MP

Matthias Pusch

Matthias Pusch schreibt ausschließlich in seiner Freizeit - und das bereits seit seinem dreizehnten Lebensjahr. Angefangen hat er mit Kurzgeschichten über unerklärliche Phänomene. Mittlerweile schreibt er über die spannende Zeit des Erwachsenwerdens, erste große Lieben und zweite. Zwei Romane in diesem Stil sind von ihm inzwischen erhältlich: "Das Spiel" erschien 2015 und fand schnell eine große Fangemeinde. Seit Sommer 2020 ist "Die Heimreise" auf dem Markt. Eines haben alle seine Werke gemeinsam: Es sind Geschichten mitten aus dem Leben, die jedem Menschen so oder so ähnlich jederzeit passieren können. Matthias Pusch ist verheiratet und lebt zusammen mit seiner Frau Stefanie und Kater Felix in der Nähe von Hamburg.

Das Spiel von Matthias Pusch

Neuerscheinung

Das Spiel
  • Das Spiel
  • (0)

Deutschland, Mitte der 1990er Jahre: In einer Zeit, in der Handys, Facebook und Tablet Computer aus unserem täglichen Leben noch so weit weg waren wie Politiker von der Wahrheit, kämpft der 17-jährige Martin mit seiner Enttäuschung über die gerade gescheiterte erste große Liebe. Hinzu kommen Probleme in der Schule, die ihm das Leben zusätzlich schwer machen. Während er mit sich hadert und über den Sinn des Lebens nachdenkt, tritt aus heiterem Himmel Franziska in sein Leben. Sie zeigt ihm, dass es nach einer ersten großen Liebe auch eine zweite geben kann und weckt in ihm eine Leidenschaft für ein Hobby, das er bislang noch gar nicht kannte: Das Theaterspielen. Fortan scheint Martins Leben wieder Fahrt aufzunehmen. Bis zu dem Zeitpunkt, in dem die Erkenntnis, dass die erste große Liebe eben doch nie so ganz zu Ende ist, unangekündigt mit gnadenloser Härte über ihn hereinbricht. Martin muss zum ersten Mal in seinem Leben eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihm weh tun wird.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Matthias Pusch