OK

Oskar Kokoschka

Agnes Husslein-Arco wurde 1954 als Tochter von Karl Heinrich und Felicitas Arco geboren (weswegen sie in Medien gelegentlich als „Gräfin Arco“ bezeichnet wird). Sie ist eine Enkelin des österreichischen Malers Herbert Boeckl.
Sie ist promovierte Kunsthistorikerin und war von 1996 bis 2000 Vorstandsmitglied der Wiener Secession. 1996 wurde sie zur Vizepräsidentin des Kunstvereins Kärnten gewählt; diesen Posten hatte sie bis 1998 inne.
Von 2001 bis 2005 war Husslein-Arco Direktorin des Rupertinums in Salzburg. Die Eröffnung des Museums der Moderne am Mönchsberg im Jahre 2004 ist ebenfalls mit ihrem Namen verbunden. 2007 wurde sie von Elisabeth Gehrer, der damals für Museumspolitik zuständigen Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, zur Direktorin des Belvedere bestellt..
Alfred Weidinger: österr. Kunsthistoriker, Museumsmanager und Fotograf, geboren am 3. Juni 1961 in Schwanenstadt. Vizedirektor und Chefkurator der Österreichischen Galerie Belvedere..
Oskar Kokoschka: österr. Maler und Schriftsteller, 1886–1980

Ähnliche Autor*innen

Alles von Oskar Kokoschka