MC

Marcus Tullius Cicero

Marcus Tullius Cicero wurde 106 v. Chr. als Sohn eines römischen Ritters in Arpinum, einer Landschaft südöstlich von Rom, geboren. In Rom erhielt er rhetorischen und juristischen Unterricht bei den führenden Anwälten und Politikern seiner Zeit und begann seine Anwaltslaufbahn. Als einem homo novus, d. h. als einem Mann, der nicht dem stadt-römischen Adel entstammte, ebnete ihm diese Tätigkeit den Weg zu den Staatsämtern, einschließlich des Konsulates im Jahre 63.

Marcus Tullius Cicero: Über die Kunst des Nachdenkens über Gott von Marcus Tullius Cicero

Zuletzt erschienen

Marcus Tullius Cicero: Über die Kunst des Nachdenkens über Gott
  • Marcus Tullius Cicero: Über die Kunst des Nachdenkens über Gott
  • Buch (gebundene Ausgabe)

Die alten Römer waren zutiefst religiös und ihre Welt war voller Götter – von Jupiter, Minerva und Mars bis hin zu unzähligen lokalen Gottheiten, Hausgöttern und Ahnengeistern. Eine der einflussreichsten römischen Perspektiven auf die Religion kam von einem nicht-religiösen Glaubenssystem, dem Stoizismus. Wie dachten die Stoiker über Religion?
In diesem Band stellt Philip Freeman Ciceros Vom Wesen der Götter und Der Traum des Scipio in einer völlig neuen Übersetzung vor – zwei Schriften, die in über 2000 Jahren nicht an Bedeutung verloren haben und von denen Persönlichkeiten wie Thomas von Aquin, Dante oder Thomas
Jefferson beeinflusst wurden. Zusammen mit einer informativen Einleitung gibt das Buch einen faszinierenden Einblick in die stoischen Konzepte des Göttlichen.
Inklusive des lateinischen Originaltextes in einer zweisprachigen Ausgabe

Bestseller

Alles von Marcus Tullius Cicero