Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen
Profilbild von Sandra P. Sandra P. Buchhandlung: Thalia Wien – Westbahnhof
0 Rezensionen
Meine letzte Rezension Yellowface von Rebecca F. Kuang
Politiksatire vom feinsten, wir erleben wie eine weiße Frau sich als Opfer von umgekehrten Rassismus fühlt, während sie eine moralische Grenze nach der anderen überschreitet und schon bald nicht mehr sicher ist, wer der Held in diesem Roman eigentlich sein soll, denn alle sind im Kern verdorben und niemand ist dem anderen wohlgesinnt. Gesellschaftskritisch, intelligent und tiefgründig wurde hier ein Roman voll Spannung geschaffen, den man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann, sobald man einmal darin versunken ist.
ab 25,50 €
Yellowface
5/5
5/5

Yellowface

Politiksatire vom feinsten, wir erleben wie eine weiße Frau sich als Opfer von umgekehrten Rassismus fühlt, während sie eine moralische Grenze nach der anderen überschreitet und schon bald nicht mehr sicher ist, wer der Held in diesem Roman eigentlich sein soll, denn alle sind im Kern verdorben und niemand ist dem anderen wohlgesinnt. Gesellschaftskritisch, intelligent und tiefgründig wurde hier ein Roman voll Spannung geschaffen, den man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann, sobald man einmal darin versunken ist.

Sandra P.
  • Sandra P.
  • Buchhändler*in
Yellowface von Rebecca F. Kuang

Meine Lieblingswerke

  • Unwritten Love von Teresa Sporrer
    5/5

    Unwritten Love

    Der neueste New Adult Roman aus Teresas Feder ist da. Freut euch auf folgende Tropes: Gremlin x Grumpy Fake-Dating Enemies-to-Lovers She fell first, but he fell harder Livia Scott ist bei Tag Studentin und bei Nacht A. Lovelace, das Pseudonym unter dem sie ihre Bücher veröffentlicht. Durch den großen Erfolg ihres Buches "One Last Kiss", das nun verfilmt werden soll, lernt sie den Schauspieler Julian Collins kennen und lie- äh hassen. Denn zwischen den beiden fliegen von Anfang an die Fetzen - bald vielleicht auch Funken? Livia - von Julian irgendwann auch nur noch liebevoll "Gremlin" genannt - ist temperamentvoll und zugleich auf ihre verschrobene Art liebenswürdig. Sie ist extrem tollpatschig und schafft es immer wieder, sich in die seltsamsten Situationen zu bringen. Julian ist zwar weniger tollpatschig aber auch er hat einige Altlasten zu schleppen und versucht seinen Platz in der Welt noch zu finden. Wird dieser vielleicht an Livias Seite sein? Fazit: Livia ist wirklich ein kleiner liebenswürdiger Gremlin und man kann sie nur gerne haben, auch wenn sie sich immer wieder in schwierige Situationen bringt. Dennoch ist sie ein harter Eisblock, den Julian erst mit seinem Charme zum Schmelzen bringen muss Es kommt zu lustigen Missgeschicken, Verwechslungen und viel sexueller Spannung. Denn auch, wenn sie beide es noch nicht wahrhaben wollen, sie stehen aufeinander. Es sind einige meiner Lieblingstropes in diesem Buch vereint und ich kann mich sowohl mit Julian als auch mit Livia und sogar Charlotte identifizieren. Sie sind mir alle drei wahnsinnig ans Herz gewachsen was mich in dem Traum schwelgen lässt, dass Charlotte vielleicht ein eigenes Spin Off erhält? Das wäre sooo cool. Naja man darf ja noch träumen.

