Poetiken der Verwandlung
Comparanda - Literaturwissenschaftliche Studien zu Antike und Moderne Band 12

Poetiken der Verwandlung

Comparanda 12

Buch (Kunststoff-Einband)

€ 36,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die europäische Literatur erzählt von vielfältigen Metamorphosen. Auch in der Geschichte der anderen Künste haben Metamorphosen eine tragende Rolle gespielt.
Über Verwandlungen zu sprechen heißt, über die Zeit zu sprechen, in der sich solcher Wandel vollzieht – dies ist ein zentrales Motiv der Verwandlungs-Literatur bis in die Gegenwart.
Neben dem grundlegenden Wandel des Einzelnen im Laufe seiner Lebensabschnitte und der Menschheit im Laufe ihrer Geschichte stehen Verwandlungen anderer Art, die ebenso zur literarischen Gestaltung einladen: Verwandlungen, die mit Rollen und Situationswechseln verbunden sind, Verwandlungen, die sich aus Notlagen, Täuschungsabsichten oder Verstellungen ergeben, Verwandlungen durch Selbststilisierung usw.
Verwandlung an sich selbst und an anderen wahrzunehmen ist nicht nur verstörend; sie kann auch als lustvoll erlebt werden, vor allem dann, wenn sie sich als Höherentwicklung deuten lässt. Sie kann aber auch ästhetisch erfahren werden; dann spricht sie die Bereitschaft des Menschen an, sich über wechselnde Gestalten zu freuen, die Veränderung mit Teilnahme zu beobachten, sich selbst in die Bewegtheit alles Lebendigen zu versenken.
Welchen poetologischen Sinn Verwandlungen haben und wie auf autoreflexive Weise literarisch von Metamorphosen erzählt wird, erörtert dieses Buch am Beispiel einer Reihe literarischer Autoren verschiedener Sprachräume – von Ovid, Nietzsche und Freud über Stevenson, H. G. Wells und Calvino bis Ransmayr, Kafka, Vargas Llosa und Nooteboom.
Die Autorin:
Monika Schmitz-Emans studierte Germanistik, Philosophie, Italianistik und Pädagogik in Bonn. Es folgten Professuren an der FernUniversität Hagen (1992–1995) und seit 1995 an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2005 ist sie Mitglied der Academia Europaea.

Die Autorin:
Monika Schmitz-Emans studierte Germanistik, Philosophie, Italianistik und Pädagogik in Bonn. Es folgten Professuren an der FernUniversität Hagen (1992-1995) und seit 1995 an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2005 ist sie Mitglied der Academia Europaea.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

02.10.2008

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

23,1/15,6/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

02.10.2008

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

23,1/15,6/2,7 cm

Gewicht

487 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-4660-7

Weitere Bände von Comparanda - Literaturwissenschaftliche Studien zu Antike und Moderne

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Poetiken der Verwandlung