ND

Natalie Zemon Davis

Natalie Zemon Davis wurde 1928 in Detroit geboren. Sie lehrte Geschichte an den Universitäten von Toronto, von Kalifornien (Berkeley), an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales und an der Universität Princeton.Sie hat ein umfangreiches Werk veröffentlicht, ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Gesellschaften, Beratungs- und Herausgebergremien. Für ihre Forschungsarbeiten ist sie mit zahlreichen Preisen ausgestattet worden.

Humanismus, Narrenherrschaft und die Riten der Gewalt von Natalie Zemon Davis

Neuerscheinung

Humanismus, Narrenherrschaft und die Riten der Gewalt
  • Humanismus, Narrenherrschaft und die Riten der Gewalt
  • (0)

Die in diesem Band versammelten Essays der berühmten amerikanischen Historikerin Natalie Zemon Davis geben eine subtile und faszinierend konkrete Darstellung des gesellschaftlichen Umbruchs am Beginn der Neuzeit, der nicht nur die Lebensweise der Eliten, sondern auch der unteren Bevölkerungsschichten verändert hat. Die populäre Kultur erscheint selbst als dynamisches Moment dieses Umbruchs.
Mit ihrer »dichten Beschreibung« der städtischen Kultur des 16. Jahrhunderts eröffnete die Autorin neue historische Sichtweisen und setzte einen Meilenstein auf dem Weg zu einer neuen Geschichtsschreibung.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Ähnliche Autor*innen

Alles von Natalie Zemon Davis