Hair

OST, Various

(2)
Musik (CD)
Musik (CD)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 5 - 7 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Produktdetails

Verkaufsrang 2666
Medium CD
Anzahl 1
Hersteller Sony Music Entertainment Germany
Genre Filmmusik
Sprache Deutsch
Komponist Various
Erscheinungsdatum 27.09.1999
EAN 0078636781228

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Hair, ein alternativer Vorschlag
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2020

Es kommt schon mal vor, dass Filmversionen von Musicals sich weit vom Original entfernen. "Cabaret" hat damit diverse Oscar gewonnen, während "Hair" eher verschrien ist - und das tut dem Film Unrecht. Ja, ich verstehe die Kritik von Gerome Ragni und James Rado, dass die Hippies zu sehr wie Menschen dargestellt werden, die ihr G... Es kommt schon mal vor, dass Filmversionen von Musicals sich weit vom Original entfernen. "Cabaret" hat damit diverse Oscar gewonnen, während "Hair" eher verschrien ist - und das tut dem Film Unrecht. Ja, ich verstehe die Kritik von Gerome Ragni und James Rado, dass die Hippies zu sehr wie Menschen dargestellt werden, die ihr Gehirn nicht gern nutzen - allen voran Jeannie und Woof - aber der Plot um Huds Verlobte verpasst Bürgerlichkeit eine weit wichtigere Komponente als die Elternfiguren in der Bühnenversion - oder ehrlich gesagt auch Claude und Sheila im Film. Cheryl Barnes' "Easy to be Hard", ein Lied, das auf der Bühne Sheila singt, gehört so auch zu den klaren akustischen Highlights. Super auch "Black Boys" und "White Boys", deren Frauen-Trios auch Männerstimmen hinzugefügt wurden, was zu einem der satirischsten Momente des Films führt. Auf der CD befinden sich auch ein paar Lieder, die es nicht in den Film geschafft haben - mein größter Wermutstropfen ist da sicherlich "Frank Mills", aber "My Conviction" hätte Charlotte Rae, die man bei "I Got Life" begeistert sieht, mehr Präsenz gegeben. "What a Piece of Work is Man" macht im Rahmen des Films keinen Sinn mehr, da Claude nicht als moderner Hamlet präsentiert wird, der einfach nicht zur Aktion findet. Auf der CD, ohne dass ihre Stimme einer vietnamesischen Schauspielerin zugeordnet wird, funktioniert in "Walking Space" das Solo von Broadway-Legende Betty Buckley besser, und es ist schade, dass Treat Williams, als Berger der charmante Star des Films, auf der CD vor Allem mit "I Got Life" glänzen darf - "Donna" gab mir nie etwas - aber vielleicht auch einfach, weil ich keine Ahnung habe, wieso es an der Stelle ist, an der es ist. Ich besitze ungefähr 15 Hair-CDs, und diese hier war die erste, sodass ich Lieder wie "Dead End" und "Oh Great God of Power" erst später kennenlernte. Die beste Aufnahme ist es vermutlich nicht, aber fraglos viel besser als ihr Ruf.


  • artikelbild-0
  • Hair

    Aquarius (From Original Soundtrack "Hair")