Missvergnügen

Inhaltsverzeichnis

Timon der Misanthrop - Acedia. Trägheitssünde: gefährderter Lebenssinn - Melancholie. Unluststimmung als Belastung und Auszeichnung - Ennui. Zur Betrübnis von Aristokraten im Ancien Regime - Spleen. Die englische Krankheit - Blasiertheit. Dandy und Dandyismus in England und Frankreich des frühen 19. Jahrhunderts - Weltschmerz. Pessimistisch-resignative Strömungen zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert - Gesellschaftskritik oder das Elend der Wirklichkeit. Über Intellektuelle und Massenmedien

Missvergnügen

Zur kulturellen Bedeutung von Betrübnis, Verdruss und schlechter Laune

Buch (Taschenbuch)

€41,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Missvergnügen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 41,90
eBook

eBook

ab € 24,27

Beschreibung

Über Missmut und Missvergnügen nachzudenken hat eine lange und weitläufige Tradition. Unter verschiedensten Begriffen waren sie immer schon Gegenstand philosophischer, historischer, medizinischer und literarischer Betrachtungen. Heute sind diese Versuche kaum noch bekannt. Nur der Gegensatz von Optimismus und Pessimismus scheint sich erhalten zu haben.

Aus kultursoziologischer Sicht werden diese traditionellen Überlegungen zu den Verhaltenstypen des Missvergnügens wieder aufgenommen und mit Blick auf die Gegenwartsgesellschaft zum Teil neu akzentuiert. Melancholiker, Misanthropen, Hypochonder, Exzentriker, Depressive, Zyniker, Blasierte, Gelangweilte und Spleenige setzen sich mit Widerwillen, Ekel, Schmerzen und Ironie, manchmal auch nicht ohne geheimes Vergnügen, mit dem Ungenügen an den sie umgebenden Gesellschaften auseinander. Sie fallen dabei aus dem Rahmen des "Normalen", verstehen sich aber gerade dadurch auch als Kritiker ihrer Zeitgenossen. Darüber hinaus wird in diesem Buch ausgelotet, ob sich bestimmte Zeiten für solche missvergnügten Distanzierungen besonders anbieten.

Dr. Alfred Bellebaum ist Professor für Soziologie (em.) an der Universität Koblenz-Landau und Honorarprofessor an der Universität Bonn.

Dr. Dr. Robert Hettlage ist Professor (em.) am Institut für Soziologie der Universität Regensburg.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.07.2012

Herausgeber

Alfred Bellebaum + weitere

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

243

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.07.2012

Herausgeber

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

243

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,3 cm

Gewicht

454 g

Auflage

2012

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-17516-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Missvergnügen
  • Timon der Misanthrop - Acedia. Trägheitssünde: gefährderter Lebenssinn - Melancholie. Unluststimmung als Belastung und Auszeichnung - Ennui. Zur Betrübnis von Aristokraten im Ancien Regime - Spleen. Die englische Krankheit - Blasiertheit. Dandy und Dandyismus in England und Frankreich des frühen 19. Jahrhunderts - Weltschmerz. Pessimistisch-resignative Strömungen zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert - Gesellschaftskritik oder das Elend der Wirklichkeit. Über Intellektuelle und Massenmedien