Der weite Horizont
Geschichte und Ökonomie Band 16

Der weite Horizont

Globalisierung durch Kaufleute

Buch (Kunststoff-Einband)

€24,90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Globalisierung im Mittelalter? Unmöglich. Aber gab es nicht auch damals schon komplexe Finanztransaktionen und Firmennetzwerke? Weit gespannten grenzüberschreitenden Handel? Migration über große Entfernungen? Beschleunigung der Kommunikation? Politische Allianzen und intensiven kulturellen Austausch? Und beeinflussten nicht auch damals schon Ereignisse an weit entfernten Orten das Wohl und Wehe ganzer Gesellschaften?
Das vorliegende Buch hinterfragt nicht nur gängige Vorstellungen über das Mittelalter und allzu einfache Globalisierungskonzepte, sondern es liefert auch detaillierte Einblicke in zwei unterschiedliche und dabei doch ähnliche Welten aus der Vergangenheit Europas. Während sich von Lübeck aus das Handelsnetzwerk der Hanse in die nördlichen Meere erstreckte, schuf Venedig im Süden ein Handelsreich bis in das östliche Mittelmeer. Beide Städte waren dabei auf dem Reichtum von Kaufleuten erbaut. Und sie haben mit ihren intensiven Handelskontakten, die einen weiten Horizont offenbaren, in mehrerlei Hinsicht die Basis für einen Prozess geschaffen, den wir heute Globalisierung nennen. Davon ausgehend werden wir erkennen, dass viel angeblich so Neues eine lange Vergangenheit hat. Dieses Wissen hilft uns zu erkennen, wo die wirklichen Veränderungen stattfinden - nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch in der Zukunft.
Zu den Autor/innen:
Dr. Andreas Exenberger wurde 1972 in Kufstein (Tirol) geboren. Seine Arbeitsschwerpunkte als Wirtschaftshistoriker an der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik der Universität Innsbruck liegen im Feld Globalisierungsgeschichte und in der Gewalt-, Hunger- und Armutsforschung. 2002 publizierte er das Buch "Außenseiter im Weltsystem".

Dr. Andreas Exenberger wurde 1972 in Kufstein (Tirol) geboren. Seine Arbeitsschwerpunkte als Wirtschaftshistoriker an der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik der Universität Innsbruck liegen im Feld Globalisierungsgeschichte und in der Gewalt-, Hunger- und Armutsforschung. 2002 publizierte er das Buch Außenseiter im Weltsystem.Mag. Carmen Cian wurde 1980 in Bozen geboren und absolvierte in Innsbruck das Studium der Betriebswirtschaftslehre. Derzeit arbeitet sie für die Firma Oberalp in Bozen in der Marketingabteilung.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

27.06.2006

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,8/13,1/1,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

27.06.2006

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,8/13,1/1,2 cm

Gewicht

183 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-4194-7

Weitere Bände von Geschichte und Ökonomie

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der weite Horizont