Feldpost und Kriegserlebnis
Grazer zeitgeschichtliche Studien Band 1

Feldpost und Kriegserlebnis

Briefe als historisch-biographische Quelle

Buch (Kunststoff-Einband)

€32,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Gerald Lamprecht analysiert die Sammlung von Feldpostbriefen des Wehrmachtsoldaten G.H. an seine Verwandten und gibt so einen Einblick in die Verarbeitung persönlicher Erlebnisse während des Zweiten Weltkrieges. Feldpost und Photographien verdeutlichen dabei die Auswirkungen von innerer und äußerer Zensur sowie der propagandistischen Beeinflussung.
Der Wehrmachtsoldat G.H. wurde 1899 in Berlin als Sohn eines evangelischen Pfarrers geboren. Nachdem er als Kriegsfreiwilliger am Ersten Weltkrieg teilgenommen hatte, ließ er sich 1930 als 31jähriger mit seiner Familie als Reichsdeutscher Siedler im steirischen Grenzland zu Jugoslawien bei Eibiswald auf einem Bergbauernhof nieder. Er meldete sich Mitte 1939 freiwillig zur Deutschen Wehrmacht und kam als Wehrmachtsoldat an die verschiedenen Kriegsschauplätze im Europa des Zweiten Weltkrieges.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

18.12.2001

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

260

Maße (L/B/H)

21,1/14,3/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

18.12.2001

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

260

Maße (L/B/H)

21,1/14,3/2,2 cm

Gewicht

323 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-1549-8

Weitere Bände von Grazer zeitgeschichtliche Studien

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Feldpost und Kriegserlebnis