Der Steppenwolf
Suhrkamp BasisBibliothek Band 12

Der Steppenwolf

Text und Kommentar

Schulbuch (Taschenbuch)

€9,30

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

€ 8,99

Der Steppenwolf

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 9,30
eBook

eBook

ab € 8,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 13,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Text und Kommentar in einem Band. In der Suhrkamp BasisBibliothek erscheinen literarische Hauptwerke aller Epochen und Gattungen als Arbeitstexte für Schule und Studium. Der vollständige Text wird ergänzt durch anschaulich geschriebene Kommentare.

Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano.

Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.

Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.

Details

ISBN

978-3-518-18812-5

Auflage

15

Erscheinungsdatum

20.09.1999

Unterrichtsfächer

Deutsch

Einband

Taschenbuch

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-518-18812-5

Auflage

15

Erscheinungsdatum

20.09.1999

Unterrichtsfächer

Deutsch

Einband

Taschenbuch

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

17,7/11,3/2,3 cm

Gewicht

208 g

Sprache

Deutsch

Weitere Bände von Suhrkamp BasisBibliothek

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Einsamkeit ist des Dichters bester Freund

Rodrigo Frez-Hidalgo aus Wien am 30.03.2021

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Dieses große Werk der Weltliteratur setzt dort an, wo ein Mann seine Koffer packt, um sich selbst zu zu begegnen. Als Untermieter in einer Phantasie, zieht der Alte nachts in stetig neue Abenteuer, bei denen er als Ausharrender fungiert, als sterbender alter Wolf, der einem Rudel der Jugend folgend, endlich das verlebt, was er vielleicht nie gehabt hat. Als teilnehmender Beobachter seiner eigenen Welt, spielt und flirtet er als Vornehmer aber Verblasster mit der güldnen Haut straffer Windhunde, die sich zwischen den Lichtern und Schatten wie Sonnengötter zeigen. Nur er selbst scheint zu ahnen, dass er in einem letzten aufbäumen trotz erdachter Liebe seiner jungen Freunde, immer nur geduldet wird. Niemals wird er, wird der Reisende, sein Ziel erreichen. Niemals wird er wahrhaftig Teil eines Rudels werden. Der Steppenwolf steht allein, einen Mond anheulend, den er liebestoll nie rühren wird können. Beschämt, seiner endlosen Reise gewahr, kann er schließlich nur verglühen und vergehen, seine Koffer wieder packen und aus der Phantasie ausziehen, der er sein Geheule hinterlässt. Ein Testament der Einsamkeit, wird der Steppenwolf sich nie erreichen.

Einsamkeit ist des Dichters bester Freund

Rodrigo Frez-Hidalgo aus Wien am 30.03.2021
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Dieses große Werk der Weltliteratur setzt dort an, wo ein Mann seine Koffer packt, um sich selbst zu zu begegnen. Als Untermieter in einer Phantasie, zieht der Alte nachts in stetig neue Abenteuer, bei denen er als Ausharrender fungiert, als sterbender alter Wolf, der einem Rudel der Jugend folgend, endlich das verlebt, was er vielleicht nie gehabt hat. Als teilnehmender Beobachter seiner eigenen Welt, spielt und flirtet er als Vornehmer aber Verblasster mit der güldnen Haut straffer Windhunde, die sich zwischen den Lichtern und Schatten wie Sonnengötter zeigen. Nur er selbst scheint zu ahnen, dass er in einem letzten aufbäumen trotz erdachter Liebe seiner jungen Freunde, immer nur geduldet wird. Niemals wird er, wird der Reisende, sein Ziel erreichen. Niemals wird er wahrhaftig Teil eines Rudels werden. Der Steppenwolf steht allein, einen Mond anheulend, den er liebestoll nie rühren wird können. Beschämt, seiner endlosen Reise gewahr, kann er schließlich nur verglühen und vergehen, seine Koffer wieder packen und aus der Phantasie ausziehen, der er sein Geheule hinterlässt. Ein Testament der Einsamkeit, wird der Steppenwolf sich nie erreichen.

