Religion und Internationales Recht.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: A. Zimmermann, Einführung - H. Steiger, Religion und die historische Entwicklung des Völkerrechts - G. Westdickenberg, Völkerrechtliche Stellung und Praxis des Heiligen Stuhls im Wandel - H. Bielefeldt, Facetten der islamischen Menschenrechtsdiskussion - C. Grabenwarter, Religion und Europäische Menschenrechtskonvention - E. Klein / B. Schäfer, Religionsfreiheit und Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte - R. Hofmann, Religion und Minderheitenschutz - H. Schack, Religion und Internationales Privatrecht - C. Walter, Religion und Recht der Europäischen Union
Veröffentlichungen des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel Band 159

Religion und Internationales Recht.

Vortragsreihe am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht an der Universität Kiel im Wintersemester 2004-05 und Sommersemester 2005.

Buch (Taschenbuch)

€88,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Religiös geprägte terroristische Gewaltakte und bewaffnete Konflikte, aber auch bereits die zunehmende tägliche Begegnung mit anderen religiös geprägten Kulturen und Gesellschaften stellen nicht nur die religiöse Toleranz aufgeklärter Gesellschaften in Frage, sondern werfen in immer stärkerem Umfang zugleich auch rechtliche Fragen auf. Vor diesem Hintergrund hielt es das Kieler Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht für angezeigt, das Thema "Religion" aus dem Blickwinkel des internationalen Rechts im weiteren Sinne zu analysieren. Die historische Entwicklung des Völkerrechts hin zu einer säkularen Rechtsordnung, daneben die Stellung des Heiligen Stuhls als des einzigen relevanten religiösen Völkerrechtssubjekts, die Gewährung der Religions- und Weltanschauungsfreiheit als Menschen- beziehungsweise Minderheitenrecht, das Zusammenwirken von staatlichem und religiösem Recht im internationalen Familien- und Erbrecht, die Neutralität des Europarechts gegenüber Religion sind Befunde, die, wie die Autoren des Bandes zeigen, keinesfalls spannungsfrei sind. Zugleich werfen sie die Frage auf, inwieweit in Bezug auf Religion auf universeller oder auch nur auf europäischer Ebene insoweit gemeinsame rechtlich vorgeprägte Wertvorstellungen bestehen.

Professor Andreas Zimmermann is Professor of Law, University of Potsdam and Director Potsdam Centre of Human Rights; Dr. jur. (Heidelberg), LL.M. (Harvard); former Member of the German delegation to the Preparatory Committee and the United Nations Diplomatic Conference on the Establishment of an International Criminal Court; member of the Permanent Court of Arbitration; counsel in various cases before the ICJ; judge ad hoc in various cases before the European Court of Human Rights; arbitrator under the annex to the Vienna Convention on the Law of Treaties; member of the advisory board on UN issues of the German Ministry of Foreign Affairs.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.04.2006

Herausgeber

Andreas Zimmermann

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

227

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.04.2006

Herausgeber

Andreas Zimmermann

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

227

Maße (L/B/H)

23,4/15,7/1,2 cm

Gewicht

310 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-12146-5

Weitere Bände von Veröffentlichungen des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Religion und Internationales Recht.
  • Inhalt: A. Zimmermann, Einführung - H. Steiger, Religion und die historische Entwicklung des Völkerrechts - G. Westdickenberg, Völkerrechtliche Stellung und Praxis des Heiligen Stuhls im Wandel - H. Bielefeldt, Facetten der islamischen Menschenrechtsdiskussion - C. Grabenwarter, Religion und Europäische Menschenrechtskonvention - E. Klein / B. Schäfer, Religionsfreiheit und Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte - R. Hofmann, Religion und Minderheitenschutz - H. Schack, Religion und Internationales Privatrecht - C. Walter, Religion und Recht der Europäischen Union