NE

Nadine Engel

geb. 1980, studierte Kunstgeschichte, Spanisch und Italienisch an den Universitäten von Heidelberg und Mainz, wo sie mit der vorliegenden Untersuchung promovierte

Surrealismus und Wunderkammer von Nadine Engel

Neuerscheinung

Surrealismus und Wunderkammer
  • Surrealismus und Wunderkammer
  • (0)

Die Faszination für die Kunst- und Wunderkammer ist ungebrochen. Ihr Name fällt heute nicht mehr nur im Kontext der Frühen Neuzeit, sondern häufig auch im Zusammenhang mit moderner und zeitgenössischer Kunst. Surrealismus & Wunderkammer führt zum Beginn dieser Entwicklung zurück, als sich an der Wende zu den 1980er Jahren die Vorstellung einer modernen Wunderkammer formt. Mit Hilfe von Objektvergleichen werden die etablierten Argumentationsstränge befragt und mit der Exposition surréaliste d’objets die Ausstellung rekonstruiert, die als Ursprung der Wunderkammer im 20. Jahrhundert gilt. Dem Erlebnisraum des Jahres 1936 steht im zweiten Teil der Untersuchung die Immersion des Besuchers in der frühneuzeitlichen Kunst- und Wunderkammer gegenüber. In einem chronologischen Abriss der frühen architektonischen Anlagen von München, Ambras und Basel bis hin zu Dresden und Prag wird ein Erkenntnisraum deutlich, der weit mehr Dimensionen aufweist als der Vergleich mit dem Surrealismus erkennen lässt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Nadine Engel