OH

Oliver Hassencamp

Oliver Hassencamp, 1921 - 1988, war Schüler des berühmten Internats Salem am Bodensee und studierte später Rechtswissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie. 1946 begann er als Regieassistent an den Münchener Kammerspielen und nahm gleichzeitig Schauspielunterricht. Seine ersten großen Bühnenerfolge feierte er zusammen mit Erich Kästner und vielen bekannten Schauspielern im berühmten Münchener Kabarett "Die kleine Freiheit", für das er auch brillante Texte verfasste. Schon der erste Band seiner "Schreckenstein"-Serie war ein riesiger Erfolg..
Sophie Rois, geboren in Linz, absolvierte ihre Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Von 1993 bis 2017 gehörte sie zum Ensemble der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Seit 2018 spielt sie am Deutschen Theater in Berlin. Sophie Rois verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit den Regisseuren Frank Castorf und René Pollesch. Für ihre Theaterarbeit erhielt Sophie Rois wiederholt Auszeichnungen: u.a. wurde sie mit dem renommierten Berliner Theaterpreis der Stiftung Preußische Seehandlung geehrt. Zuletzt wurde ihr im März 2018 für ihre Darstellung der Hexe in der Volksbühnen-Inszenierung von »Faust. Der Tragödie zweiter Teil« der Gertrud-Eysoldt-Ring zuerkannt.Sophie Rois drehte zahlreiche Kino- und Fernsehfilme. Für ihre Hauptrolle im Kinofilm »Drei« (Regie: Tom Tykwer) wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Filmpreis 2011 für die beste Hauptrolle. Überdies erhielt sie den Grimme-Preis für die Rolle der Erika Mann im Fernseh-Mehrteiler »Die Manns – Ein Jahrhundertroman«. Ihre künstlerische Arbeit im Bereich Hörspiel und Hörbuch wurde ebenfalls wiederholt anerkannt, bereits zweimal mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie »Beste Interpretin« für das Hörbuch »Jane Eyre« von Charlotte Brontë und für »Baba Dunjas letzte Liebe« von Alina Bronsky..
Henning Baum, geboren 1972, ist ein deutscher Schauspieler. Durch seine Hauptrolle in "Der letzte Bulle" wurde er einem breiten Fernsehpublikum bekannt. Er spielte in zahleichen weiteren Serien, wie z.B. "Alarm für Cobra 11" oder "Polizeiruf 110", und war u.a. in die "Luftbrücke" zu sehen. Für seine schauspielerischen Leistungen wurde er zuletzt mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Deutschen Fernsehpreis geehrt..
Uwe Ochsenknecht, geboren 1956 in Biblis, wurde einem breiten Publikum durch sein Mitwirken in Das Boot und in der Komödie Männer bekannt. Anfang der 1990er Jahre konnte er mit seiner Rolle als Fritz Knobel in Helmut Dietls Schtonk! an diese Erfolge anknüpfen. Ochsenknecht ist nicht nur ein preisgekrönter Schauspieler, sondern auch als Sänger und Musiker erfolgreich..
Johannes Klaußner, geboren 1985, steht bereits seit seinem achten Lebensjahr vor der Kamera. Zu seinen prägnantesten Rollen zählen unter anderem der Concierge Rudolf in Uli Edels »Das Adlon. Eine Familiensaga« oder der vermeintliche Reichstagsbrandstifter Marinus van der Lubbe in Friedemann Fromms »Nacht über Berlin«. Seine junge, dunkle Stimme macht ihn zum beliebten Audiosprecher.

Burg Schreckenstein 2 - küssen (nicht) verboten von Oliver Hassencamp

Neuerscheinung

Burg Schreckenstein 2 - küssen (nicht) verboten
  • Burg Schreckenstein 2 - küssen (nicht) verboten
  • (1)


Das Filmhörspiel mit den Originalstimmen



Das Jungeninternat Schreckenstein und das Mädcheninternat Rosenfels überbieten sich bei den alljährlichen Wettkämpfen mit ausgeklügelten Sabotageakten. Doch kurz vor Schluss stürzt der Zeppelin von Graf Schreckenstein ab! Der Graf muss mehrere Wochen im Sanatorium verbringen – und ist finanziell ruiniert. Sein Stellvertreter, Neffe Kuno, sieht nur eine Lösung: die Burg an einen chinesischen Unternehmer zu verkaufen, der Schreckenstein in einen Mittelalter-Themenpark in seiner Heimat verfrachten will. Stephan, Ottokar, Mücke, Strehlau und Dampfwalze suchen gemeinsam mit Diener Jean einen Weg, das zu verhindern.

Sophie Rois ist wieder als Direktorin Horn, Henning Baum als "Rex" und Alexander Beyer als Diener Jean mit dabei. Neu im Darstellerensemble ist Uwe Ochsenknecht in der Rolle des Grafen Kuno von Schreckenstein.

(2 CDs, Gesamtlaufzeit: ca. 1h 38)

Ähnliche Autor*innen

Alles von Oliver Hassencamp