Wege aus der Banken- und Börsenkrise

Inhaltsverzeichnis

Selbstbild der Finanzindustrie versus Fremdbild – Eine Bestandsaufnahme: Das Phänomen der Banken- und Börsenkrisen.- Bankgewerbe in Deutschland – Mythen, Mysterien und die kontrastierende Realität.- Der Finanzplatz Frankfurt im Zeichen der Struktur- und Ertragskrise.- Die Nacht am Main: Der Finanzplatz Deutschland aus aktueller Schweizer Sicht.- The German Financial Industry from a U.S.-American Perspective. Analyse der Zukunftschancen einzelner Bankengruppen: Wandel der Managementkonzepte der Großbanken.- Chancen und Risiken der Privatbanken.- Die Hypothekenbanken auf dem Weg in das 21. Jahrhundert.- Sparkasse – Quo vadis? Banken und Unternehmensfinanzierung: Kreditkrise und Unternehmensfinanzierung.- Turnaround Management als strategisches Geschäftsfeld für Banken.- Moderne Mittelstandsfinanzierung – Leitlinien einer verbesserten Public Private Partnership.- Venture Capital und Private Equity als Lösungsansatz für Eigenkapitaldefizite in der Wirtschaft. Entwicklungen im Börsenwesen und Kapitalmarkt: Förderung des Kapitalmarktes für eine wirtschaftliche Erneuerung Deutschlands.- Reform des Frankfurter Aktienhandels – ein Weg aus der Vertrauenskrise?- Ansatzpunkte zur Stärkung des deutschen Aktienmarktes.- Schaffung neuen Vertrauens in die Finanz- und Wertpapiermärkte.- Die Ansteckung der Realwirtschaft durch den Aktien-Crash - der Beginn einer neuen Ära?- Das Squeeze-out-Verfahren aus Sicht der Mehrheits- und Minderheitsaktionäre.- Auswirkungen der Kapitalmarktsituation auf die deutsche Versicherungswirtschaft.- Macht und Verantwortung der Rating-Agenturen.- Private Banking als neue Königsdisziplin: Benchmark Strategies in Private Banking - The Case of Credit Suisse.- Neue Wege im Portfolio Management: Alternative Investments.- Warum sich an den Hedge Funds die Geister scheiden.- Neuausrichtung der Investmentfondsindustriein schwierigen Kapital- und Absatzmärkten.- Visionen zur Vermögensverwaltung für Private nach der Krise.- Asset Allocation als Instrument und Gegenstand der Anlageberatung.- Anlagebetrug am 'Grauen Kapitalmarkt' – Ausfluss und Verstärker der Bankenkrise.- Vermögensverwaltung - ein interessantes Geschäftsfeld für Sparkassen. Methoden und Instrumente für den Weg aus der Krise: Bank Turnaround from a Management Perspective.- The Role of the CFOs in Light of Structural Changes in the European Financial Services Industry.- Fristentransformation als Lösungsansatz für das Ertragsproblem von Banken?- Werttreiber im Finanzgeschäft der Zukunft aus Sicht einer Genossenschaftsbank.- Fokussierte Kosten-, Ertrags- und Eigenkapitalmanagement durch Key Performance Indicators.- Veränderungen des Absatzwegemixes und ihre Auswirkungen auf den Wettbewerb der Banken.- Neue Positionierungen im Personalmanagement: Bankenkrise und Beschäftigung.- Banks Are People – ein schöner, aber heute irreführender Anspruch.

Wege aus der Banken- und Börsenkrise

Roland Berger Strategy Consultants

Buch (Gebundene Ausgabe)

€ 71,95 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Krisen gehören zum ökonomischen Ablauf ebenso wie die Phasen der Konjunktur. Nach einem beispiellosen Aufschwung, vor allem an den Börsen in den Jahren bis 2000, hat sich danach eine bis auf den heutigen Tag andauernde Krise in der Wirtschaft allgemein und speziell in der Finanzindustrie ausgebreitet. Offensichtlich handelt es sich um eine Krise, die nicht nur konjunkturell bedingt ist, sondern auch strukturelle Implikationen zeitigt. Selbst bei einer allgemein erwarteten und sich bereits schwach abzeichnenden Erholung sind nachhaltige Reformen im Bereich des Geld-, Kredit- und Kapitalmarktes unumgänglich. Diesem Anliegen widmen sich die Autoren aus verschiedener Perspektive (Bank- und Börsenpraktiker, Fondsmanager, Berater, Bankprofessoren, Journalisten) und wenden dabei neuere Management- und Analysemethoden an. Ihre 37 Beiträge sind praxis- und anwendungsbezogen und bieten Managern wie Wissenschaftlern neue Ansätze und Konzepte. 

