So geht das!

Wie man fidel verspiessert

Doris Knecht

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,90

Accordion öffnen
  • So geht das!

    Czernin

    Sofort lieferbar

    € 15,90

    Czernin

eBook (ePUB)

€ 6,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Doris Knecht legt wieder nach! Über 100 neue Kolumnen schliessen an den Bestseller „Hurra. Anleitung zum Doppelleben in 111 Schritten“ nahtlos an.

Es ist nicht vorbei: Doris Knecht, die uns in "Hurra." überaus lebensnah und zum Brüllen komisch schilderte, wie man einen Rock´n´Roll-Lifestyle gegen das Leben als Mutter einzutauscht, beweist, dass es damit nicht erledigt ist: Nicht das Blödsein, nicht der Kampf gegen das Verspießern und schon gar nicht die Suche nach dem Sinn das Lebens.

In über 100 neuen Kolumnen sucht die Autorin nach den Antworten auf die wichtigsten Fragen des Lebens nach dem Leben vor den Kindern: Kann man auch mit Nachwuchs cool sein? Wie wird man älter, ohne seine eigenen Eltern zu werden? Wie hat man Kinder und bleibt trotzdem Mensch oder so was in der Art? Was wurde eigentlich aus meinem Gehirn? Gibt es ein Leben neben den Leben mit den Kindern? Was gibt's da zu lachen? Kann es je wieder wie früher sein? Aber wozu? Sowie: Wo bin ich hier? Was hab ich getan? Warum hat mir das keiner früher gesagt? Kann ich noch ein Glas Wein haben?

Auch in ihren neuen Kolumnen vereint Doris Knecht drei Qualitäten: Stil, Schmäh und keine Spur von Lebensweisheit. So lustig kann die Spießerdebatte sein.

Doris Knecht wurde 1966 in Rankweil (Vorarlberg) geboren. 1985 übersiedelte sie nach Wien und brach dort im Laufe der folgenden Jahre mehrere Studien ab, darunter Germanistik, Politikwissenschaften und Architektur. Sie arbeitete als Putzfrau, Sekretärin und im Undergroundclub „Flex“. 1989 begann sie als freie Mitarbeiterin bei der Wiener Stadtzeitung „Falter“, wo sie 1995 stellvertretende Chefredakteurin wurde, daneben schrieb sie für die „Neue Zürcher Zeitung“ und als Gastkommentatorin für die „Presse“. 1998 wechselte sie als Redakteurin zum Wochenmagazin „profil“ und kommentierte für den „Kurier“. 2000 wurde sie Redakteurin des „Tages Anzeiger Magazin“. Nach der Geburt von Zwillingen im Jahr 2002 arbeitet sie derzeit als freie Journalistin vor allem für „profil“. Im „Tages Anzeiger“ und in der Wiener Stadtzeitung „Falter“ verfasst sie ihre wöchentlichen Kolumnen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 05.10.2006
Verlag Czernin
Seitenzahl 216
Maße (L/B/H) 20,5/12,5/1,5 cm
Gewicht 266 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7076-0203-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Doris Knechts Kolumnen sind genial

Elisabeth Geiderer am 10.05.2011

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In geballter Form sind sie sogar grandios! Vom leichten Schmunzeln bis zum lauten Lachen ist alles dabei. Wer nicht von Knechts Schreibstil genug bekommen kann, sollte auch ihren Erstlingsroman "Gruber geht" lesen. Viel Vergüngen!

Doris Knechts Kolumnen sind genial

Elisabeth Geiderer am 10.05.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In geballter Form sind sie sogar grandios! Vom leichten Schmunzeln bis zum lauten Lachen ist alles dabei. Wer nicht von Knechts Schreibstil genug bekommen kann, sollte auch ihren Erstlingsroman "Gruber geht" lesen. Viel Vergüngen!

Unsere Kund*innen meinen

So geht das!

von Doris Knecht

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • So geht das!