBM Band RACE und scheint einzig für seine Fans und seine heißgeliebte Musik zu existieren. Für Liebe scheint es in seinem Leben einfach keinen Platz zu geben. Alleine schon sein enger Terminplan würde eine feste Beziehung keinesfalls zulassen. Außerdem ist er der festen Meinung, dass er kein sehr umgänglicher Mann ist. Fast regelmäßig stehen Schlägereien und Besäufnise, die sogar bis hin zur Besinnungslosigkeit reichen auf seinem Plan. Einzig auf seinen Manager und besten Freund Tony hört er hin und wieder. Zudem kann er sich doch nicht von Thor Fahlstrom, dem Sänger der Black Metal Band, die unter dem Namen: Wooden Dark bekannt ist, beschimpfen lassen. Dieser Kerl hat mehr als genug eigene Dinge die ihn mit Schatten überlagern. Nicht zuletzt das Gerücht, er habe seinen eigenen besten Freund und Bandkollegen Magnus getötet. Zusammen liefern sie sich ein immer steigerndendes Spiel das keinerlei Regeln oder Gernzen kennt. Dylan selbst, muss es am eigenem Leib erfahren. Kennt dieser geheimnisvolle Thor den überhaupt keine Grenzen? Welche dunkeln Geheimnisse umgeben diesen gut aussehenden Mann? Und was ist Fiktion und was kann er wirklich glauben? Dieser Roman ist es definitiv wert gelesen zu werden! Ein wahres Vergnügen, Zeile für Zeile. Man spürt wirklich sehr deutlich mit welcher Hingabe und Liebe zum Detail der Autor schreibt und möchte einfach mehr... Justin C. Skylark, schreibt wirklich sehr gekonnt und macht es seinen Lesern durch seine gut verständliche Schreibweise leicht der Geschichte zufolgen. Seine Charaktäre sind so wundervoll beschrieben, das man förmlich mit ihnen mitfiebern muss. Die Liebesszenen sind sehr ausgereift und in keinem Fall abgehackt. Nach diesem Roman kann man voller Vorfreude auf einen weiteren Roman dieses Autors hoffen. Definitiv ein höchst lesenswertes Buch! -Das Schreibstübchen

Unsere Kund*innen meinen

Bis dass der Tod euch scheidet

von Justin C. Skylark

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bis dass der Tod euch scheidet