Religionen verstehen

Inhaltsverzeichnis

Mit Beiträgen von Agathe Bienfait, Mateusz Stachura, Hartmann Tyrell, Hans G. Kippenberg, Martin Endreß, Gottfried Küenzlen, Winfried Gebhardt, Franz Höllinger, Friederike Benthaus-Apel, Christel Gärtner

Religionen verstehen

Zur Aktualität von Max Webers Religionssoziologie

Buch (Taschenbuch)

€56,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Religionen verstehen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 56,90
eBook

eBook

ab € 42,25

Beschreibung

Ziel des Sammelbands ist es, die Relevanz von Webers Religionssoziologie für den aktuellen Diskurs herauszuarbeiten und gegenüber anderen religionssoziologischen Konzepten zu positionieren. Diesem Zweck dienen einerseits die begrifflich-theoretischen Überlegungen zu Webers Ansatz, andererseits die Anwendung seiner Herangehensweise auf verschiedene Formen moderner Religiosität.

Dr. Agathe Bienfait ist Privatdozentin am Institut für Soziologie der Universität Heidelberg.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.01.2011

Herausgeber

Agathe Bienfait

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

289

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.01.2011

Herausgeber

Agathe Bienfait

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

289

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,8 cm

Gewicht

426 g

Auflage

2011

Reihe

Studien zum Weber-Paradigma

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-17264-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Religionen verstehen
  • Mit Beiträgen von Agathe Bienfait, Mateusz Stachura, Hartmann Tyrell, Hans G. Kippenberg, Martin Endreß, Gottfried Küenzlen, Winfried Gebhardt, Franz Höllinger, Friederike Benthaus-Apel, Christel Gärtner