MR

Michael Renninger

Michael Renninger wurde 1976 in Rottweil, am Rand des Schwarzwalds geboren. Er ist verheiratet und seit Januar 2019 frisch gebackener Vater des kleinen David Kian. Von 2015 bis 2019 verantwortete Michael Renninger, als einer von 30 Category Managern der Schweizer Coop Genossenschaft, den Einkauf und das Category Management für sämtliche
Baumaterialien des Fachformats Baumarkt (Bau & Hobby) mit über 80 Verkaufsstellen und einem preisgekrönten sehr innovativen Online-Kanal.
Coop Schweiz erzielte 2018 mit seinen 30 Category Managern einem Umsatz von über 30 Mrd. CHF,
hiervon 20 Mrd. CHF im Einzelhandel. Seine breite Expertise sammelte er zudem in leitenden Funktionen inhabergeführter, internationaler Konzerne im Non-Food Konsumgüterbereich. Er leitete hierbei beispielsweise das konzernweite
Marketing eines bedeutenden internationalen Sanitärunternehmens. Michael Renninger ist damit seit über 15 Jahren in verantwortlichen Positionen im Non-Food Konsumgütermarketing tätig. Er stellt sich den aktuellen Herausforderungen des Einzelhandels mit der strukturierten Aufarbeitung von konkreten und bewährten Lösungen, damit Sie als Non-Food
Produzent, Großhändler oder Filialist von der sich verändernden Einzelhandelslandschaft profitieren.
Anfang 2019 entschied er sich, für seinen neugeborenen Sohn und dieses Buchprojekt, eine mehrmonatige berufliche Auszeit zu nehmen.

Omnichannel-Excellence – Insider Tipps eines Category Managers von Michael Renninger

Neuerscheinung

Omnichannel-Excellence – Insider Tipps eines Category Managers
  • Omnichannel-Excellence – Insider Tipps eines Category Managers
  • (0)

„Omnichannel-Excellence“ beantwortet praxisrelevante Fragen, vor denen Hersteller und Händler von Non-Food Artikeln stehen, wenn sie versuchen, die heutigen anspruchsvollen Kunden zu bedienen.
Abgedeckt werden die wichtigsten Aspekte des modernen Marketings, Fragen zum transparenten Warenbestand, das Fulfillment bis hin zur After-Sales-Betreuung. Den Leser erwarten hierzu jeweils ganz konkrete Best-Practice Beispiele und Handlungsempfehlungen.
Trotz der punktuellen Anstrengungen, Ladengeschäfte in das kanalübergreifende Einkaufserlebnis der Kunden einzubinden und so Online und Offline nahtlos miteinander zu verknüpfen, können Hersteller und Händler die veränderten Erwartungen der Kunden bei Weitem noch nicht erfüllen:

• Märkte sind gesättigt, Erstausstattungen werden kaum noch gebraucht, Statussymbole
verlieren an Reiz. Immaterielles erhält zunehmend Bedeutung.
• Der optionsfreudigen jungen Generation sind Erlebnisse wichtiger als Besitz. „Sharing“ ist bereits
ein neuer Megatrend.
• Die Kommunikationshoheit ist bereits zu Ihren Kunden gewandert. Mit „Daumen hoch oder
runter“ richten sie über Ihre Marke. Fehlende Performance wird sofort bestraft. Wer nicht
innoviert, verschwindet über kurz oder lang vom Markt.
• Wechseln ist völlig normal, der Kunde ist ständig absprungbereit. Neues wird laufend getestet.
Standard und Mittelmaß locken heute Ihre Kunden nicht mehr hinterm Ofen vor.
• Wegen der hohen Transparenz und Vergleichbarkeit wird Verkaufen ohne ein Begehren nach
Ihren Produkten oder Dienstleistungen, immer schwieriger. Es sei denn, Sie beabsichtigen, über
den Preis zu verkaufen.
• Ihre Kunden haben immer weniger Zeit und lassen sich diese nur ungern stehlen. Was
kompliziert ist oder Probleme macht scheidet aus.

Dieses Buch ist wertvoll für jeden, der Schwierigkeiten hat, mit den sich verändernden Kundenanforderungen, den hierfür notwendigen internen Change-Prozessen, sowie grundlegenden Fragen neuer zeitgemäßer Geschäftsmodelle Schritt zu halten.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Michael Renninger