Anton Roschmanns Inscriptiones.
Monographien der Tiroler Landesmuseen Band 1

Anton Roschmanns Inscriptiones.

Text, Übersetzung, Kommentar

Buch (Gebundene Ausgabe)

€59,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Anton Roschmann (1694–1760) gilt als Wegbereiter der damals noch jungen Wissenschaft der Altertumskunde in Tirol. Während seiner ausgedehnten Reisen durch Tirol dokumentierte er Inschriften, Ruinen aus der Römerzeit, aber auch Kleinfunde wie Waffen, Schmuck oder Keramik. Im Jahre 1746 führte Roschmann auf dem Boden der römischen Stadt Aguntum eine der ersten Grabungen durch, die man auch nach heutigen Maßstäben als wissenschaftlich bezeichnen kann.
Sein Hauptwerk bildet das im Jahr 1756 abgeschlossene Manuskript der Inscriptiones („Die römischen Inschriften aus Tirol“). Nach 250 Jahren liegen die Inscriptiones nun erstmals in einer vollständigen Ausgabe mit Übersetzung und Kommentar vor. Sie zeigen Roschmann als hervorragenden Kenner der antiken Literatur, die er für seine Forschungen fruchtbar machte, und als Pionier der Bodendenkmalpflege, der dazu aufrief, antike Denkmäler zu schützen und für die Nachwelt zu erhalten.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.10.2009

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

636

Maße (L/B/H)

26,9/22,5/4,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.10.2009

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

636

Maße (L/B/H)

26,9/22,5/4,6 cm

Gewicht

2571 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-4766-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Anton Roschmanns Inscriptiones.