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.06.2004

Herausgeber

Leo Schuster + weitere

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

527

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.06.2004

Herausgeber

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

527

Maße (L/B/H)

24,1/16/3,3 cm

Gewicht

930 g

Auflage

2004

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-540-21106-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wege aus der Banken- und Börsenkrise
  • Selbstbild der Finanzindustrie versus Fremdbild – Eine Bestandsaufnahme: Das Phänomen der Banken- und Börsenkrisen.- Bankgewerbe in Deutschland – Mythen, Mysterien und die kontrastierende Realität.- Der Finanzplatz Frankfurt im Zeichen der Struktur- und Ertragskrise.- Die Nacht am Main: Der Finanzplatz Deutschland aus aktueller Schweizer Sicht.- The German Financial Industry from a U.S.-American Perspective. Analyse der Zukunftschancen einzelner Bankengruppen: Wandel der Managementkonzepte der Großbanken.- Chancen und Risiken der Privatbanken.- Die Hypothekenbanken auf dem Weg in das 21. Jahrhundert.- Sparkasse – Quo vadis? Banken und Unternehmensfinanzierung: Kreditkrise und Unternehmensfinanzierung.- Turnaround Management als strategisches Geschäftsfeld für Banken.- Moderne Mittelstandsfinanzierung – Leitlinien einer verbesserten Public Private Partnership.- Venture Capital und Private Equity als Lösungsansatz für Eigenkapitaldefizite in der Wirtschaft. Entwicklungen im Börsenwesen und Kapitalmarkt: Förderung des Kapitalmarktes für eine wirtschaftliche Erneuerung Deutschlands.- Reform des Frankfurter Aktienhandels – ein Weg aus der Vertrauenskrise?- Ansatzpunkte zur Stärkung des deutschen Aktienmarktes.- Schaffung neuen Vertrauens in die Finanz- und Wertpapiermärkte.- Die Ansteckung der Realwirtschaft durch den Aktien-Crash - der Beginn einer neuen Ära?- Das Squeeze-out-Verfahren aus Sicht der Mehrheits- und Minderheitsaktionäre.- Auswirkungen der Kapitalmarktsituation auf die deutsche Versicherungswirtschaft.- Macht und Verantwortung der Rating-Agenturen.- Private Banking als neue Königsdisziplin: Benchmark Strategies in Private Banking - The Case of Credit Suisse.- Neue Wege im Portfolio Management: Alternative Investments.- Warum sich an den Hedge Funds die Geister scheiden.- Neuausrichtung der Investmentfondsindustriein schwierigen Kapital- und Absatzmärkten.- Visionen zur Vermögensverwaltung für Private nach der Krise.- Asset Allocation als Instrument und Gegenstand der Anlageberatung.- Anlagebetrug am 'Grauen Kapitalmarkt' – Ausfluss und Verstärker der Bankenkrise.- Vermögensverwaltung - ein interessantes Geschäftsfeld für Sparkassen. Methoden und Instrumente für den Weg aus der Krise: Bank Turnaround from a Management Perspective.- The Role of the CFOs in Light of Structural Changes in the European Financial Services Industry.- Fristentransformation als Lösungsansatz für das Ertragsproblem von Banken?- Werttreiber im Finanzgeschäft der Zukunft aus Sicht einer Genossenschaftsbank.- Fokussierte Kosten-, Ertrags- und Eigenkapitalmanagement durch Key Performance Indicators.- Veränderungen des Absatzwegemixes und ihre Auswirkungen auf den Wettbewerb der Banken.- Neue Positionierungen im Personalmanagement: Bankenkrise und Beschäftigung.- Banks Are People – ein schöner, aber heute irreführender Anspruch.