Meine Filiale
Autorenbild von Barbara Frischmuth

Barbara Frischmuth

Barbara Frischmuth, 1941 in Altaussee (Steiermark) geboren, studierte Türkisch, Ungarisch und Orientalistik und ist seitdem freie Schriftstellerin. Seit vielen Jahren lebt sie wieder in Altaussee. Nach ihrem von der Kritik hochgelobten Debüt "Die Klosterschule" und dem Roman "Das Verschwinden des Schattens in der Sonne" wurde sie vor allem mit der zauberhaften und verspielten Sternwieser-Trilogie bekannt, der die Demeter-Trilogie folgte. Neben weiteren Romanen wie "Die Schrift des Freundes"; "Der Sommer, in dem Anna verschwunden war"; "Vergiss Ägypten" und "Woher wir kommen" veröffentlichte sie u. a. Erzählungen und Essays. "Der unwiderstehliche Garten" war das vierte ihrer literarischen Gartenbücher. Zuletzt erschien der Roman "Verschüttete Milch" (2019), der zum Bestseller wurde.  

Verschüttete Milch von Barbara Frischmuth

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

Verschüttete Milch
  • Verschüttete Milch
  • (3)

Von der Magie, dem Unerklärlichen und der Verlorenheit einer Kindheit.

Groß ist die Welt, aber weit entfernt, glaubte die Kleine. Doch der Krieg erreichte selbst den abgelegenen Ort und ihre Familie. In dem arglosen Blick eines Mädchens wird die Kindheit an einem Ort lebendig, an dem Heil und Unheil Tisch an Tisch zur Sommerfrische saßen. Als es die Klosterschule verließ, endete auch die Kindheit. Aber Fotos und Erzählungen locken die Zeitstimmung und eine besondere Familiengeschichte hervor.

»Ein zu Literatur gewordener Rückblick auf ihre Kindertage in Altaussee während des Zweiten Weltkriegs und danach – erfüllt von erlebter und erzählter Zeitgeschichte.« ORF

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Barbara Frischmuth