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Unwritten Love von Teresa Sporrer
  • Flammen und Finsternis / Das Reich der sieben Höfe Band 2 von Sarah J. Maas
    5/5

    Flammen und Finsternis / Das Reich der sieben Höfe Band 2

    Feyre stellt sich in diesem Teil der Reihe extrem vielen Herausforderungen. Tamlin wird immer eigenartiger ihr gegenüber und durch das magisch geknüpfte Band mit Rhysand, fühlt sie sich immer mehr zu ihm hingezogen. Sie weiß bald nicht mehr wem sie noch trauen kann; wer Freund und Feind ist. Dieser Teil hat mich total überzeugt, nachdem ich nach dem ersten Teil noch nicht 100% sicher war wie sehr ich die Reihe mag. Der zweite Band hat es faustig hinter den Ohren und die Autorin verknüpft die Handlung und selbst die kleinsten Hinweise so gekonnt miteinander, dass man mehr als einmal einfach überwältigt ist von dieser Raffinesse. Jeder Satz hat eine Bedeutung und das kannte ich so bis jetzt noch nie. Die Geschichte saugt einen auch so richtig ein und man fiebert die ganze Zeit gespannt mit. Ich weiß nicht ob sich die anderen Teile noch steigern lassen aber ich denke, enttäuscht kann ich jetzt gar nicht mehr sein.

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Flammen und Finsternis / Das Reich der sieben Höfe Band 2 von Sarah J. Maas
    • Band 2
    • Flammen und Finsternis / Das Reich der sieben Höfe Band 2
    • Sarah J. Maas
    • ab 23,50 €
  • Yellowface von Rebecca F. Kuang
    5/5

    Yellowface

    Politiksatire vom feinsten, wir erleben wie eine weiße Frau sich als Opfer von umgekehrten Rassismus fühlt, während sie eine moralische Grenze nach der anderen überschreitet und schon bald nicht mehr sicher ist, wer der Held in diesem Roman eigentlich sein soll, denn alle sind im Kern verdorben und niemand ist dem anderen wohlgesinnt. Gesellschaftskritisch, intelligent und tiefgründig wurde hier ein Roman voll Spannung geschaffen, den man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann, sobald man einmal darin versunken ist.

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Yellowface von Rebecca F. Kuang
  • Blood and Ash – Liebe kennt keine Grenzen von Jennifer L. Armentrout
    5/5

    Blood and Ash – Liebe kennt keine Grenzen

    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht es zu lesen und ich bin echt in eine Lese-Sucht verfallen. Ich liebe Poppy und ihre Art, sie ist frech, stark und wiederspenstig. Leider kommt davon nicht viel durch, da sie von einem Konstrukt aus Religion und einer autoritären Regierung in eine Rolle gezwängt wird, die das komplette Gegenteil ihrer wahren Natur ist. Als Hawke ins Spiel kommt bricht sie jedoch endlich aus und hat das Gefühl sie selbst sein zu dürfen. Hawke hingegen ist ein Bad Boy wie er im Buche steht, was jedoch nichts daran ändert, dass er verrückt nach Poppy ist. Es wurde nie langweilig, da Poppy und Hawke eines dieser Paare ist, bei dem man jedes Wort mit voller Spannung verfolgt. Sie necken sich, ärgern einander und bringen sich gegenseitig um den Verstand. Man fiebert jeder Seite mit Hawke entgegen, da er einfach ein wahnsinnig spannender Charakter ist und immer für Knistern sorgt. Ich war am Ende des Buches ziemlich aufgewühlt, weil es logischerweise mit einem Cliffhanger endet (es kommen ja noch mehrere Bände). Ich glaube diese Reihe hat das Potential eine meiner Lieblings-Reihen zu werden. Ich bin sehr gespannt auf den 2. Teil der am 8. März erscheinen wird und habe ihn bereits vorbestellt

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Blood and Ash – Liebe kennt keine Grenzen von Jennifer L. Armentrout
    • Band 1
    • Blood and Ash – Liebe kennt keine Grenzen
    • Jennifer L. Armentrout
    • ab 19,00 €
  • Belladonna – Die Berührung des Todes (Belladonna 1) von Adalyn Grace
    5/5

    Belladonna – Die Berührung des Todes (Belladonna 1)

    Belladonna ist ein großartiges Buch und ich werde es definitiv weiterempfehlen, das Setting war toll (viktorianisches Zeitalter) und auch die Idee an sich, dass Signa eine sehr eigenwillige Verbindung zum Tod hat und dieser auch eine signifikante Rolle spielt, fand ich toll. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil und freue mich auf die Fortsetzung.

