MW

Michael Walker

Michael Walker ist Journalist und schreibt unter anderem für The New York Times, Los Angeles Times und Washington Post. Er lebt seit 1991 in Laurel Canyon.

Wieviel Staat muß sein? von Michael Walker

Neuerscheinung

Wieviel Staat muß sein?
  • Wieviel Staat muß sein?
  • (0)

Daß erst das Eingreifen des Staates in den Markt den Wohlstand für alle sichern könne, ist ein weit verbreiteter Gedanke. Erst in den letzten Jahren sind vermehrt Zweifel aufgekommen, ob wachsende Staatsbürokratien und steigende Steuerlasten tatsächlich nicht den Wohlstand mindern. Es könne zwar durchaus ein 'zu wenig' an Staat geben, argumentiert der kanadische Ökonom und Direktor des renommierten Fraser Instituts Michael Walker in seiner neuesten Abhandlung, aber auch definitiv 'zuviel'. Anhand empirischer Daten über verschiedene Wohlstands- und Sozialindikatoren auf der einen Seite und Staatsquote und Staatsinterventionismus auf der anderen Seite zeigt Walker, daß es so etwas wie einen 'optimalen Staatsanteil' gibt. Da die Bundesrepublik ihre Staatsquote schon lange weit über diesen optimalen Satz gehoben hat, gibt diese Studie auch für die Diskussion hierzulande Stoff zum Nachdenken. Denn: 'Zuviel Staat bedeutet weniger Wohlstand.'

Ähnliche Autor*innen

Alles von Michael Walker