KT

Kurt Tucholsky

Kurt Tucholsky (1890–1935), als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren, war einer der scharfsichtigsten Gesellschaftskritiker seiner Zeit. In der »Weltbühne« und der »Vossischen Zeitung«, mit Liedern und Kabarettstücken trat er unermüdlich für einen pazifistischen Humanismus ein. Als Korrespondent der linksliberalen »Weltbühne« lebte er 1924-1926 in Paris. 1929 emigrierte er nach Schweden. Nach Hitlers Machtübernahme wurde er ausgebürgert, seine Bücher in Deutschland verbrannt. 1935 nahm sich Tucholsky aus Verzweiflung über die Erfolge der Nationalsozialisten das Leben.

Jetzt vorbestellen

Rheinsberg - Schloss Gripsholm - Das Lottchen
Vorbesteller Neu

Rheinsberg - Schloss Gripsholm - Das Lottchen

Nach den ersten vier Bänden der „Petersberg Bibliothek“ erscheinen im Herbst vier weitere Bände im edlen Einband. Diese Ausgabe versammelt die bekannten Werke „Rheinsberg“ und „Schloss Gripsholm“ sowie die Erzählung „Das Lottchen“. Ob heiter oder melancholisch, Kurt Tucholsky erzählt geistreich und humorvoll von der Liebe und deren Auswirkungen, immer mit Berliner Schnauze und Sympathie für die Protagonisten.
Mehr erfahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

6,95 €

Bestseller

Alles von Kurt Tucholsky

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit