JR

Joachim Ringelnatz

Joachim Ringelnatz, 1883 in Wurzen bei Leipzig geboren, zeigte als Hans Bötticher, der sich später Joachim Ringelnatz nannte, schon früh Spürsinn fürs Abenteuerliche und Skurrile. Nach der Schulzeit fuhr er vier Jahre lang zur See, war im Ersten Weltkrieg Kommandant eines Minensuchbootes. 1920 tauchte er in der Münchner Boheme auf und rezitierte im 'Simpl'. Dort entdeckte ihn Hans von Wolzogen für seine Berliner Kleinkunstbühne 'Schall und Rauch'. Entscheidenden Erfolg errang Ringelnatz mit den 'Turngedichten' und den Liedern vom Seemann 'Kuttel Daddeldu'. Als reisender Artist trug er überall seine Verse vor und wurde zu einem Klassiker des deutschen Humors. 1933 Auftrittsverbot und Beschlagnahme seiner Bücher. Völlig mittellos geworden, starb er 1934.

Zuletzt erschienen

Lyrikalikus 182
Neu

Lyrikalikus 182

Ein kurzweiliger Poetry-Slam, bei welchem Lyrik eines kanonischen Dichters
mit semi-akustischen Instrumenten (Gitarren + Bass) und intuitiver Percussion
untermalt wird. Ob in der Badewanne, unterwegs, auf Parties oder im Bett - auf
dem Abspielmedium Ihrer Wahl "Play-Prozess starten" und die Reise beginnen lassen....
Textinhalt von Joachim Ringelnatz.
Mehr erfahren

Hörbuch-Download (MP3)

2,95 €

Bestseller

Alles von Joachim Ringelnatz

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit