Gender housing
Studien zur Frauen- und Geschlechtergeschichte Band 5

Gender housing

geschlechtergerechtes bauen, wohnen, leben

Buch (Kunststoff-Einband)

€44,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

"gender housing" hat zum Ziel, öffentliche und private Räume für Frauen und Männer gleichberechtigt zugänglich und gestaltbar zu machen. Damit ist "gender housing" – wie viele andere feministische und frauenpolitische Projekte - zwischen Theorie und praktischer Umsetzung angesiedelt. Dieses Spannungsverhältnis thematisieren und diskutieren im vorliegenden interdisziplinären Sammelband Beiträge zu Architektur, Wohnbau(politik) und Geschlecht. Bereits realisierte "frauen- und geschlechtergerechte" Wohnbauprojekte und Möglichkeiten ihrer Weiterentwicklung werden dabei mit den vielfältigen historischen und theoretischen Dimensionen von Architektur, Wohnbau(politik) und Geschlecht kontextualisiert. Die sich daraus ergebende Ambivalenz von geschlechtergerechtem Anspruch und politischer Realisierung reflektieren künstlerische Projekte, deren Darstellung den Band abschließen.
Mit Beiträgen von Christina Altenstraßer, Ruth Becker, Kerstin Dörhöfer, Elisabeth Farkashazy, Ursula Forster, Edith Friedl, Claudia Hahn, Gabriella Hauch, Gabriele Heidecker, Eva Kail, Hermann Kepplinger, Tanja Lumetsberger, Wolfgang Modera, Sabine Pollak, Gerlinde Schmierer, Wolfgang Schön, Anke Schröder, Katharina Weresch, Regina Wonisch und Barbara Zibell.
Christina Altenstraßer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung, Universität Linz. Publikationen zu Geschlechtergeschichte im Nationalsozialismus. Aktuelle Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Geschlechterkonstruktion und Wissenschaft, Frauen in der Theoriegeschichte der Ökonomie, gender housing.
Gabriella Hauch
Univ. Prof.in für Frauen- und Geschlechterforschung, Universität Linz. Publikationen zu Politik-, Sozial- und Geschlechtergeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Aktuelle Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Geschlechtergeschichte des 20. Jahrhunderts, Auto/Biographieforschung, TEquality: gender.technik.equality.
Hermann Kepplinger
Volkswirt, Berufserfahrung im Management von öffentlichen Verwaltungen und gemeinnützigen Unternehmen, Mitglied von Aufsichtsräten von kommunalen Versorgungsunternehmen, seit Oktober 2003 Mitglied der oö. Landesregierung mit Zuständigkeit Wohnbau.

Christina Altenstraßer studierte Sozialwirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz, an der sie seit März 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung ist.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

08.11.2007

Herausgeber

Christina Altenstrasser + weitere

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

368

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

08.11.2007

Herausgeber

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

23,5/15,9/2,7 cm

Gewicht

626 g

Auflage

1. zahlreiche s/w-Abbildungen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-4382-8

Weitere Bände von Studien zur Frauen- und Geschlechtergeschichte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gender housing