• Black stories Das Spiel (Spiel)
  • Black stories Das Spiel (Spiel)
  • Black stories Das Spiel (Spiel)
- 29%

Black stories Das Spiel (Spiel)

Löst gemeinsam 20 mörderische Fälle

Spielwaren

29% sparen

28,09 € UVP 39,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Hersteller

Moses

Spieldauer

ca. 45 Minuten

Maße (L/B/H)

34/17,5/6,2 cm

Warnhinweis

Warnhinweis:
Warnhinweis nicht notwendig

Beschreibung

Details

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Warnhinweis

Warnhinweis:
Warnhinweis nicht notwendig

Hersteller

Moses

Spieldauer

ca. 45 Minuten

Maße (L/B/H)

34/17,5/6,2 cm

Gewicht

1431 g

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

28.09.2022

EAN

4033477900838

Weitere Artikel von moses Black Stories

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rätselspaß für den nächsten Herbstabend

Bewertung am 22.10.2023

Bewertungsnummer: 2049327

Das Black Stories Spiel umfasst 20 Rätsel. Für einen Durchgang sollen zwei Rätsel gelöst werden, somit kann man das Spiel insgesamt zehn Mal spielen. Wünschenswert wäre daher die Option, Erweiterungen für das Spiel kaufen zu können, aber vielleicht kommt das noch. Zur Verpackung (denn das muss positiv erwähnt werden): Das Spiel ist sehr hochwertig gestaltet. Es kommt in einem Kasten zum aufklappen, der wiederum eine Schublade mit dem Inhalt enthält. Dadurch wirkt das Spiel insgesamt sehr wertig und man kann es einfach verstauen. Der Inhalt besteht aus einem Spielbrett, den zwanzig Rätseln, alle einzeln mit Papierschlaufen zusammengebunden damit man sie leichter entnehmen kann, vier Büroklammern und Spielwürfeln (ein schwarzer, vier rote Würfel). Der Ablauf: Man entnimmt ein Rätsel und legt die vier Schauplätze aus. Die Hinweiskarten und die Storykarte bleiben auf einem Stapel, wobei die Hinweise nicht sichtbar sind und auf der Storykarte steht nur der Einleitungssatz. Der erste Schauplatz wird herum gedreht, darauf zu sehen ist eine detaillierte Szene die es zu ermitteln gilt. Auf jeder Schauplatzkarte müssen drei Fragen mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden. Dabei soll wild diskutiert und spekuliert werden und es macht Spaß Theorien aufzustellen. Wenn alle Spieler sich einig sind, werden die Fragen beantwortet und die Büroklammer am äußeren Rand der Karte auf der Zahl festgesteckt dessen Nummer mit der Anzahl der "Ja"-Stimmen übereinstimmt. Im Anschluss wird die Karte gedreht und anhand einer zweiten Ziffer sieht man ob es Abweichungen gibt oder alles richtig beantwortet wurde. Die Karte wird zurückgelegt und mit dem schwarzen Würfel wird auf der Punkteskala vorgerückt. Der erste rote Würfel wird neben dem Schauplatz dort platziert, wo die Ziffer der richtig ermittelten Fragen steht. Um diese Anzahl an Punkten, darf man mit dem schwarzen Würfel vorrücken. Danach werden die anderen Schauplätze auf die selbe Weise gelöst. Am Ende gibt es noch die Möglichkeit Hinweiskarten aufzudecken und zu lesen. Aber dafür gibt es Punktabzug, also sollte gut überlegt werden, ob diese Information wirklich notwendig ist. Zum Abschluss wird nochmal zusammengefasst was passiert ist und die Storykarte wird umgedreht. Für jeden fett gedruckten Text der mit eurer Theorie übereinstimmt gibt es Punkte, diese werden auf der Punkteskala dann noch ergänzt und das zweite Rätsel wird auf die selbe Weise gelöst. Es macht Sinn manchen Details länger nachzugehen und weitere Theorien anzustellen. Die Runden sind relativ schnell vorbei, ich schätze mal so auf 20 - 30 Minuten pro Rätsel. Wir haben es zu zweit gespielt und hatten viel Spaß daran, denn manchmal sind es die unauffälligsten Details, die am meisten Aufschluss geben. Klare Weiterempfehlung für Rätselfans die auch die Exit-Spiele mögen. Ich hoffe es gibt bald Erweiterungen!
Melden

