H

Heinrich Heine

Heinrich Heine, der als Vollender und Überwinder der Romantik gilt, wurde vermutlich am 13. Dezember 1797 als Sohn jüdischer Eltern in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1819 bis 1825 Jura in Bonn, Berlin und Göttingen. Am 25. Juni 1825 wurde Heine, dessen Vorname Harry lautete, protestantisch getauft, und er nahm den Vornamen Heinrich an. 1831 siedelte er dauerhaft nach Paris über. Heine, der ab 1848 wegen Krankheit an die "Matratzengruft" gefesselt war, starb am 17. Februar 1856 in Paris.

Joachim Bark (geb. 1941), nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Theologie zuerst Assistant Professor an der Stanford Universität, sodann ab 1974 Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Stuttgart

Zuletzt erschienen

Geständnisse

Geständnisse

Heinrich Heines 'Geständnisse' ist ein faszinierendes Werk, das den Leser in eine Welt voller vielschichtiger Emotionen und Gedanken entführt. Das Buch präsentiert eine Sammlung von autobiografischen Fragmenten, Gedichten und Essays, die Heines unverwechselbaren literarischen Stil und seine tiefe Sensibilität für die menschliche Natur demonstrieren. Durch die Verwendung von Ironie, Sarkasmus und einer poetischen Sprache, reflektiert Heine über Intimität, Liebe, Politik und die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft. Diese Geständnisse bieten einen Einblick in Heines persönliche Gedankenwelt und seinen kritischen Blick auf die Welt um ihn herum, und sind ein wichtiger Beitrag zur deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts.
Mehr erfahren

eBook (ePUB)

1,99 €

Alles von Heinrich Heine

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit