Tagebücher 1935-1951

Albert Camus

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

„Das Werk ist ein Geständnis, ich muss Zeugnis ablegen. Ich habe genau besehen nur eines zu sagen. In diesem Leben der Armut, unter diesen schlichten oder eitlen Leuten bin ich dem am nächsten gekommen, was mir als der wahre Sinn des Lebens erscheint. Werke der Kunst werden da niemals ausreichen. Die Kunst ist für mich nicht alles. So soll sie wenigstens ein Mittel sein.“

Diese Ausgabe vereinigt die beiden Tagebuchbände I, 1935 – 1942 und II, 1942 – 1951. Werkstattaufzeichnungen, Gedankenskizzen, Entwürfe und Notizen - ein eindrucksvolles Selbstzeugnis und ein authentisches Stück Biographie. Die Aufzeichnungen vermitteln Gedankengänge, die zentral waren für die Entstehung bedeutsamer Werke wie Der Mythos des Sisyphos oder Der Fremde und geben eindrückliche Einblicke in Camus‘ Denken und Schreiben.

Albert Camus wurde am 7. November 1913 in ärmlichen Verhältnissen als Sohn einer Spanierin und eines Elsässers in Mondovi, Algerien, geboren. Von 1933 bis 1936 studierte er an der Universität Algier Philosophie. 1934 trat er der Kommunistischen Partei Algeriens bei und gründete im Jahr darauf das «Theater der Arbeit». 1937 brach er mit der KP. 1938 entstand sein erstes Drama «Caligula», das 1945 uraufgeführt wurde. Camus zog 1940 nach Paris. Neben seinen Dramen begründeten der Roman «Der Fremde» und der Essay «Der Mythos von Sisyphos» sein literarisches Ansehen. 1957 erhielt Albert Camus den Nobelpreis für Literatur. Am 4. Januar 1960 starb er bei einem Autounfall.Das Gesamtwerk von Albert Camus liegt im Rowohlt Verlag vor.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.10.1995
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 496
Maße (L/B/H) 19,2/11,6/2,9 cm
Gewicht 336 g
Auflage 16. Auflage
Originaltitel Carnets, mai 1935 - fevrier 1942. Carnets, janvier 1942 - mars 1951 *
Übersetzer Guido G. Meister
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22194-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Tagebücher 1935-1951
  • Tagebücher 1935-1951