Rätselspaß für den nächsten Herbstabend

Bewertung am 22.10.2023
Bewertungsnummer: 2049327

Das Black Stories Spiel umfasst 20 Rätsel. Für einen Durchgang sollen zwei Rätsel gelöst werden, somit kann man das Spiel insgesamt zehn Mal spielen. Wünschenswert wäre daher die Option, Erweiterungen für das Spiel kaufen zu können, aber vielleicht kommt das noch. Zur Verpackung (denn das muss positiv erwähnt werden): Das Spiel ist sehr hochwertig gestaltet. Es kommt in einem Kasten zum aufklappen, der wiederum eine Schublade mit dem Inhalt enthält. Dadurch wirkt das Spiel insgesamt sehr wertig und man kann es einfach verstauen. Der Inhalt besteht aus einem Spielbrett, den zwanzig Rätseln, alle einzeln mit Papierschlaufen zusammengebunden damit man sie leichter entnehmen kann, vier Büroklammern und Spielwürfeln (ein schwarzer, vier rote Würfel). Der Ablauf: Man entnimmt ein Rätsel und legt die vier Schauplätze aus. Die Hinweiskarten und die Storykarte bleiben auf einem Stapel, wobei die Hinweise nicht sichtbar sind und auf der Storykarte steht nur der Einleitungssatz. Der erste Schauplatz wird herum gedreht, darauf zu sehen ist eine detaillierte Szene die es zu ermitteln gilt. Auf jeder Schauplatzkarte müssen drei Fragen mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden. Dabei soll wild diskutiert und spekuliert werden und es macht Spaß Theorien aufzustellen. Wenn alle Spieler sich einig sind, werden die Fragen beantwortet und die Büroklammer am äußeren Rand der Karte auf der Zahl festgesteckt dessen Nummer mit der Anzahl der "Ja"-Stimmen übereinstimmt. Im Anschluss wird die Karte gedreht und anhand einer zweiten Ziffer sieht man ob es Abweichungen gibt oder alles richtig beantwortet wurde. Die Karte wird zurückgelegt und mit dem schwarzen Würfel wird auf der Punkteskala vorgerückt. Der erste rote Würfel wird neben dem Schauplatz dort platziert, wo die Ziffer der richtig ermittelten Fragen steht. Um diese Anzahl an Punkten, darf man mit dem schwarzen Würfel vorrücken. Danach werden die anderen Schauplätze auf die selbe Weise gelöst. Am Ende gibt es noch die Möglichkeit Hinweiskarten aufzudecken und zu lesen. Aber dafür gibt es Punktabzug, also sollte gut überlegt werden, ob diese Information wirklich notwendig ist. Zum Abschluss wird nochmal zusammengefasst was passiert ist und die Storykarte wird umgedreht. Für jeden fett gedruckten Text der mit eurer Theorie übereinstimmt gibt es Punkte, diese werden auf der Punkteskala dann noch ergänzt und das zweite Rätsel wird auf die selbe Weise gelöst. Es macht Sinn manchen Details länger nachzugehen und weitere Theorien anzustellen. Die Runden sind relativ schnell vorbei, ich schätze mal so auf 20 - 30 Minuten pro Rätsel. Wir haben es zu zweit gespielt und hatten viel Spaß daran, denn manchmal sind es die unauffälligsten Details, die am meisten Aufschluss geben. Klare Weiterempfehlung für Rätselfans die auch die Exit-Spiele mögen. Ich hoffe es gibt bald Erweiterungen!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Black stories Das Spiel (Spiel)

von Inka Brand, Markus Brand

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Black stories Das Spiel (Spiel)
  • Black stories Das Spiel (Spiel)
  • Black stories Das Spiel (Spiel)