PG

Peter Galison


Peter Galison

Peter Galison, Jahrgang 1955, ist Joseph Pellegrino University Professor of the History of Science and of Physics an der Harvard University. Für sein hoch gelobtes Buch, ›Image and Logic. A Material Culture of Microphysics‹, erhielt er den Pfizer-Preis für das beste wissenschaftsgeschichtliche Werk und einen Preis der Max-Planck-Gesellschaft und der Humboldt-Stiftung. Weitere Bücher von ihm sind ›How Experiments End‹, ›Picturing Science/Producing Art‹ (Hg.), ›The Architecture of Science‹ (Hg.).

Objektivität von Peter Galison

Neuerscheinung

Objektivität
  • Objektivität
  • (1)


Ein Kernbegriff der neuzeitlichen Wissenschaft ist der Ausgangspunkt dieser zum Standarwerk gewordenen Studie: Objektivität, so zeigt sich, hat eine Geschichte – und diese steckt voller Überraschungen.

Lorraine Daston und Peter Galison zeichnen die Entstehung dieses Begriffs in den Wissenschaften vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart nach und zeigen, dass die Geschichte der Herausbildung erkenntnistheoretischer Ideale mit alltäglichen Praktiken der Herstellung wissenschaftlicher Bilder einhergeht. Gerade die Abbildungen in wissenschaftlichen Atlanten spiegeln die Vorstellungen und Ideale, die mit den empirischen Wissenschaften verbunden sind. Daston und Galison betrachten sie neu, um die verborgene Geschichte wissenschaftlicher Objektivität zu enthüllen.

Ihr opulent illustriertes Buch richtet sich an alle, die sich für den schwer fassbaren, aber gleichwohl wissenschaftshistorisch wie wissenschaftstheoretisch zentralen Begriff der Objektivität interessieren – und dafür, was es heißt, mit wissenschaftlichem Blick auf die Welt zu schauen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Peter Galison