Schonungslos

Bewertung aus Liebefeld am 29.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Den Steppenwolf kannst du 10mal lesen und du wirst immer wieder etwas anderes finden. Genau das finde ich die Stärke dieser Lektüre. Du kannst da reininterpretieren was du willst - schön geschriebene Kunst. Mal zeigt es dir die eigene intelektuelle Eitelkeit, mal die freudlosen Aspekte deines eigenen Lebens, mal den Kampf mit deiner inneren Welt, mal die Leichtigkeit des eigenen Seins oder die Geborgenheit in der Hingabe an den eigenen Alltag. Du kannst das Buch aber auch einfach in die Ecke werfen und daraus schlussfolgern, dass da jemand auf einem seltsamen Trip irgendwelchen Schrott zusammengeschrieben hat. Auch diese Perspektive macht Sinn. Ich empfehle dieses Buch allen. Auch wenn du es dann in der Hälfte weglegst und in die Brockenstube bringst.

Schonungslos

Bewertung aus Liebefeld am 29.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Den Steppenwolf kannst du 10mal lesen und du wirst immer wieder etwas anderes finden. Genau das finde ich die Stärke dieser Lektüre. Du kannst da reininterpretieren was du willst - schön geschriebene Kunst. Mal zeigt es dir die eigene intelektuelle Eitelkeit, mal die freudlosen Aspekte deines eigenen Lebens, mal den Kampf mit deiner inneren Welt, mal die Leichtigkeit des eigenen Seins oder die Geborgenheit in der Hingabe an den eigenen Alltag. Du kannst das Buch aber auch einfach in die Ecke werfen und daraus schlussfolgern, dass da jemand auf einem seltsamen Trip irgendwelchen Schrott zusammengeschrieben hat. Auch diese Perspektive macht Sinn. Ich empfehle dieses Buch allen. Auch wenn du es dann in der Hälfte weglegst und in die Brockenstube bringst.

Unsere Kund*innen meinen

Der Steppenwolf

von Hermann Hesse

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anja Gernandt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Gernandt

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Weltklasse!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Es gibt ja immer einige solche Menschen, die vom Leben das Höchste verlangen und sich mit der Dunkelheit und Rohheit schlecht abfinden können." (Hermann Hesse "Der Steppenwolf") Harry Haller ist ein unglücklicher Mensch. Er ist nicht wie die Anderen und es liegt ihm auch Nichts daran, so zu sein, wie diese, wobei er sich dennoch irgendwie dannach sehnt. Er, der Steppenwolf, befindet sich auf der Suche, auf der Suche nach dem Glück und vor allem nach sich selbst. Als er der jungen, schönen Hermine begegnet, zeigt diese ihm das Leben, die Liebe, Leidenschaft und Extase und zeigt ihm den Weg zum Innersten seiner Seele auf. Hermann Hesse erzählt in "Der Steppenwolf" hochpoetisch und philosophisch von der Gesellschaft und dem einsamen Mann, der seinen Platz nicht findet und dennoch verzweifelt dannach sucht. Ein wahnsinniger Trip in die Seele des Menschen.
5/5

Weltklasse!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Es gibt ja immer einige solche Menschen, die vom Leben das Höchste verlangen und sich mit der Dunkelheit und Rohheit schlecht abfinden können." (Hermann Hesse "Der Steppenwolf") Harry Haller ist ein unglücklicher Mensch. Er ist nicht wie die Anderen und es liegt ihm auch Nichts daran, so zu sein, wie diese, wobei er sich dennoch irgendwie dannach sehnt. Er, der Steppenwolf, befindet sich auf der Suche, auf der Suche nach dem Glück und vor allem nach sich selbst. Als er der jungen, schönen Hermine begegnet, zeigt diese ihm das Leben, die Liebe, Leidenschaft und Extase und zeigt ihm den Weg zum Innersten seiner Seele auf. Hermann Hesse erzählt in "Der Steppenwolf" hochpoetisch und philosophisch von der Gesellschaft und dem einsamen Mann, der seinen Platz nicht findet und dennoch verzweifelt dannach sucht. Ein wahnsinniger Trip in die Seele des Menschen.

Anja Gernandt
  • Anja Gernandt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Steppenwolf

von Hermann Hesse

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Steppenwolf