Ökonomie und Glück

Inhaltsverzeichnis

Begrüßung - Ökonomie und Glück - Zum Zusammenhang von ökonomischer Entwicklung, Wohlstandsentwicklung und Wohlbefinden - Ökonomie und Moral bei Adam Smith - Der Wert des Wertes - Glück und Realität - Bedürfnisse als Basis des Wirtschaftens - Lehren der neueren Psychologie für die Ökonomie - Nachhaltiges Wirtschaften - Zeitgemäße Sozial- und Wirtschaftsethik

Ökonomie und Glück

Beiträge zu einer Wirtschaftslehre des guten Lebens

Buch (Taschenbuch)

€56,53

inkl. gesetzl. MwSt.

Ökonomie und Glück

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 56,53
eBook

eBook

ab € 35,96

Beschreibung

Das simple Identifizierungsdogma "mehr Konsum = mehr Glück" ist in der angenommenen Eindimensionalität erwiesenermaßen falsch. In Zuge der Steigerung des materiellen Wohlstandes haben weder die Raten von Glück und Zufriedenheit im gleichen Maße zugenommen, noch sind die Menschen in wohlhabenderen Ländern durchgängig glücklicher und zufriedener als in ärmeren Regionen. Zielführender als eine unmittelbare Gleichsetzung von materiellem Wohlstand, Konsum und Lebenssinn wäre es, wenn es gelänge, eine Ökonomie und Gesellschaft ins Blickfeld zu nehmen, die eine stark verbesserte Ressourcenpolitik und die wohlgemeinte menschliche Genügsamkeit in den Mittelpunkt stellt. Ziel sollte eine "ökologische Glücksökonomie" sein. Die Ökonomie - und dies gilt für den theoretischen wie den praktischen Aspekt - muß also remoralisiert, reökologisiert und resozialisiert werden. Die in diesem Band vorgestellten Beiträge vermitteln einen ersten Eindruck der Vielfalt der häufig interdisziplinären Ansatzpunkte, die künftig bei einer intensiveren Bearbeitung des Zusammenhangs von Ökologie und Glück berücksichtigt werden müßten. Sie stellen insofern gleichsam erste Beiträge zu einer neu zu formulierenden Wirtschaftslehre des guten Lebens dar.

Prof. Dr. Alfred Bellebaum ist emeritierter Universitätsprofessor der Universität Koblenz-Landau, Honorarprofessor für Soziologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn, Leiter des gemeinnützigen Instituts für Glücksforschung in Vallendar.

Dr. Herbert Schaaff ist seit 1997 Referent/'Fachbereichsleiter Bereichsaufgaben und Strategiekoordination im Vorstandsbereich Personal und Recht, Deutsche Telekom AG Bonn.

Prof. Dr. Karl Georg Zinn ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der RWTH Aachen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.04.1999

Herausgeber

Alfred Bellebaum + weitere

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

211

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.04.1999

Herausgeber

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

211

Maße (L/B/H)

21,6/14/1,1 cm

Gewicht

280 g

Auflage

1999

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-13408-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Ökonomie und Glück
  • Begrüßung - Ökonomie und Glück - Zum Zusammenhang von ökonomischer Entwicklung, Wohlstandsentwicklung und Wohlbefinden - Ökonomie und Moral bei Adam Smith - Der Wert des Wertes - Glück und Realität - Bedürfnisse als Basis des Wirtschaftens - Lehren der neueren Psychologie für die Ökonomie - Nachhaltiges Wirtschaften - Zeitgemäße Sozial- und Wirtschaftsethik