OB

Otto W. Bringer

Otto W. Bringer, 89, vielseitig begabter Autor. Malt, bildhauert, fotografiert, spielt Klavier und schreibt, schreibt. War im Brotberuf Inhaber einer Agentur für Kommunikation. Dozierte an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Köln. Freie Stunden genutzt, das Leben in Verse zu gießen. Mit 80 pensioniert und begonnen, Prosa zu schreiben. Sein Schreibstil ist narrativ, "ich erzähle", sagt er. Seine Themen sind die Liebe, alles Schöne dieser Welt. Aber auch der Tod seiner Frau. Bruderkrieg in Palästina. Werteverfall in der Gesellschaft. Die Vergänglichkeit aller Dinge, die wir lieben. Die zwei Seelen in seiner Brust.

Maskerade 2020/21 von Otto W. Bringer

Neuerscheinung

Maskerade 2020/21
  • Maskerade 2020/21
  • (0)

Was geschähe, wenn Corona-Viren katholisch wären? Oder zurückgeschickt werden könnten? Dahin, woher sie kamen. Wie Pakete von Online-Versendern? Zwei Fragen von vielen, die der Autor beantwortet, wenn er aus seinem Leben erzählt, vom Bedürfnis der Menschen, allem Bösen zu entfliehen, sich selbst mit einer Maske neu zu erfinden und doch Corona mit allen Folgen ausgeliefert zu sein.
Ob Glauben hilft? Oder Corona als Witz der Geschichte parodieren? Wie bekannte Comedians zurzeit in allen Fernsehsendern.
Umso mehr lohnt es sich, dieses Buch zu lesen. Ganz bei sich sein. Maske, Distanz und den Spaß vor der Flimmerkiste vergessen. Corona sei Dank.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Otto W. Bringer