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Belladonna – Die Berührung des Todes (Belladonna 1) von Adalyn Grace
    • Band 1
    • Belladonna – Die Berührung des Todes (Belladonna 1)
    • Adalyn Grace
    • ab 19,00 €
  • Der Horror der frühen Medizin von Lindsey Fitzharris
    5/5

    Der Horror der frühen Medizin

    Diese Biografie, über Listers Lebenswerk, ist ein faszinierend erschreckender Einblick in die Abgründe der damaligen Medizin. Wer damals an Keime glaubte, wurde wie ein Ketzer behandelt und nicht ernst genommen. Der Kampf Listers gegen die alteingesessenen Chirugen der damaligen Zeit war schwierig. Sie wollten einfach nicht wahrhaben, dass ihre Arbeit schlampig, grob und oft todbringend für die Patienten war. Hygiene war in dieser Zeit sowieso ein Fremdwort oder ein utopisches Zukunftsbild. Joseph Lister war der Begründer der Antiseptischen Behandlungsmethode und hat damit der Asepsis, die heute Standard in jedem Krankenhaus ist, den Weg geebnet. Ich habe zuvor noch nie ein medizingeschichtliches Buch gelesen und es hat mich trotzdem sehr gefesselt, auch als Laie kann man dem Buch sehr gut folgen. Klare Empfehlung

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Der Horror der frühen Medizin von Lindsey Fitzharris
    • Band 4886
    • Der Horror der frühen Medizin
    • Lindsey Fitzharris
    • ab 13,00 €
  • Kim Jiyoung, geboren 1982 von Cho Nam-Joo
    5/5

    Kim Jiyoung, geboren 1982

    Cho Nam-Joo's Buch ist zugegeben das erste (Süd)Koreanische Buch, das ich gelesen habe (Mangas zählen hier nicht). Es lässt einem beim Lesen (gerade als Frau) immer wieder das Blut in den Andern gefrieren. Man kommt immer wieder an einen Punkt, an dem man denkt "Das kann jetzt einfach nicht wahr sein". Dieses Buch besteht praktisch aus einer Aufzählung von möglichen und tatsächlich stattfindenden Szenarien von Mysogenie, Sexismus und Ungerechtigkeit gegenüber dem weiblichem Geschlecht. Sei es das Arbeitsessen, bei dem man vom Vorgesetzten angebaggert und abgefüllt wird oder heimlichen Videotapes in Umkleidekabinen, bis hin zu Momshaming auf offener Straße. Jede Frau wird sich zumindest in einem Szenario wiederfinden können und das verrät doch sehr viel über unsere Gesellschaft. Man könnte natürlich sagen, "sowas gibt es bei uns nicht. Bei uns ist das seit Jahrzehnten anders", aber leider stimmt das so nicht. Egal ob Europa oder Korea, im Endeffekt kämpfen alle Frauen den gleichen Kampf und das Tag für Tag. Ich hoffe dieses Buch wird noch erfolgreicher, es soll und muss gelesen werden und noch mehr Aufmerksamkeit erlangen.

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Kim Jiyoung, geboren 1982 von Cho Nam-Joo
  • Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd. 1 von Kerstin Gier
    5/5

    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd. 1

    Gwen ist ein ganz normales Mädchen aus London, doch ihre Familie hütet ein Geheimnis, denn in Gwen's Familie wird das Zeitreise-Gen vererbt. Eigentlich sollte eben dieses Gen Charlotte erben, die Cousine von Gwen, doch während alle auf Charlotte's ersten Sprung warten, passiert das unmögliche. Nicht Charlotte sondern Gwen macht den Zeitsprung und dadurch ändert sich für Gwen alles, denn jetzt muss sie zusammen mit Gideon durch die Zeit reisen und alle 12 Zeitreisenden in der Vergangenheit besuchen um deren Blut in den Chronografen einzulesen. Was wie sich herausstellte kein leichtes Unterfangen ist. Mit viel Witz und Humor begeistert Kerstin Gier mit einem Jugendroman sonderklasse. Habe das Buch sofort verschlungen. Nur zu empfehlen!

    Sandra P.
    • Sandra P.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Westbahnhof
    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd. 1 von Kerstin Gier
    • Band 1
    • Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd. 1
    • Kerstin Gier
    • ab 18,00 €

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend